Ist es okay ohne Kinder in den Urlaub zu fahren?

vom 19.07.2020, 12:13 Uhr

In unserem Bekanntenkreis wird es immer beliebter ohne Kinder in den Urlaub zu fahren. Angefangen hat es mit Tripps am Wochenende. Inzwischen sind es richtige Pauschalreisen die ohne die Kinder gemacht werden. Als Argument wird genommen, dass es ohne Kinder mehr Urlaub sei und man Aktivitäten machen kann die mit Kindern nicht möglich sind.

Wir könnten uns das nicht vorstellen und es ist für uns auch nicht nachvollziehbar. Für uns gehören die Kinder zum Urlaub dazu und ich finde es ist eine Frage der Organisation. Wie seht ihr das? Fahrt ihr ohne Kinder in den Urlaub?

» timbo007 » Beiträge: 904 » Talkpoints: 0,00 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Ich habe als Kind öfter ohne Eltern Urlaub gemacht und meine Eltern haben dementsprechend dann natürlich auch Urlaub ohne Kinder gemacht. Ich habe es öfter erlebt, dass die Kinder, die 4 Wochen Segelcamp oder Skifreizeit oder Reiterhof oder Pfadfinder etc. machen durften von denen beneidet wurden, die jedes Mal von den Eltern in den Urlaub mitgeschleppt wurden weil die Eltern der Meinung waren, dass sich das so "gehört".

Wenn ich Kinder hätte würde ich mich deshalb auch nach dem richten, was die Kinder wollen. Vielleicht tun denen ein paar Wochen ohne Eltern ja auch mal ganz gut, in denen sie sich den Aktivitäten widmen können, die mit Eltern nicht möglich wären? Kommt natürlich auch auf das Alter der Kinder an.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 25862 » Talkpoints: 61,14 » Auszeichnung für 25000 Beiträge


Für mich ist Urlaub Familienzeit. Oft geht so vieles im Alltag unter. Im Urlaub hat man doch dann mal richtig Zeit für die Familie. Außerdem haben die Kinder ja auch einen Urlaub verdient. Natürlich kann Mann dann keine mega Städtetouren machen oder in Australien schnorcheln. Aber dann macht man halt Urlaub am Meer oder auf dem Bauernhof. Je nachdem wie alt die Kinder sind, finden sich auch sicher einige schöne Aktivitäten.

Ich hätte als Kind definitiv doof gefunden, wenn meine Eltern ständig ohne mich in Urlaub fahren. Gegen ein Wochenende zu zweit um mal etwas Paarzeit zu haben, sagt natürlich niemand was.

» sugar-pumpkin » Beiträge: 630 » Talkpoints: 125,54 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Das kommt natürlich auf das Alter der Kinder an. Wenn die Kinder sich im Kleinkind- bzw. Grundschulalter befinden dann fände ich einen langen Urlaub ohne Kinder unangemessen. Allerdings wäre es in meinen Augen schon okay, wenn sich die Eltern mal ein Wochenende eine Auszeit nehmen würden und als Paar für zwei Nächte wegfahren während die Kinder bei den Großeltern oder anderen vertrauten Personen sind.

Ich musste bis zu meinem 16. Lebensjahr jeden Sommer mit meinen Eltern verreisen und fand das besonders in den letzten zwei / drei Jahren ziemlich uncool. Einen Strandurlaub hätte ich vielleicht noch ganz okay gefunden, aber meine Eltern haben mit uns immer innerhalb Deutschlands bzw. in den Bergen - Österreich / Schweiz - Urlaub gemacht und wir mussten uns mit Museumsbesuchen, Wanderungen und Berg steigen zufrieden geben. Mein Bruder und ich haben oft gemeckert und gejammert und wären lieber zu Hause geblieben bzw. wären in eine Jugendfreizeit gefahren.

Meine Tochter ist fast 14 Jahre alt und äußert jetzt schon, dass sie keine Lust mehr auf inländische Urlaube mit uns als Eltern hat. Sie würde nur noch mit in den Urlaub fahren wenn wir ans Meer fliegen oder fahren, alles andere wäre zu langweilig. Wir konnten sie jetzt zu einem Campingurlaub für eine Woche am See überreden, welcher auch einen Sandstrand bietet. Ich fürchte allerdings, dass das der letzte Urlaub dieser Art gewesen sein wird.

Grundsätzlich kann ich also sagen, dass ich es schon okay finde wenn Eltern auch mal ohne Kinder Urlaub machen, dem Alter der Kinder entsprechend. Es sollte allerdings für beide Seiten okay und "aushaltbar" sein. Ich kenne zum Beispiel Mütter die sich auch in einem Kurzurlaub nicht entspannen könnten, wenn die Kinder fremdbetreut werden. Da sehe ich dann in dem Urlaub auch keinen großen Sinn.

» EngelmitHerz » Beiträge: 2597 » Talkpoints: 31,26 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ich finde es generell nicht schlimm, wenn Eltern sich mal ein wenig Zeit für sich gönnen möchten und dann in den Urlaub ohne Anhang fahren. Das ist ja keineswegs ein Verbrechen, sondern ihr gutes Recht. Nur weil man Kinder hat, muss man sie auch nicht ständig mitnehmen und das vergessen viele. Andere sind geradezu empört, wenn man seinen Kindern nicht ermöglicht, auch etwas von der Welt zu sehen, aber ich sehe da keine Verpflichtung zu.

Je nach Alter sind Kinder natürlich schwierig im Urlaub. Sie wollen überall hin, alles haben und vielleicht auch etwas nörgelig. Das ist natürlich alles andere als das richtige Urlaubsfeeling, sodass ich darauf auch verzichten wollen würde, wenn ich Kinder hätte. Wenn Oma, Opa oder andere Familienmitglieder aufpassen, dann spricht ja da auch nichts gegen, wenn sich die Kids dort wohlfühlen.

Im Alter wird es sowieso passieren, dass der Nachwuchs mit hoher Wahrscheinlichkeit nach keine Lust mehr hat, mit Mama in den Urlaub zu fliegen oder mit Papa. Deswegen ist es da ja sogar noch leichter in den Urlaub zu fahren/fliegen und den Anhang daheim zu lassen. Hat hier in dem Fall natürlich auch etwas mit Vertrauen zu tun.

Natürlich wäre es auch mal schön, wenn das Kind mit darf. Denn mal etwas von der Welt sehen empfinde ich auch als eine tolle Gelegenheit, dem Kind andere Länder/Sitten und auch Lebensweisen vorzustellen. Manchmal erkennen Kinder ja vielleicht auch, wie gut sie es haben, wenn sie andere Lebensweisen sehen. Doch es ist ja auch schön, die Kinder mal einfach im Meer plantschen zu sehen etc.

Ich kenne aber auch Eltern, die noch nie mit den Kindern weggeflogen sind, sondern nur allein. Sowas gibt es leider manchmal auch, weil Kinder ja nur nervig sind.

Benutzeravatar

» Kätzchen14 » Beiträge: 5594 » Talkpoints: 0,12 » Auszeichnung für 5000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^