Kopfschmerzen durch ständige Wiederholungen im Radio?

vom 12.07.2017, 15:14 Uhr

Auf Arbeit läuft den ganzen Tag das Radio, wo tagtäglich immer nur die gleichen Titel laufen. Viele neue Songs wiederholen sich sogar mehrfach täglich. Einfach den Sender umschalten ist bei 30 Mitarbeitern im Büro nicht möglich, da jeder andere Musik bevorzugt. Doch eine Kollegin klagt mitunter sogar über Kopfschmerzen, weil sie einige Titel schon gar nicht mehr ertragen kann. Hattet ihr schon mal Kopfschmerzen durch zu häufige Wiederholungen im Radio?

» Sternchen* » Beiträge: 2794 » Talkpoints: 0,72 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Das permanent gleiche Radioprogramm nervt mit der Zeit, ohne Frage. Ich denke jedoch, dass deine Kollegin einfach so genervt ist von den immer gleichen Songs, dass sie einfach Schmerzen vortäuscht, um vielleicht ein anderes Radioprogramm zu erzwingen. Vielleicht gibt es eine diplomatische Lösung für euer Büro. Stimmt einfach mal ab, vielleicht nervt mehrere Kollegen die immer gleiche Musik.

» Birdy93 » Beiträge: 767 » Talkpoints: 10,23 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Ich hatte nun noch keine Kopfschmerzen, auch wenn sich Musik Im Radio schon mehrmals am Tag wiederholt und darunter auch Lieder sind, die ich nicht so mag. Bei meiner Arbeit hatten wir früher auch schon mal das Radio eingeschaltet, aber das war nur kurzzeitig der Fall, weil wir uns auch nicht recht einigen konnten, was wir hören möchten.

Darum haben wir seit langem das Radio ganz aus und können uns so auch besser konzentrieren. Ob man Kopfschmerzen bekommen kann, weil sich ungeliebte Lieder im Radio wiederholen, kann ich gar nicht recht sagen. Ich kann es mir schon vorstellen, dass man dann unbewusst verkrampft und somit wirklich Kopfschmerzen bekommt.

» Barbara Ann » Beiträge: 28382 » Talkpoints: 54,62 » Auszeichnung für 28000 Beiträge



Kopfschmerzen habe ich dadurch noch nie bekommen, zumindest nicht bewusst. Ich empfinde es aber auch als nervig, wenn im Radio ständig das gleiche gespielt wird, egal ob es sich dabei nun um bestimmte Lieder, Nachrichten oder um die Werbung handelt. Irgendwann kommt einen das wirklich wieder zu den Ohren raus.

Bei mir ist das Problem, dass ich dann auch nicht geistig abschalten kann, wenn ich etwas Nerviges höre, sondern ich muss dann immer automatisch hinhören, wobei ich mich nur darüber aufrege. Allerdings höre ich mittlerweile kaum noch Radio, da mir das Programm nicht abwechslungsreich genug ist. Ich mache das eigentlich höchstens nur noch im Auto und sonst zu Hause überhaupt nicht mehr.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 34290 » Talkpoints: 50,44 » Auszeichnung für 34000 Beiträge



Es nervt einfach nur, wenn man immer wieder nur dasselbe hört. Allerdings bekomme ich dann keine Kopfschmerzen, sondern kann eigentlich ganz gut abschalten. Immerhin muss man ja auch eine Lösung finden, wenn das Radio an ist und man es vielleicht auch nicht ausmachen kann, weil man gerade arbeitet und das auch für andere Leute gedacht ist. Ich kenne das daher nicht mit den Kopfschmerzen, würde dies aber auch als Belastung empfinden, wenn man darauf mit Kopfschmerzen reagiert.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 43108 » Talkpoints: 63,57 » Auszeichnung für 43000 Beiträge


Zum Glück läuft bei uns in der Arbeit kein Radio, da ich die übliche, sich ständig wiederholende Radiobeschallung nur schwer ertragen könnte. Gerade weil ich sehr gern Musik höre, möchte ich nur die Musik hören, die ich wirklich hören möchte oder eben gar keine Musik. Ich glaube, ich würde mir wohl mit Ohrstöpseln behelfen, sofern das möglich und erlaubt wäre.

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 2785 » Talkpoints: 528,86 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Keine Ahnung, was Kopfschmerzen mit Wiederholungen im Radio zu tun haben wollen, aber Tatsache ist, dass die Musikauswahl in den kommerziellen Radiosendern extrem eingeschränkt ist. Zumindest ist das im Tagesprogramm so, einige Sender haben spezielle Programme, die von Musikredakteuren zusammen gestellt werden, aber die laufen eher Abends oder am Wochenende.

Aber wenn bei mir im Büro ständig das Radio laufen würde hätte ich mich schon längst darüber beschwert. Ich finde kommerzielle Radiosendungen einfach extrem nervig. Wenn jemand unbedingt das Beste der 80er, 90er und so weiter hören will soll er sich halt einen Kopfhörer mitbringen. Wenn man nur einen Stöpsel im Ohr hat bekommt man immer noch mit wenn das Telefon klingelt oder wenn man angesprochen wird.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 25725 » Talkpoints: 31,74 » Auszeichnung für 25000 Beiträge



Dass generell die Musik der Auslöser der Kopfschmerzen ist kann ich mir schon vorstellen, das ist mit Sicherheit dann aber auch eine Kopfsache. Ich kann mir tatsächlich vorstellen, dass bestimmte Musik einen Schmerz verstärkt bzw. bestimmten Einfluss auf den Körper nimmt bzw. kann es mir sogar nicht nur vorstellen sondern aus eigener Erfahrung berichten.

Wenn mich mein Partner mit lauter Schlagermusik beschallt dann habe ich auch irgendwann das Gefühl ich halte es nicht mehr aus und verspanne, kann mich nicht mehr konzentrieren. Ich habe dafür einfach keinen Nerv und fühle mich gestresst. Wenn ich dann eh schon leichte Kopfschmerzen habe, dann verlasse ich tatsächlich auch den Raum, weil es mir nicht gut tut. Wenn ich das aus beruflichen Gründen nicht könnte, dann könnte ich mir schon auch vorstellen, dass mich das so stresst, dass ich starke Kopfschmerzen habe bzw. bekomme. Ganz abwegig finde ich das also nicht.

So wie es mir mit Schlagermusik geht, so geht es anderen dann vielleicht mit Radiomusik oder Techno. So hat jeder seine Art von Musik bzw. äußeren Einflüssen, die Stress auslösen und Stress ist bekanntlich ja auch ein Grund für Kopfschmerz.

» EngelmitHerz » Beiträge: 2574 » Talkpoints: 15,81 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^