Ist Brainstorming Vorbereitung notwendig und sinnvoll?

vom 19.03.2018, 07:36 Uhr

Bei uns auf Arbeit ist Teamwork sehr stark nachgefragt. Daher treffen wir uns oft zum Brainstorming, was ich persönlich total spannend und sehr hilfreich finde. So finden wir immer neue Lösungen und Ideen, wie wir etwas besser machen könnten und das ist im Endeffekt gut für das Endergebnis, was wir abliefern müssen. Ich handhabe das immer so, dass ich mich für das Brainstorming nie vorbereite. Das erscheint mir auch unsinnig, da man ja nie weiß, was die anderen Kollegen sagen werden und oft werden ja geäußerte Ideen einfach weiterentwickelt.

Vor kurzem habe ich zum ersten Mal vom "vorbereiteten Brainstorming" gelesen, womit ich so gar nichts anfangen kann. Wie kann man sich auf so etwas denn vorbereiten und ist das überhaupt sinnvoll? Ist es in euren Augen noch Brainstorming, wenn man sich zuvor darauf vorbereitet hat oder lebt Brainstorming eurer Ansicht nach von Spontanität?

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 21386 » Talkpoints: 0,19 » Auszeichnung für 21000 Beiträge



Ich könnte mir die Vorbereitung auf ein Brainstorming so vorstellen, dass man sich eben überlegt, welche Themen man ansprechen möchte und sich schon vorab Ideen zu Lösungsvorschlägen notiert, die man anbringen möchte. Man weiß ja meist schon, worum es in dem Brainstorming gehen wird und es schadet ja sicher nicht, wenn man sich dann vorher schon ein paar Gedanken und Notizen dazu macht.

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 27446 » Talkpoints: 2,14 » Auszeichnung für 27000 Beiträge


Zurück zu Allgemein

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

^