Messie Wohnung mit Kind melden?

vom 14.03.2018, 08:25 Uhr

Ich möchte wirklich nicht über die Wohnverhältnisse anderer Leute meckern. Ich lebe selber nach dem Motto: lieber vorher bei der eigenen Türe kehren.

Ich kenne meine Nachbarin auch schon sehr lange. Sie war nie besonders ordentlich. Gut, sei dahingestellt. Jeder so, wie er sich wohl fühlt. Bei mir ist es auch nicht immer penibel sauber und bei ihr eben schon immer etwas heftiger. Aber so lange ihr damaliger Ehemann noch in der Wohnung lebte, ging es halbwegs, der hat noch recht für "Ordnung" gesorgt und zumindest war es nur eine normale Unordnung. Vollkommen in Ordnung.

Nun lebt dieser Mann jedoch seit etwa zwei bis drei Jahren nicht mehr hier und es wird immer ärger. Am Anfang war es noch so, dass ich zumindest in die Wohnung durfte. Ja, es hat schon sehr arg ausgeschaut, sehr chaotisch und schon bei weitem über meiner Geschmacksgrenze, aber gut, es war noch nach dem Motto: jeder so, wie er sich wohl fühlt.

Letztes Jahr war es dann schon sehr auffällig. Man durfte nicht mehr in die Wohnung und irgendwie war alles sehr komisch und seltsam. Meine Nachbarin hat auch eine Tochter mit 9 Jahren. Ihre Tochter geht mit meinem Sohn in die Klasse. Es gab auch keine Geburtstagsfeiern mehr. Die Tochter hat selber als Grund genannt, weil es in der Wohnung zu sehr aussieht. Sie hat auch selber erklärt, dass niemand kommen darf, weil es eben zu unordentlich ist. Deswegen erlaubt Mama nicht mehr, dass jemand kommt.

Meine Nachbarin geht dreimal in der Woche arbeiten und an diesen drei Tagen war es nun ein paar Monate lang so, dass die Tochter in der Früh alleine zu Hause war und dann mit meinem Sohn gemeinsam in die Schule ging. Sie wusste auch, dass sie jederzeit zu uns kommen kann, wenn etwas ist. Einmal hat sie in der Wohnung etwas vergessen und ging noch einmal zurück. Mein Sohn war dabei und hat dann auch ganz schockiert von der Wohnung berichtet.

Vor einiger Zeit hat sich meine Nachbarin meine Leiter ausgeborgt und die wollte ich vorhin zurück holen. So habe ich bei ihr geläutet und sie wollte dann die Leiter holen. Ich habe mir ehrlich gesagt nicht so ewig viel dabei gedacht und bin dann in die Wohnung gegangen um ihr beim Tragen zu helfen (es ist eine große Leiter). Und dann sah ich das Ausmaß auch! Ich war ehrlich sehr schockiert! Das hat wirklich nichts mehr mit Unordnung zu tun, sondern das ist eine reine Messie Wohnung! Der Zustand ist katastrophal! Es ist zwar eine fast 100m2 große Wohnung, aber sie ist von oben bis unten zugemüllt! Also nicht unbedingt nur Müll, also Abfall, sondern eher ein reinstes Chaos! Es gibt gerade mal einen ganz schmalen Trampelpfad durch die Wohnung, wobei der auch nicht durchgehend ist. Ich kann mir nicht vorstellen, dass in den Kästen noch was ist. Alles liegt mehr als nur kreuz und quer durch die ganze Wohnung verteilt. Ehrlich, es ist so, als wenn da irgendeine Explosion gewesen wäre und alles verwüstet hätte.

Ich rede nicht von ein paar Sachen, die herumliegen, sondern von extremsten Chaos. Meiner Nachbarin war es auch sichtlich unangenehm, dass ich in der Wohnung war. Ich habe aber kein Kommentar abgegeben. Ehrlich gesagt, war ich noch zu schockiert, wie arg es dort aussieht!

Nun frage ich mich jedoch, ob man solche Zustände nicht irgendwo melden sollte? Immerhin wohnt dort oben ja auch ein 9jähriges Kind. Ich muss dazu aber auch sagen, dass das Kind immer ordentlich gekleidet und sauber wirkt. Auch in der Schule wirkt das Kind unauffällig. Hat soweit ich weiß, ihre Schulsachen immer dabei, hat Hausaufgaben gemacht und so weiter.

Nur die Wohnung ist wirklich bei weitem nicht mehr nur als unordentlich einzustufen. Das ist wirklich schon eine heftige Messie-Wohnung. Wobei ich nun Messie-Wohnungen immer eher als "Sammler-Wohnungen" gesehen hätte. Also es ist nicht so, dass sich in der Wohnung Kisten bis zur Decke türmen. Das nicht. In Augenhöhe ist alles mehr oder weniger noch frei, aber vom Boden türmen sich sämtliche Sachen in extremer Weise. Es gibt keinen freien Platz mehr. Die Couch, der Tisch, das Bett... alles verschindet unter Bergen von Kleidung, Töpfen, Krimskrams, Büchern und was weiß ich was. Dazwischen schon auch Plastikmüll, schmutzige Teller und Co.

Meine Frage nun: Meldet man so etwas und wenn ja wo? Meine Nachbarin einfach darauf ansprechen wird denke ich nichts bringen, weil sie es aus irgendeinem Grund denke ich von alleine nicht schaffen wird. Ihr ein gemeinsames Entrümpeln anbieten würde ich auch eigenartig finden. Ich will sie aber auch nicht "verpetzen". Es soll ja wie gesagt wirklich jeder leben, wie er möchte, aber die Wohnung ist wirklich sehr arg!

Benutzeravatar

» tournesol » Beiträge: 7534 » Talkpoints: 11,21 » Auszeichnung für 7000 Beiträge



Wenn es ihr unangenehm war hat sie ja vielleicht noch ein Bewusstsein dessen was da schief läuft. Ich würde daher das Gespräch mit ihr suchen und ihr sagen, dass es so ja nicht weitergehen kann und sie Hilfe braucht. Einfach anschwärzen finde ich nicht in Ordnung, auch wenn sie so schneller Hilfe bekommen würde, aber das muss ja von ihr kommen, da es sonst bald wieder ähnlich aussieht. Dem Kind scheint es ja auch noch einigermaßen gut zu gehen.

Du kannst deiner Nachbarin ja von deinen Bedenken erzählen und dem was du deswegen machen wolltest, diene Hilfe kannst du auch anbieten oder dass du sie eben unterstützen wirst mit dem Kind, wenn sie sich Hilfe holt. Du kannst dich sicherlich ans Jugendamt wenden, aber es ist fraglich was dann passieren wird, immerhin dürfte es dann so eingeschätzt werden, dass ein Kind da nicht wohnen kann. Die Frau selber braucht einen Psychologen, dafür gibt es auch erstmal Beratungsstellen, bei denen man schneller Hilfe bekommt, vielleicht bietest du ihr das mal an.

Generell glaube ich schon, dass man als Betroffener dann erstmal jemanden braucht, der einem auch mal den Rücken stützt, über das Kind kann man ja vielleicht herausfinden ob es noch Freunde oder Verwandte gibt, die das machen können, wenn du das selber nicht machen möchtest. Ich finde es auf jeden Fall klasse, dass du dir Gedanken machst und dem Kind und der Mutter helfen willst.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 37050 » Talkpoints: 9,06 » Auszeichnung für 37000 Beiträge


Zurück zu Haus & Wohnen

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^