Mikrobiologie - unterschätzer Faktor in Sachen Klimawandel?

vom 19.06.2019, 11:32 Uhr

Viele verschiedene Forschungsfelder und -Richtungen arbeiten ja derzeit an der Erforschung des Klimawandels und wie man ihn aufhalten kann. In einem Artikel las ich, dass die Mikrobiologie bislang allerdings eine sehr geringe Beachtung bezüglich der Forschung in diesem Bereich erhalten hat.

Mikroorganismen sind immens wichtig für die Existenz aller höherer Lebewesen, also auch für den Menschen. Bislang war wohl nur bekannt, dass mikrobielle Prozesse die Erderwärmung verstärken können, aber verschiedene Forscher aus New South Wales in Australien und dem Max-Planck Institut für Mikrobiologie in Bremen fordern, dass man verstärkt erforschen sollte, wie Mikroorganismen auch zur Regulierung und sogar Lösung des Klimawandels beitragen können.

Gerade, wenn es beispielsweise um die Sanierung zerstörter Lebensräume geht, steckt dort viel Potenzial. Meint ihr dass das Miteinbeziehen dieses Forschungsbereiches der Klimawandel merklich beeinflusst werden könnte?

» Viktoria_ » Beiträge: 399 » Talkpoints: 32,44 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Ich finde es sehr schlimm, dass man überhaupt noch so viel forschen muss. Es ist doch für kaum jemanden nachvollziehbar, was einem die Klimaforscher erzählen. Das ist das Problem. Solche Nachrichten hören sich so an, als ob man den Klimawandel immer noch nicht einschätzen kann.

Benutzeravatar

» Juri1877 » Beiträge: 6548 » Talkpoints: 5,25 » Auszeichnung für 6000 Beiträge


Ist dir eigentlich klar, wie komplex die ganze Welt aufgebaut ist? Es gibt zig Ursachen und viele Wirkungen. Man kann den Klimawandel nicht auf eine Formel herunterbrechen wie a+b=c. Wer das denkt, hat zu wenig Grips um die Dimensionen zu kapieren.

Abgesehen davon darfst du auch nicht vergessen, dass die Wissenschaftler sich darüber auch nicht einig sind, ob er existiert oder nicht. Das hängt mit der Finanzierung zusammen und mit Interessenskonflikten. Da ist es teilweise einfacher, den Klimawandel zu leugnen, wenn entsprechende politische oder wirtschaftliche Interessen damit verbunden sind.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33313 » Talkpoints: 0,01 » Auszeichnung für 33000 Beiträge



Zurück zu Aktuelles

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

^