Lebenslauf für Bewerbung jedes Mal neu schreiben?

vom 18.01.2016, 14:16 Uhr

Ich habe meinen Lebenslauf soweit fertig. Ich habe auf dem Notebook eine Datei mit meinem Lebenslauf, die aber jederzeit bearbeitet werden kann falls ein Update notwendig sein sollte. Es wäre mir persönlich viel zu mühsam und aufwendig, den Lebenslauf jedes Mal neu zu schreiben. So ist er immer auf dem neusten Stand und im Bedarfsfall kann ich ihn schnell an eine Spontanbewerbung heften und losschicken.

Bei einem Bekannten von mir ist das jedoch anders. Er verliert seinen Lebenslauf immer wieder und achtet da gar nicht drauf. So fällt ihm dann jedes Mal, wenn er eine neue Bewerbung schreiben möchte ein, dass er ja noch den Lebenslauf schreiben muss. Er nervt mich dann immer, weil er mich da gerne fragt, ob dieses oder jenes erwähnt werden sollte, dabei könnte er das genauso gut im Internet nachlesen wie ich finde.

Schreibt ihr euren Lebenslauf für eine Bewerbung jedes Mal neu? Oder ist die Datei schon lange fertig und nur bereit für Updates?

Benutzeravatar

» Olly173 » Beiträge: 14700 » Talkpoints: -2,56 » Auszeichnung für 14000 Beiträge



Das Grundgerüst des Lebenslaufs hatte ich immer fertig. Aber für eine Bewerbung habe ich den Lebenslauf immer passend zur Stellenbeschreibung angepasst. Ansonsten zeigt der Wisch schließlich nicht, dass ich die ideale Besetzung für die Position bin.

» cooper75 » Beiträge: 12515 » Talkpoints: 331,76 » Auszeichnung für 12000 Beiträge


Ich habe auch so einen Grundlebenslauf abgespeichert und ergänze ihn dann um die Erfahrungen und Stellen, die für den Job wichtig sind. Ich habe schon einige Nebenjobs gemacht und nicht alles passt immer bei allem gut hinein und deswegen schaue ich dann, was am besten zu der Stelle passt und bewerbe mich dann mit der Angabe dieses Nebenjobs, der eben passt. Wobei ich es auch in Ordnung finden würde, wenn man nur generell einen Lebenslauf macht mit den wichtigsten Dingen. Das ist dann ja auch praktischer.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 46509 » Talkpoints: 2,20 » Auszeichnung für 46000 Beiträge



Also da wäre ich persönlich ehrlich gesagt zu faul. Mein Lebenslauf bleibt immer derselbe, es werden nur winzige Korrekturen vorgenommen, wenn ich mich mal bewerben sollte. Das war früher zu Studienzeiten noch anders. Ich habe neben dem Studium gearbeitet und dann auch noch in unterschiedlichen Branchen und da passt man natürlich den Lebenslauf etwas an und erwähnt dann die Erfahrungen besonders, die einen gerade für diese Stelle besonders qualifizieren. Wenn man überspitzt gesagt einen Job als Arzthelferin haben möchte, dann wäre es unklug, wenn man dann nur Erfahrungen im Zeitungsaustragen sammeln konnte, sondern dann erwähnt man eben auch entsprechende Praktika, die wichtig sind. Ich halte das für normal.

Mittlerweile ist mein Lebenslauf aber sehr gefestigt, sodass eigentlich nur noch Aktualisierungen notwendig sind, wenn einige Jahre ins Land gezogen sind. Ich habe eine bestimmte Richtung eingeschlagen, die meinem Berufswunsch entspricht und die wird sich auch nicht ändern. Daher habe ich Anpassungen gar nicht nötig, da ich gar nicht in anderen Branchen arbeiten möchte.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33305 » Talkpoints: -0,78 » Auszeichnung für 33000 Beiträge



Täubchen, warum sollte man den Lebenslauf nur anpassen, wenn man die Branche wechselt? Das ist doch unklug, weil jeder Arbeitgeber etwas anderes sucht. Während man beispielsweise bei Arbeitgeber A mit Führungsverantwortung punktet, interessiert Arbeitgeber B eher, dass man Produktivität oder Umsatz gesteigert hat und der nächste sucht jemanden in internationalem Teammanagement. Wenn die bisherigen Stellen das hergeben, wäre es doch dämlich, den Lebenslauf nicht anzupassen. Das ist schließlich keine Arbeit und mit Textmodulen schnell änderbar.

In meinem früheren Arbeitsleben war das auch nicht anders. Mit Erfahrungen in der Osteosythese bei Zwerghunden punktet man nun einmal nicht in der Großtierpraxis und das Wissen zum Herdenmanagement beim Rind hilft in der Pferdeklinik auch nur wenig.

» cooper75 » Beiträge: 12515 » Talkpoints: 331,76 » Auszeichnung für 12000 Beiträge


Also irgendwo liegt bei mir auf dem Rechner eigentlich immer ein fertiger Lebenslauf herum. Meistens muss ich nur Kleinigkeiten anpassen oder etwas hinzufügen oder wegnehmen und dann ist er soweit aktuell. Ich denke jedoch, dass der Lebenslauf eines der Dinge ist, die bei Bewerbungen am Seltensten ändern. Das Anschreiben mit der Motivation ist mir da wichtiger und das schreibe ich auch tatsächlich immer wieder neu.

» Wibbeldribbel » Beiträge: 11978 » Talkpoints: 6,80 » Auszeichnung für 11000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^