In Marihuana- oder Cannabis-Aktien investieren?

vom 28.03.2019, 15:08 Uhr

Ich habe von medizinischen Marihuana- oder Cannabis-Aktien gelesen, die in den letzten Jahren eine regelrechte Aufwärtsrally hingelegt haben. So ist da zum Beispiel ein Aktienwert dabei, der hat seinen Wert in den letzten 4 Jahren verfünfzehnfacht und mehrere Analysten gehen von weiteren und vielleicht auch rasanten Wertsteigerungen derartiger börsennotierter Unternehmen in den nächsten Jahren aus.

Angesichts der desolaten Zinsen am Geldanlagemarkt, wäre es ja vielleicht gar nicht so schlecht, mal in Marihuana- oder Cannabis-Aktien zu investieren? Wie schätzt ihr denn das Potential dafür ein und wie fällt denn eure ganz private Risikobewertung dazu aus?

» FinanzScout » Beiträge: 1034 » Talkpoints: 4,63 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Worauf genau beziehen sich diese Aktien denn, sofern frau denn fragen darf? Möchte da jetzt nicht prinzipiell die Frage der mangelnden Seriosität ansprechen, da ja auch Rüstungskonzerne börsennotiert sind aber da ist die Frage der Legalität und worauf man sich genau einlässt, besser geklärt. Sind das nun Firmen die Produkte aus Cannabis herstellen oder geht es da um die Herstellung für medizinische Zwecke, die in einigen Staaten erlaubt ist? Ansonsten würde ich bei einer so "sagenhaften" Rendite prinzipiell niemanden zu etwas raten, da bei so etwas auch das Risiko logischerweise besonders hoch sein müsste, was die Anlage spekulativ macht.

Benutzeravatar

» Phynx » Beiträge: 12 » Talkpoints: 3,27 »


Es gibt da schon einige Unternehmen, die völlig legal Marihuana anbauen und vertreiben. Es werden ja immer mehr Länder, die zum einen das Ganze für medizinische Zwecke verwenden und zum anderen es eben auch als Droge legalisieren. Da dürfte es schon einen großen Markt für geben. Allerdings weiß ich jetzt nicht in wiefern da wirklich immer seriöse Unternehmen da hinter stecken und vor allem welche Aktien wirklich seriös gehandelt werden.

Ich habe eine Zeit lang auch mal aus reiner Neugier, den ein oder anderen Börsenbrief und - guru verfolgt und mal geschaut, was so aus den Empfehlungen geworden ist. Da waren auch immer mal wieder Cannabisaktien dabei. Klar gab es da auch Wertsteigerungen, wie du sie genannt hast, aber genauso gingen die auch immer wieder in den Keller und sind Achterbahn gefahren, je nach dem wie viele gerade den Empfehlungen gefolgt sind.

Also ich würde da die Finger davon lassen. Die meisten Cannabisaktien sind wohl eher das Ziel von Zockern und Spekulanten und da weiß man ja nie auf was die gerade wetten und da kann das Unternehmen noch so seriös sein. Wenn die Marktkapitalisierung eben nur klein ist, können die Zocker den Kurs eben wahnsinnig schnell nach oben oder unten treiben und du kannst da nichts machen.

» Klehmchen » Beiträge: 5032 » Talkpoints: 831,70 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^