Lieber schlechtes Wetter, wenn man drinnen bleiben muss?

vom 11.06.2018, 17:56 Uhr

Ich habe schon oft die Aussage von anderen gehört, dass sie sich wünschen, dass das Wetter schlecht ist, wenn sie aus irgendwelchen Gründen mehrere Tage am Stück drinnen bleiben "müssen". Wenn jemand beispielsweise krank oder gar im Krankenhaus ist, extrem viel arbeiten muss und vielleicht noch Wochenenddienst hat oder sehr viel lernen muss, habe ich in dem Zusammenhang schon oft die Aussage gehört, dass sich die Leute schlechtes Wetter wünschen - vor allem im Sommer.

Auf diese Weise sollen sie motivierter sein, sich auf ihre Arbeit zu konzentrieren und auch nicht neidisch auf die Leute sein, die draußen sein können. Ich kann das schon nachvollziehen, wobei ich nie so empfunden habe. Ich bleibe nie den ganzen Tag zu Hause, sondern gehe trotzdem täglich vor die Tür, wobei ich da gutes Wetter bevorzuge. Und bei gutem Wetter fällt es mir auch leichter, aufzustehen. Wie ist das bei euch?

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 29778 » Talkpoints: 58,09 » Auszeichnung für 29000 Beiträge



Natürlich werfe ich an einem strahlend sonnigen, wunderschönen Sommertag deutlich mehr sehnsüchtige Blicke aus dem Fenster meines Büros als an einem Herbsttag, an dem es von morgens bis abends in einer Tour nur regnet und wo ich ehrlich gesagt ganz froh darüber bin, im Trockenen zu sitzen und einer sinnvollen Tätigkeit nachgehen zu können.

Allerdings ist es nun nicht so, dass ich mir explizit schlechtes Wetter wünsche, wenn ich weiß, dass ich arbeiten muss. Zum einen habe ich sowieso keinerlei Einfluss auf das Klima und die Witterung, und zum anderen ändert sich an der Tatsache, dass ich Dienst habe, auch nichts, nur weil das Wetter anders ist. Es gibt immer schöne Tage, die man im Büro absitzen muss, und grässliches Wetter an Tagen, wo man frei hat und die Zeit gerne besser nutzen würde. Damit muss man eben zurechtkommen.

» MaximumEntropy » Beiträge: 5036 » Talkpoints: 861,53 » Auszeichnung für 5000 Beiträge


Ich kann schon verstehen, dass man sich eher schlechtes Wetter wünscht, wenn man den ganzen Tag auf der Arbeit verbringt und nicht rausgehen kann, wenn die Sonne scheint. Oder auch, wenn man krank ist und vielleicht ans Bett gefesselt ist. Mir selbst ging das aber eher noch nicht so. Es nützt ja nichts, wenn man sich dann schlechtes Wetter wünscht. Ich denke, dass man eben das Beste draus machen muss.

Ich bin auch täglich draußen, egal wie das Wetter ist. Natürlich ist es mir da auch lieber, wenn ich dann trocken bleibe oder nicht gerade erfrieren muss. Aber richtige Hitze ist dann ja auch wieder nicht so gut auszuhalten. Das Wetter kann man sich ja leider nicht aussuchen.

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 28851 » Talkpoints: 6,81 » Auszeichnung für 28000 Beiträge



Nelchen hat geschrieben:Ich bin auch täglich draußen, egal wie das Wetter ist. Natürlich ist es mir da auch lieber, wenn ich dann trocken bleibe oder nicht gerade erfrieren muss.

Also wenn du nass wirst oder frierst, dann hast du eindeutig die falsche Kleidung und da dem Wetter die Schuld zu geben ist doch total kindisch und dämlich mal ehrlich. Man hat es immer selbst in der Hand, was man anzieht bevor man raus geht.

Mir ist das total egal welches Wetter ist, wenn mir danach ist, gehe ich raus. Ich gehe genauso bei schlechtem Wetter raus als bei strahlendem Sonnenschein. Daher ist es für mich wenig nachvollziehbar, dass man über das Wetter jammert und sich sogar schlechtes Wetter wünscht, wenn man nicht rausgehen kann oder will.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 25956 » Talkpoints: 1,50 » Auszeichnung für 25000 Beiträge



Irgendwie kann ich diese Aussage schon nachvollziehen, aber mir geht es gar nicht so. Sicher schaue ich schon mal nach draußen und wäre da gerne, wenn ich arbeiten muss, aber trotzdem ist es nicht so, dass ich mir dann schlechtes Wetter wünschen würde. Auch bei gutem Wetter kann ich mich innen auf meine Arbeit gut konzentrieren und vor die Tür gehe ich auch jeden Tag und dabei ist mir das Wetter dann fast auch egal, weil ich einfach mal raus muss.

» Barbara Ann » Beiträge: 25286 » Talkpoints: 5,05 » Auszeichnung für 25000 Beiträge


Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur die unpassende Kleidung. Ich muss gestehen, dass ich manchmal schon sehnsüchtig aus dem Fenster schaue, insbesondere dann wenn ich zu Hause bleiben muss, weil ich entweder Migräne habe oder erkrankt bin. Aber ansonsten gibt es nicht viele Situationen in denen ich mir wünsche, nicht raus zu gehen, außer es stürmt extrem.

» Wibbeldribbel » Beiträge: 10318 » Talkpoints: 15,81 » Auszeichnung für 10000 Beiträge


Zurück zu Alltägliches

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^