Jahrestag "verschieben", wenn er auf andere Ereignisse fällt

vom 25.11.2018, 02:58 Uhr

Der Partner meiner Freundin hat schon recht früh vorschlagen, den Jahrestag quasi zu "verschieben". Am Jahrestag hat der beste Freund des Partners meiner Freundin Geburtstag und feiert auch jedes Jahr ausgiebig. Da beide den Jahrestag aber auch gerne zu zweit verbringen wollen, indem sie beispielsweise in ein Restaurant essen gehen oder etwas anderes Schönes zusammen machen, haben sie sich darauf geeinigt, den Jahrestag einen Tag später zu feiern - oder das "Zusammenkommdatum" quasi um einen Tag zu verschieben - wie es genau ist, weiß ich gar nicht mehr.

Ich finde das nicht so schlimm. Freunde sind sehr wichtig und beste Freunde ohnehin. Und das Zusammenkommdatum ist ja nicht so wichtig - man weiß ja ohnehin davor und danach, dass man zusammenbleiben will. Wenn es für sie beide in Ordnung ist, sehe ich da auch kein Problem darin. Eine andere Freundin kann das jedoch gar nicht nachvollziehen und findet den Partner egoistisch. Wie seht ihr das? Immerhin ist meine Freundin ja auch bei der Feier des besagten Freundes dabei - allerdings wird es eben kein romantischer Abend, den sich beide auch wünschen.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 30132 » Talkpoints: 131,00 » Auszeichnung für 30000 Beiträge



Ich habe auch kein Problem damit, den Jahrestag mal ausfallen zu lassen. Ich muss da nicht immer alleine mit meinem Partner sein und romantische Aktivitäten wie Candle Light Dinner oder dergleichen liegen mir gar nicht. Bei kitschiger Romantik wird mir schlecht.

In diesem Jahr waren mein Partner und ich bei meiner Tante zum Geburtstag, die exakt an unserem Jahrestag Geburtstag hat. Da wurde unser Jahrestag auch gar nicht verschoben, sondern fiel aus. Mich stört so etwas nicht.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 27508 » Talkpoints: 0,12 » Auszeichnung für 27000 Beiträge


Das kann ja jeder so machen wie er will. Ich würde es albern finden, den Tag zu verschieben. Jedes Jahr muss man ja auch nicht mit dem Freund feiern, da der Tag selber ja auch nicht jedes Mal günstig fällt und er ja auch ab und zu mal in der Woche Geburtstag hat und man da ja nicht ewig feiern kann. Aber gut, wer das so machen will, soll es so machen. Mir war es egal, wer da Geburtstag haben könnte oder was da sonst noch so ist. Wir feiern den Tag aber auch nicht wirklich immer, sondern haben manchmal auch einfach nur einen normalen Tag.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 37044 » Talkpoints: 6,67 » Auszeichnung für 37000 Beiträge



Wir feiern unseren Jahrestag meistens gar nicht punktgenau auf den Tag. Oftmals unternehmen wir in diesem Zeitraum etwas wie einen Wochenendausflug oder eine kleine Reise, manchmal gehen wir auch einfach in eine Therme. Das ist nicht immer genau der Tag, da dieser ja auch manchmal unter der Woche stattfindet und wir uns nicht beide gleichzeitig genau da freinehmen können. Ich halte aber tatsächlich immer genau an dem Tag ihre Lieblingsblume bereit und sie hat, egal unter welchen Umständen, immer irgendetwas tolles Selbstgebackenes für mich.

Ich finde also nichts Schlimmes daran, wenn man sich entschließt, den Jahrestag ein bisschen zu verlegen, es haut eben nicht immer hin und ich behaupte mal, dass er nicht ganz so wichtig wie ein Geburtstag ist. Da kann man doch durchaus etwas freier in der Gestaltung sein.

» RyderC » Beiträge: 169 » Talkpoints: 62,18 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Ich denke auch, dass das jeder so machen soll, wie er das eben möchte und ich kann da gar nichts egoistisches sehen, denn die Partnerin ist doch damit einverstanden, wie es aussieht. Wenn es der Partnerin sehr wichtig wäre, den Jahrestag an dem Tag zu feiern, dann hätte man das vielleicht ja auch anders planen können. Aber dann könnte es wieder sein, dass man der Partnerin Egoismus vorwerfen könnte, weil der Partner dann nicht mit seinem besten Freund feiern könnte.

Ich denke daher, dass die Lösung für die beiden schon die beste ist, weil sie so die Geburtstagsfeier und auch am Tag darauf den Jahrestag genießen können, auch wenn es eigentlich nicht der Jahrestag ist. Ich finde einfach auch, dass der Jahrestag natürlich schon ein Grund zum Feiern ist, dass es aber nicht wirklich zu 100% auf den Tag fallen muss, wenn man feiert. Wenn es zum Beispiel am Wochenende drauf für beide besser passt, dann finde ich es durchaus sinnvoll, so einen Tag auch mal zu verschieben.

» Barbara Ann » Beiträge: 25960 » Talkpoints: 16,29 » Auszeichnung für 25000 Beiträge


Ich muss auch sagen, dass ich es nicht schlimm finde, wenn der Jahrestag oder Hochzeitstag mal ausfallen muss. Ich war ein Jahr sehr krank an dem Tag und da wäre es unmöglich gewesen etwas zu unternehmen. Nachgeholt haben wir das dann allerdings nicht und eben ausfallen lassen. Geschadet hat es uns nicht. Man könnte doch auch den Geburtstag des Freundes zum Anlass nehmen, um den Jahrestag etwas zu feiern. Anstoßen kann man doch auch dort und es schreibt einem ja niemand vor, dass man den Tag als Paar unbedingt nur zu Zweit verbringen muss.

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 29867 » Talkpoints: 2,68 » Auszeichnung für 29000 Beiträge


Zurück zu Liebe, Flirt & Partnerschaft

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^