Ist die Hauptschule noch etwas Wert?

vom 09.08.2020, 22:12 Uhr

Immer weniger Menschen gehen zur Hauptschule. Die Hauptschule ist gerade bei den Eltern unbeliebt und auch bei den Schülern ist der Hauptschulabschluss nicht sonderlich beliebt. Immer mehr Betriebe verlangen für eine Berufsausbildung mindestens den Realschulabschluss und dies sorgt bei den Hauptschülern für massive Probleme.

Mehr als 50 Prozent der Schüler machen mittlerweile ihr Abitur. Ich stelle mir nun da die Frage, ist der Hauptschulabschluss noch überhaupt etwas Wert? Was sagt ihr dazu? Meiner Meinung nach ist der Hauptschulabschluss kaum noch etwas Wert, da immer mehr Schüler ihr Abitur machen und der Hauptschulabschluss deutlich an Wert verloren hat.

» Amborosia001 » Beiträge: 47 » Talkpoints: 27,27 »



Du tust gerade so als ob jeder in der Lage wäre auch wirklich Abitur zu schaffen oder auch die Realschule. Nicht jeder Mensch kann das aber leisten und es ist ebenso wichtig, dass man auch Menschen eine Plattform bietet, die vielleicht nicht so lernstark sind oder die nicht ganz so clever sind. Intelligenz und Leistungsfähigkeit hat ja nicht nur etwas mit einem Willen zu tun, sondern auch mit dem, was man wirklich aufbringen kann und das ist nun mal nicht immer gegeben.

Hauptschule hat daher für mich schon einen Wert für die Menschen, die sonst in unserem System hinten herunter fallen würden, aber du hast natürlich recht, erreichen kann man damit nicht so viel. Allerdings hat man einen Abschluss und muss dann das Beste daraus machen. Man hat damit ja auch die Grundlage noch andere Abschlüsse nachholen, wenn man das schaffen kann.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 42549 » Talkpoints: 29,19 » Auszeichnung für 42000 Beiträge


Ja, der Hauptschulabschluss ist noch etwas wert. Es gibt durchaus noch viele Berufe, für die ein Hauptschulabschluss reicht. Außerdem ist der Hauptschulabschluss eine Stufe im Leben, von der aus man weitergehen kann, wenn man denn unbedingt möchte. Unser Bildungssystem ist ja sehr durchlässig.

Aber auch als Handwerkerazubi mit Hauptschulabschluss hat man durchaus Karrierechancen. Man kann Geselle werden, bei viel Ehrgeiz auch Meister und dann einen eigenen Betrieb aufmachen. Handwerker werden immer gebraucht. Das Dachdecken oder die Fliesenarbeiten können nicht digitalisiert oder durch Roboter ersetzt werden, zumindest in den nächsten Jahren noch nicht.

Viel zu viele Leute wollen unbedingt Abitur machen und studieren und landen dann nach einem Germanistik- oder Politologiestudium in niemals endenden Praktika oder als Taxifahrer im Taxi.

» blümchen » Beiträge: 1556 » Talkpoints: 42,52 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^