Kennt ihr den Arbeitsweg eures Partners?

vom 06.03.2016, 17:37 Uhr

Mein Freund und ich sind schon fast 4 Jahre zusammen, wobei ich die meiste Zeit unserer Beziehung keine Ahnung hatte, wie sein Arbeitsweg aussieht. Ich wusste zwar, in welcher Firma er arbeitet, er hatte mir das auch mal gezeigt. Auch wusste ich, wo das ungefähr liegt, also in einer Kleinstadt etwa 20km von hier. Aber ich wusste nie so richtig wie man dahin kommt. Ich hätte es googlen können und über Maps anzeigen lassen können, aber ich hätte das trotzdem direkt wieder vergessen. Schließlich war das bisher kein Wissen, das ich wissen musste. Er fährt ja die meiste Zeit selbst auf Arbeit, mit dem Auto.

Jetzt ist es aber schon zweimal vorgekommen, dass ich das Auto brauchte und ihn dann eben zur Arbeit fahren und später wieder abholen musste. Das erste Mal ist mehrere Monate her, das zweite Mal war am Freitag. Jetzt weiß ich wenigstens einen von drei möglichen Wegen zu seiner Arbeit. Man hat da nämlich die Wahl, ob man die Autobahn nimmt, die Schnellstraße oder ob man über normale "Schleichwege" fährt. Wie ist das bei euch? Kennt ihr den Arbeitsweg eures Partners?

Benutzeravatar

» Olly173 » Beiträge: 14700 » Talkpoints: -2,46 » Auszeichnung für 14000 Beiträge



Mein Partner wohnt im Ausland und ich kenne grob den Weg zu seiner Universität. Wenn ich vor Ort bin, dann finde ich mich auch halbwegs zurecht, wobei ich wirklich keinen guten Orientierungssinn habe. Wenn man mich nachts aufwecken würde und mich fragen würde, welchen Weg mein Partner zur Universität nimmt, dann könnte ich das nicht beantworten. Dafür müsste ich mir eine Karte anschauen.

Benutzeravatar

» soulofsorrow » Beiträge: 8965 » Talkpoints: 61,02 » Auszeichnung für 8000 Beiträge


Ja, ich kenne den Weg, den mein Freund zur Arbeit nimmt. Sowohl den Weg per Bahn, als auch den Weg mit dem Auto oder dem Bus. Ich bin ganz erstaunt, dass es Menschen gibt, die den Arbeitsweg ihres Partners nicht kennen. Besucht ihr eure Partner denn auch nie auf der Arbeit?

» Liana » Beiträge: 816 » Talkpoints: 12,72 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Den Arbeitsweg meiner Frau kenne ich ziemlich gut, es ist nämlich auch mein Arbeitsweg. :D Auch, als wir an verschiedenen Stellen gearbeitet haben, kannte ich ihre Arbeitswege. Es interessiert mich einfach, welchen Weg sie nimmt. Es könnte ja sein, dass sie mal liegenbleibt und ich sie abholen muss oder ich sie mal zur Arbeit fahren muss oder von dort abholen. Bevor ich dann in der Situation vielleicht unter Zeitdruck noch den Weg suchen muss, mache ich mich lieber vorher damit vertraut.

» Squeeky » Beiträge: 2692 » Talkpoints: 5,25 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Also theoretisch kenne ich den Arbeitsweg meines Partners, da ich ihn einmal von der Arbeit abgeholt habe. In der Praxis sieht das aber so aus, dass ich den Weg bestimmt nicht ohne Navi fahren könnte, wenn ich das noch einmal tun müsste. Ich weiß den Stadtteil und ich weiß, dass er über eine Brücke fahren muss und in einem Industriegebiet arbeitet. Mehr aber auch nicht.

Ich bin Bahnfahrerin und da merke ich mir solche Wege eben viel eher als Wege mit dem Auto. Ich kenne die meisten Bahnverbindungen im ganzen Verkehrsgebiet und ich weiß auch wie ich fahren muss und wo man umsteigen muss und wie die Taktung der Bahnen und Busse ist. Die Bahn-App brauche ich nur, um mir eventuelle Verspätungen anzeigen zu lassen, die Verbindungen selbst kenne ich ja schon. Daher ist es kein Wunder, dass ich normale Wege mit dem Auto kaum kenne, weil sie nicht zum Alltag gehören.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33313 » Talkpoints: -0,26 » Auszeichnung für 33000 Beiträge


Ich kenne den Arbeitsweg meines Mannes sehr genau. Im Prinzip fahren wir diesen immer mal wieder ab, wenn wir größere Einkaufstouren machen oder einfach mal so in die Stadt wollen. Immerhin liegt der Betrieb, in dem er arbeitet genau in diesem Bereich und ich kenne diesen Bereich auch sehr gut, da wir vorher dort in der Gegend gewohnt haben. Sicherlich gibt es auch verschiedene Wege dorthin zu kommen, aber ich kenne alle.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 41035 » Talkpoints: 0,22 » Auszeichnung für 41000 Beiträge


Ich kenne die Fahrtstrecke meines Partner zur Arbeit auch. Allerdings gibt es da auch verschiedene Strecken, die man fahren kann. Ich würde das auch grob auch durchaus finden, allerdings müsste ich dann doch überlegen, wo ich nachher abbiegen muss, um zu der Firma zu kommen. Ich habe ihn bisher nur einmal abgeholt, aber damals war die Firma noch an einem anderen Standort. Bei dem neuen Firmengebäude war ich auch schon, aber ich denke, dass ich da doch etwas suchen müsste, um das Gebäude zu finden.

Ich finde es aber nicht schlimm, wenn man den genauen Weg nicht kenne, wenn man auch noch nicht lange zusammen ist. Ansonsten reicht es sicherlich, wenn man ungefähr weiß, wie man fahren muss. Falls eben mal etwas ist und man den Partner vielleicht abholen muss.

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 32246 » Talkpoints: -0,17 » Auszeichnung für 32000 Beiträge



Da mein Partner einmal seine Winterjacke im Dienstraum vergessen hatte, und ich zufällig da war und Lust zum Mitfahren hatte, weiß ich jetzt auch, wie der gute Herr in die Arbeit kommt. Aber natürlich habe ich ihn noch nie am Arbeitsplatz "besucht" und käme auch gar nicht auf die Idee. Welcher Arbeitgeber ist schon scharf darauf bzw. gestattet überhaupt, dass Außenstehende irgendwo hinter den Kulissen herumgeistern und am Ende Dinge zu Gesicht bekommen, die niemanden etwas angehen? Datenschutz ist heute wichtiger den je.

Ganz davon abgesehen bin ich ebenfalls berufstätig und habe somit Besseres zu tun, als während der Arbeitszeit Leute zu besuchen oder ihnen am Ende noch die vergessene Brotbox hinterherzutragen. Außerdem geht es gerade bei meinem Partner unter den Kollegen reichlich "rustikal" zu - es würde dem armen Mann ewig nachhängen, wenn seine Liebste auf einmal dastehen würde, um ihn zu sehen, wenn nicht gerade daheim das Haus brennt.

» Gerbera » Beiträge: 8738 » Talkpoints: 3,31 » Auszeichnung für 8000 Beiträge


Ich kenne den Arbeitsweg meines Partners in- und auswendig, denn zum einen war ich lange Zeit selber am gleichen Standort tätig, und zum anderen habe ich ihn bisher aufgrund der Tatsache, dass er bis vor wenigen Tagen noch keinen Führerschein hatte, regelmäßig zum Dienst gefahren. Zudem befindet sich seine Arbeitsstelle im gleichen Ort, in dem wir auch leben, sodass wir uns auch deswegen auskennen und nicht nur einen, sondern gleich mehrere Fahrtwege zum Job wissen. Man kann die Strecke, wenn man etwas Zeit und Ausdauer hat, sogar zu Fuß bewältigen, wobei das bei seinem 3-Schicht-Dienstplan zumindest zu Früh- und Nachtdienstzeiten natürlich extrem ungemütlich ist.

» MaximumEntropy » Beiträge: 6893 » Talkpoints: 779,73 » Auszeichnung für 6000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^