Mehr Date-Anfragen, wenn nicht auf der Suche?

vom 24.10.2018, 07:28 Uhr

Eine Freundin von mir hat einige gescheiterte Beziehungen hinter sich und im Moment die Nase voll von Männern im romantischen Sinne. Sie meinte aber neulich, dass sie sich jetzt vor Date-Anfragen kaum retten könnte. Immer, wenn sie auf der Suche wäre, gäbe es kaum Interessenten und kaum hat sie die Partnersuche aufgegeben und will sich nur auf sich konzentrieren, kommt eine Anfrage nach der anderen.

Habt ihr so etwas ähnliches auch schon erlebt? Habt ihr auch schon mehr Date-Anfragen bekommen, wenn ihr gerade nicht auf der Suche ward? Oder meint ihr, dass hier eine verzerrte Wahrnehmung vorhanden ist? Wie erklärt ihr euch das?

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33313 » Talkpoints: -0,26 » Auszeichnung für 33000 Beiträge



Vielleicht liegt es daran, dass man zu verkrampft und angespannt ist, wenn man wirklich nach einem Partner sucht. Die Ausstrahlung ist dann vielleicht eine ganze andere. Es kann ja sein, dass deine Freundin lockerer wirkt, weil sie eben gerade ohne Mann zufrieden ist und sich nicht auf der Suche befindet. Zumindest wäre das eine Erklärung. Mir ist das aber so noch nicht passiert. Meist haben mich Männer angesprochen, wenn ich schon in einer Beziehung war.

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 32246 » Talkpoints: -0,17 » Auszeichnung für 32000 Beiträge


Ich glaube, dass das auch an der Ausstrahlung liegt. Man ist nicht verkrampft auf der Suche, sondern kann sich entspannt zurücklegen, ob man nun einen Partner gefunden hat oder für sich entschieden hat erstmal Single zu sein und diese gelassene Ausstrahlung, diese innere Zufriedenheit strahlt man dann ja natürlich nach außen und das kommt sicherlich gut an, weswegen mehr Anfragen kommen. Ich wurde schon oft nach einen Date gefragt, aber meistens wenn ich in einer Beziehung war.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 42072 » Talkpoints: 18,47 » Auszeichnung für 42000 Beiträge



Da schließe ich mich meinen Vorschreiberinnen an. Die meisten Interessenten hat man doch eigentlich fast immer dann, wenn man ohnehin frisch verliebt und an niemand anderem auf der Welt interessiert ist. Kennt das nicht fast jeder? Man ruht in sich selbst oder ist positiv aufgekratzt und in keiner Weise auch nur im Ansatz bedürftig und dann hat man plötzlich von überallher Männer, die sich für einen interessieren.

Und kennt nicht jeder diesen einen Typen oder die eine Frau im Bekannten- oder Freundeskreis, die schon seit Jahren oder Jahrzehnten total verzweifelt auf der Suche ist und absolut niemanden findet? So einen Menschen kannte ich auch mal, der hat es wirklich überall bei jeder versucht, die irgendwas zwischen 20 und 40 war und zufällig in seine Nähe kam. Es hat aber nie geklappt, einfach weil die Menschen diese Bedürftigkeit wittern und sich abgeschreckt fühlen.

Keiner will die x-te Wahl unter Dutzenden sein und nur eine Lücke füllen. Im Umkehrschluss ist es dann natürlich nachvollziehbar, wenn ein glücklicher Single oder zufrieden vergebener Mensch ohne jede weiteren Ambitionen Angebote erhält, das wirkt einfach attraktiver als Bedürftigkeit, Verzweifelung und Verbissenheit.

» Verbena » Beiträge: 4062 » Talkpoints: 2,49 » Auszeichnung für 4000 Beiträge



Ich habe bei mir noch keine Zusammenhänge in dieser Art bemerken können, wobei ich generell nicht so wahnsinnig viele Date-Anfragen in meinem Leben bekommen habe. Ich denke, dass es sich im Endeffekt aber die Waage gehalten hat. Allerdings habe ich auch schon oft mitbekommen, dass die Ausstrahlung eine ganz andere ist, wenn man nicht gezielt auf der Suche nach einem neuen Partner ist und das eben auch eine entsprechende Wirkung auf das andere Geschlecht hat.

Das soll nicht nur so sein, wenn man Single, aber nicht interessiert an einer Beziehung ist, sondern auch dann, wenn man glücklich vergeben ist. Man strahlt dann wohl einfach aus, dass man momentan glücklich und zufrieden ist und niemand anderen braucht. Vielleicht ist es dieses Desinteresse oder diese Unabhängigkeit, die die anderen dann anspricht.

Ich kann mir schon vorstellen, dass man sich eher von jemandem hingezogen fühlt, der glücklich und zufrieden wirkt, aber nicht den Anschein hat, eine Partnerschaft wirklich nötig zu haben. Wirkt jemand hingegen so, als wäre er schon absolut verzweifelt und würde um jeden Preis einen Partner haben wollen, dann ist das ja auch eher unattraktiv, für mich zumindest.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 33809 » Talkpoints: 166,21 » Auszeichnung für 33000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^