Liebesschloss nach Liebesende mit Bolzenschneider entfernen

vom 23.11.2014, 22:51 Uhr

In anderen Threads wurde ja schon geschrieben, dass einige User hier auch mit dem Partner oder der Partnerin ein Liebesschloss an Brücken angebracht hat. Den Schlüssel soll man ja, damit die Liebe nie endet, die Brücke hinunter werfen. In Köln, in Paris und bestimmt auch in vielen anderen Städten gibt es solche Brücken und Zäune.

Nun haben viele dieser Schlösse auch Kennzeichen, dass man sie wieder erkennt. Entweder mit Initialen oder mit dem Namen der Liebenden. Aber wie ist das nach Liebesende? Einige Beziehungen laufen ja nicht so, wie man sich das gewünscht hat, als man das Liebesschloss angebracht hat. Macht man dann das Schloss wieder ab? Habt ihr schon mal mit dem Bolzenschneider bewaffnet ein Liebesschloss abgemacht oder habt ihr schon mal jemanden gesehen, der ein Liebesschloss entfernt hat?

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 41749 » Talkpoints: -4,74 » Auszeichnung für 41000 Beiträge



Also ich selber kann mir unter einem Liebesschloss nun überhaupt nichts vorstellen. Ist das denn so ein Symbol für die Liebe? Wenn ja, wie sieht so etwas aus und wo macht man das fest? Und wie kann man es dann wieder lösen? Ist das ein Brauch aus Deutschland? Ich habe jedenfalls noch nie von einem derartigen Brauch gehört.

Hättest du vielleicht einen Link zu dieser Thematik, dass beispielsweise auch diejenigen, die jetzt nicht wissen, was das ist, sich darunter etwas vorstellen können? Denn dann kann ich dir sagen, wie ich handeln würde, wenn ich davon betroffen wäre und meine Beziehung beendet wäre.

» nordseekrabbe » Beiträge: » Talkpoints: Gesperrt »


@nordseekrabbe und alle anderen, die davon noch nichts gehört haben: Liebesschlösser sind einfache Vorhängeschlösser, die man an Brückengeländer hängt. Oft machen Paare das am Jahrestag, am Tag der Verlobung oder kurz vor der Hochzeit. Man kann die Schlösser vorher gravieren lassen. Mit der Zeit sieht das dann so aus. An den meisten Brücken ist die Sache illegal und kann wegen dem Gewicht sogar eine richtige Gefahr für die Statik werden. Aber einige Städte haben auch schon Orte dafür in Parks oder ähnlichem eingerichtet.

Ich habe noch nie ein Liebesschloss aufgehängt. Ich würde damit auch keinen Aberglauben verbinden, dass dadurch die Beziehung für immer hält oder etwas ähnliches. Und wenn man sich dann trennt, hätte ich Besseres zu tun, als das Schloss wieder abzuschneiden. Aber ich kann mir schon vorstellen, dass Menschen mit einer eher dramatischen Ader so etwas tun, wenn sie gerade in der Stimmung sind. Wer hat auch schon einen Bolzenschneider griffbereit? Spontan geht das also nicht, sondern man muss planen. Und bis dahin wäre ich schon gar nicht mehr in der Stimmung.

Ich würde aber vorschlagen, das auf nachts zu verlegen. Wenn etliche Leute vorbeilaufen, würde ich ungern wütend oder traurig diesem Überbleibsel meiner Beziehung mit einem Bolzenschneider zu Leibe rücken. .

Benutzeravatar

» Bienenkönigin » Beiträge: 9448 » Talkpoints: 19,93 » Auszeichnung für 9000 Beiträge



Nein nordseekrabbe, dass ist kein Brauch aus Deutschland. Hier kannst du nachlesen, wo solche Liebesschlösser in Deutschland und in Österreich angebracht werden können. Und so sieht das Ganze dann aus. Paare machen Schlösser an die Zäune der Brücken. Es gibt schon ein paar Threads über Liebesschlösser hier im Forum wo man die aufhängen kann und wer es gemacht hat.

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 41749 » Talkpoints: -4,74 » Auszeichnung für 41000 Beiträge



Ich habe noch kein Liebesschloss an einer Brücke oder sonst irgendwo angebracht, auch wenn ich diesen Brauch ganz nett finde. Dabei bin ich überhaupt nicht romantisch veranlagt und ich würde auch nicht darauf hoffen, dass eine Beziehung besonders gut und stabil wird, wenn man ein solches Schloss aufhängt. Aber die durch sehr viele angebrachte Schlösser entstehenden Kunstwerke finde ich doch ganz nett.

Sollte es also jemals soweit kommen, dass ich an einer Brücke zusammen mit jemandem ein Liebesschloss anbringe, würde ich das nach einem möglichen Beziehungsende sicher nicht entfernen. Zum einen sehe ich das ganz pragmatisch. Man muss erst einen Bolzenschneider beschaffen und es sieht sicher sehr komisch aus, wenn man da an der Brücke steht und das Schloss knackt. Vielleicht funktioniert es auch nicht beim ersten Mal und man muss mehrfach ansetzen. Wenn man ein richtiges, normales Schloss aus dem Baumarkt genommen hat und nicht so ein billiges Ding aus irgendeinem Kitsch-Shop, wird man sicher einige Probleme bekommen.

Ansonsten denke ich, dass auch eine gescheiterte Beziehung immer Teil des eigenen Lebens bleiben wird. Also kann auch das Schloss ruhig weiterhin Teil des Gesamtkunstwerkes bleiben. Würde man alle Schlösser von Paaren entfernen, die sich zwischenzeitlich getrennt haben, wären manche Brücken sicher ziemlich leer, auch wenn zuvor viele Schlösser dort hingen. Beziehungen enden in sehr vielen Fällen irgendwann durch eine Trennung. Man sollte anschließend nicht so verbittert sein, dass man alles, was innerhalb der Beziehung schön und erwünscht war, am liebsten vernichten möchte. Dazu gehören eben auch diese Schlösser.

Benutzeravatar

» Cologneboy2009 » Beiträge: 14210 » Talkpoints: -1,06 » Auszeichnung für 14000 Beiträge


Ich habe noch keine Brücke gesehen, wo diese Liebesschlösser angebracht sind, weil ich selbst das reichlich kindisch finde und das nie gemacht hätte. Aber noch schlimmer würde ich es sehen, wenn dann bei Nacht und Nebel jemand mit dem Bolzenschneider antanzt, um im Nachhinein dem ehemaligen Partner eins auszuwischen, indem man das gemeinsam angebrachte Liebesschloss entfernt.

Das Entfernen des Liebesschlosses sehe ich nur als wütenden Racheakt an, den man sich besser sparen sollte. Als man das Liebesschloss angebracht hat, wurde es gemacht, weil man sich liebte und ein Zeichen dieser Liebe sollte das ewig dort hängende Schloss sein. Aber selbst wenn man sich trennt, war es doch mal eine tiefe, ehrliche Liebe. Im Gedenken an eine solch schöne Zeit sollte man im Nachhinein nicht so gehässig handeln. Was später irgendwann mal passiert, ist nun mal nicht zu ändern, deshalb hing aber trotzdem zeitweise der Himmel voller Geigen.

» Cid » Beiträge: 20027 » Talkpoints: -1,03 » Auszeichnung für 20000 Beiträge


Ich finde es ehrlich gesagt ein wenig übertrieben, direkt mit dem Bolzenschneider auf das Liebesschloss loszugehen, um es zu entfernen. Ich denke mir immer, aus den Augen, aus dem Sinn. Ich kann verstehen, wenn man nach einer Beziehung in der eigenen Wohnung selbst alle Hinweise auf den Ex beseitigt.

Nach einer Trennung würde ich zumindest nicht unbedingt noch glückliche Pärchenfotos auf der Kommode sehen wollen, weil das Kapitel eben komplett abgeschlossen für mich ist und seien wir ehrlich, es sieht schon komisch aus, wenn man einen neuen Partner hat und man sieht immer noch alte Pärchenfotos mit dem Ex offen herumstehen.

Aber so ein Liebesschloss sieht man im Normalfall doch gar nicht im Alltag oder geht ihr da jeden Tag dran vorbei? Ausnahme wäre natürlich, wenn man es irgendwo an der Wohnungstür oder so montiert hat, was ich aber ausschließe, da Brücken ja viel beliebter sind für solche Aktionen.

Das Schloss tut doch keinem weh, da wo es ist und man hat sich ja auch mal geliebt. Ich finde nicht, dass man sich für seine Vergangenheit schämen oder sie bereuen sollte. Der Ex gehörte eben zum Leben dazu und ich finde es reichlich übertrieben, wenn man direkt alles ausradiert, was auch nur ansatzweise an das Leben erinnert, als der Ex noch aktuell war.

Benutzeravatar

» Olly173 » Beiträge: 14700 » Talkpoints: -2,56 » Auszeichnung für 14000 Beiträge



Ich habe mit meinem Freund letztes Jahr auch in Paris so ein Liebesschloss an einer Brücke angebracht, die bekannt für die ganzen Liebesschlösser ist. Die Brücke war einfach so dermaßen voll damit, dass ich mit offenem Mund stehen geblieben bin. Ich habe wirklich noch nie so viele Liebesschlösser auf einen Haufen gesehen. Es waren wirklich Tausende davon. Von daher war es auch wirklich nicht leicht, einen freien Platz für unser Schloss zu finden. Wir haben dann auch nicht wirklich einen freien Platz gefunden, sondern haben unser Schloss dann noch zu den anderen dazu gequetscht.

Obwohl wir unsere Initialen drauf geschrieben haben, bezweifle ich sehr stark, dass wir das Schloss jemals wieder finden würden. Abgesehen davon, würde ich sicherlich nicht sofort nach Paris reisen und diese Brücke suchen, um dann stundenlang nach dem Schloss Ausschau zu halten, nur um dieses abzubekommen. Das wäre ja wirklich absoluter Quatsch, zumal mich die Aktion jede Menge Geld kosten würde. Paris ist ja auch nicht direkt um die Ecke von mir und ich glaube kaum, dass mir das Ganze das wert wäre.

Wenn ich jemals von meinem Freund getrennt sein sollte, dann würde ich mich ehrlich gesagt freuen, dass wir dennoch eine gemeinsame Erinnerung dort hätten. Ich würde niemals auf die Idee kommen, das Schloss wegzumachen. Es ist doch Quatsch, sofort alles zerstören zu wollen, was an eine Beziehung erinnert, nur weil man nicht mehr zusammen ist. Immerhin müsste man dann genauso sofort alle Geschenke, Bilder und generell alles, was einen an den Partner erinnert, zerstören. Das ist jedoch absolut kindisch, wie ich finde und es ist doch schön, wenn man an die gemeinsame Zeit damals und auch an das Liebesschloss zurückdenken kann.

Ich frage mich auch, was es denn bringen soll, wenn man so ein Schloss mit aller Kraft am Ende der Beziehung entfernt. Das bringt einem doch auch nichts und ich glaube kaum, dass man dadurch leichter über die Beziehung hinwegkommt. Man kann doch nicht zwanghaft alle Erinnerungen auslöschen. Stattdessen sollte man akzeptieren können, dass der Partner einmal Teil des eigenen Lebens war und dass es jetzt eben vorbei ist.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 34336 » Talkpoints: 0,15 » Auszeichnung für 34000 Beiträge


Ich habe auch schon viele dieser Schlösser gesehen, auch weil ich sonst abgesehen von Corona sehr oft in Paris war und die da ja wirklich überall sind. Aufgehangen haben wir keines, aber ich werde das definitiv noch machen, da ich es als Geste schön finde. Wobei ich den Schlüssel nicht ins Wasser werfen würde, sondern in den Müll werfen würde.

Hat ja den selben Effekt ist aber sicherlich für die Umwelt besser. Wenn die Beziehung dann scheitern sollte, hängt da eben ein Schloss mit unseren Namen, na und? Wir haben 2 Kinder zusammen und führen eine Ehe, da sollte man damit auch leben können, wenn da Erinnerungen zurück bleiben, wenn man sich doch irgendwann mal trennt.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 46686 » Talkpoints: 7,06 » Auszeichnung für 46000 Beiträge


Generell finde ich die Idee an sich gar nicht verkehrt, sie kam für mich nur bedingt infrage. Ich kann dieser kreativen Vorstellung ein Schloss aufzuhängen, welches die ewige Verbundenheit symbolisiert nur wenig abgewinnen. Sie ist romantischer Kitsch, welcher mit der Realität in aller Regel nur bedingt etwas zu tun hat! Das heißt nicht, dass ich es nicht tun würde, aber ob es da in Zukunft nach einer Trennung noch hängt oder nicht, ist mir ehrlich gesagt egal.

Wie bereits erwähnt ist die Idee schon irgendwie süß, aber als Jugendliche wohl eher genialer als als erwachsene Person. Dort wird man dann schon ziemlich schnell mit guten und schlechten Beziehungen konfrontiert und auch ich habe bereits Trennungen hinter mir. Wenn ich dort jetzt immer das Schloss abhängen würde, welches ich nun imaginär aufgehangen habe, dann hätte ich zwar nicht allzu viel zu tun, aber wäre dennoch etwas beschäftigt.

Wenn die Liebe beendet ist, ist sie für mich ganz einfach zu Ende. Dafür bedarf es kein Bolzenschneider usw. Ich bin schon froh, dass ich nicht verheiratet bin, um ehelichen Papierkram im Nachgang regeln zu müssen. Wenn ich daran denke, was in meinem Umfeld aktuell durch die nicht Einwilligung der Ehegatten an Scheidungskriege stattfinden, da wäre ich mit einem Schloss wohl noch gut beraten.

Ich würde es sogar fast schon kindisch finden, wenn jemand nun mit einem Bolzenschneider das Schloss wieder entfernt. Am Ende weiß doch sowieso ein Fremder nicht, wer es da hin gehangen hat und ob das Pärchen zusammen ist. Wenn das alle täten, dann wäre an der Kölner Brücke aber wirklich richtig was zu tun, wobei dann das Gewicht auch mal wieder geringer werden dürfte, was ja aus statischen Gründen nicht schlecht wäre.

Benutzeravatar

» Kätzchen14 » Beiträge: 5942 » Talkpoints: 13,47 » Auszeichnung für 5000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^