Ist die 5G Mobilfunktechnik gesundheitsschädlich?

vom 22.09.2019, 21:53 Uhr

Auf den ersten Blick würde man diese Frage für kurios halten. Immerhin haben wir schon überall 4G als Standard und 5G ist nur eine neue Variante der Mobilfunktechnik. In der Schweiz gibt es allerdings sehr viel Stimmung gegen 5G. Dort ist auch der Ärzteverband gegen diese Technik. Sollten wir uns auch in Deutschland mehr über die Gefahren dieser "Bestrahlung" informieren? Gehen wir zu sorglos mit neuen Techniken um?

Benutzeravatar

» Juri1877 » Beiträge: 6552 » Talkpoints: 5,68 » Auszeichnung für 6000 Beiträge



5G in der jetzigen Form ist eine Mogelpackung. Die mit der "fünften Mobilfunkgeneration" in Verbindung gebrachten umstrittenen Frequenzbereiche sind überhaupt noch nicht verfügbar. Aus diesem Grund sahen Behörden und Institutionen bislang auch keinen Handlungsbedarf zur Untersuchung auf gesundheitliche Auswirkungen. Und das ist der eigentliche Ansatzpunkt der Kritik.

Mit der Versteigerung der Frequenzen hat sich das plötzlich geändert, so dass der Fokus wieder verstärkt auf eventuelle Gesundheitsschäden gelegt wird. Hier ist noch nicht das letzte Wort gesprochen, und die Ergebnisse der nun wieder aktuell gewordenen Untersuchungen lassen auf sich warten. Und die Zwischenzeit wird dann wieder von verschiedenen Seiten und Interessengruppen als passende Gelegenheit dazu genutzt, mehr oder weniger sachliche oder unsachliche Kritik zu üben.

Dabei müssen andere Konzepte von Sendeanlagen und Antennencharakteristiken erst noch in der Praxis erprobt werden. Und mit Erlangen einer Serienreife nach Durchlaufen der verschiedenen Prüfverfahren ist schätzungsweise nicht vor etwa fünf Jahren zu rechnen. Insofern ist der jetzige Aufschrei als völlig überzogen zu bezeichnen, da ja nach wie vor die bereits etablierten Systeme auch unter der Bezeichnung 5G mit den vorhandenen "alten" Frequenzen und mit denen der "digitalen Dividende" durch Abschalten der analogen terrestrischen Bereiche betrieben werden.

Und, um etwas zu den umstrittenen "höheren" Frequenzen zu sagen: Sie liegen im Radarbereich, haben eine geringere Reichweite und dringen nicht so leicht durch Mauern und Wände, so dass diese von vorn herein weniger zum Handy- oder Smartphone-Telefonieren geeignet sind. So hat selbst Vodafone die missverständliche Werbung für 5G aufgegeben. Diese Frequenzbereiche sind primär für lückenlose Outdooranwendungen wie selbstfahrende Autos angedacht.

» Gorgen_ » Beiträge: 386 » Talkpoints: 170,09 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Zurück zu Aktuelles

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^