Kleinanzeigen im Internet für die Tiersuche ungeeignet?

vom 21.07.2021, 08:38 Uhr

Schon seit vielen Jahren sind Tierinserate im Internet umstritten. Argumentiert wird damit, dass hier Verkauf im Vordergrund steht, aber nicht das Tierwohl. Meinen ersten Hund hatte ich auch über so eine Anzeige und fand das vollkommen okay, aber natürlich muss man sich auch selber informieren. Findet ihr solche Anzeigen unangebracht? Wo seht ihr die Probleme oder nutzt ihr solche Anzeigen selber gerne? Ich werde das nächste Mal sicherlich schauen, was es für Züchter gibt und mir dann da einen Hund aussuchen, der zu uns passt.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 45458 » Talkpoints: 69,88 » Auszeichnung für 45000 Beiträge



Wir haben unseren Hund auch auf diese Art und Weise gefunden und ich finde das absolut nicht verwerflich. Wenn man sich das Tier dann anschaut sieht man ja, ob derjenige nur auf das Geld aus ist, oder ob ihm das Wohl der Schützlinge auch am Herzen liegt.

Bei den lokalen Anzeigen hat man ja auch den Vorteil, dass man unter Umständen eben schnell vor Ort ist, um sich persönlich kennenzulernen und das derjenige theoretisch auch schauen kann, wo das Tier dann hinkommt.

Wie sollte man denn sonst nach Tieren suchen? Nicht jeder Züchter hat eine eigene Internetseite. Natürlich kann man dann auf gut Glück anrufen und erfragen wann und ob Nachwuchs ansteht, aber sonst erfährt man ja nicht, ob derjenige gerade Tiere abzugeben hat. Da ist das Internet doch eine gute Sache, oder?

Benutzeravatar

» winny2311 » Beiträge: 14926 » Talkpoints: 2,15 » Auszeichnung für 14000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^