In jungen Jahren begeisterungsfähiger sein?

vom 20.12.2018, 11:36 Uhr

Neulich diskutierte ich mit einer alten Freundin über unsere Begeisterung für Carlos Castaneda in unserer Jugend. Wir hatten vor vierzig Jahren an ein paar Workshops teilgenommen und diskutierten nächtelang über Bewusstseinserweiterung, Realität und so weiter. Heute sei sie nicht mehr so begeisterungsfähig, sagte meine Freundin, weil sie viel zu kritisch sei. Im Laufe des Lebens hätten sich doch so viele angebliche Erkenntnisse als falsch erwiesen oder zumindest als wechselhaft, von der Kindererziehung über Ernährungsratschläge bis hin zu Therapien in der Psychologie. Ich bin allerdings immer noch begeisterungsfähig, wenn es um Dinge geht, die ich unter einem ganz neuen Gesichtspunkt betrachten kann. Ward ihr in eurer frühen oder späteren Jugend begeisterungsfähiger als heute?

» anlupa » Beiträge: » Talkpoints: Gesperrt »



Ich sehe mich eigentlich auch immer noch als ähnlich begeisterungsfähig wie früher. Im Gegensatz zu vielen meiner Altersgenossen kann ich mich immer noch für viele Dinge begeistern, und ich unternehme auch viel. Allerdings muss ich meine Sachen immer häufiger allein machen, weil in meinem sozialen Umfeld das Bedürfnis nach ruhigen Sofa- und Ausruhtagen deutlich zunimmt. Ich beobachte auch eine Tendenz zu einer gewissen negativen Missmutigkeit, die die Leute davon abhält, sich weiterhin für Neues zu begeistern.

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 1409 » Talkpoints: 334,69 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Mir erschließt sich nicht, was das mit dem Alter zu tun hat. Mein Großvater ist über 80 Jahre alt und der ist immer noch für alles mögliche zu begeistern und er strahlt was aus, dass man mit ihm Pferde stehlen könnte, wenn man denn wollte. Meiner Ansicht nach ist das eine Frage der inneren Einstellung und keine Frage des Alters.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 31871 » Talkpoints: 3,24 » Auszeichnung für 31000 Beiträge



Als Kind und Jugendliche war ich Fan von jeder Menge Stars. Es gab ganz viele Bands und Sänger, die ich extrem toll fand. Ich hatte mir dabei alle möglichen Zeitschriften gekauft, in denen etwas über die Stars stand und hatte mir Poster an meine Wände gehängt. Ich hatte dann auch regelmäßig mit Freundinnen Poster und Artikel getauscht und wir hatten uns einfach gerne darüber unterhalten.

Mittlerweile bin ich von niemandem mehr Fan. Dass ich deshalb weniger begeisterungsfähig bin, würde ich aber nicht sagen. Mich interessieren nun aber einfach andere Sachen als früher und gerade Stars und Bands gegenüber bin ich nun kritisch. Ich halte nicht mehr so viel davon, andere Menschen quasi zu verehren.

Es gibt aber schon vieles, was mich jetzt noch sehr begeistert und ich lasse mich durchaus schnell von Kleinigkeiten begeistern, sofern sie es für mich einfach wert sind. Die Prioritäten haben sich nun einfach geändert und eben auch die Interessen. Das ist ja aber normal und im Laufe des Lebens sind einem ja immer wieder mal andere Sachen wichtig.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 31278 » Talkpoints: 218,72 » Auszeichnung für 31000 Beiträge



Zurück zu Allgemein

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

^