Holt ihr euch auch Inspiration von Kinderkochsendungen?

vom 09.08.2020, 13:44 Uhr

Im Kika läuft um 11:45 Uhr samstags derzeit immer Schmecksplosion. Es gibt davon 70 Folgen in 4 Staffeln in welchen jeweils zwei Kinder in der Koch-Doku gemeinsam kochen. Die Gerichte kommen aus fernen Ländern - den Heimatländern ihrer Eltern.

Es wird nicht nur zusammen gekocht sondern auch eingekauft und vorbereitet. Dafür bleiben den zwei Freunden zwei Stunden Zeit bis die Gäste kommen - welche am Schluss das Gekochte bewerten. Neben dem Kochen erfährt man auch immer noch etwas über die kulturellen Hintergründe und die Freundschaft der Kinder.

Auf die Sendung gestoßen bin ich, weil meine Tochter sich sehr fürs Kochen und Backen interessiert und diese Koch-Doku sehr gerne schaut. Ich finde sie aber auch im Erwachsenenalter noch sehr interessant und habe mir da auch schon Rezepte herausgepickt und nachgekocht wie zum Beispiel Ðuvec und Ražnjici

Auch "An die Töpfe fertig lecker", zum Beispiel mit einer One Pot Pasta und "Schamzo" finde ich ganz sehenswert und hin und wieder auch inspirierend. Schaut ihr als Erwachsene auch manchmal Kinderkochsendungen? Findet ihr die Rezepte daraus ansprechend? Habt ihr schon einmal etwas alleine oder mit euren Kindern nachgekocht?

» EngelmitHerz » Beiträge: 2422 » Talkpoints: 8,79 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ich schaue weder Kinder- noch Erwachsenenkochsendungen, daher würde ich die Frage mit „Nein“ beantworten. Was mich eher anspricht, sind Dokumentationen wie „Chef‘s Table“, wo zwar ein Einblick in die Zubereitung von Speisen gegeben wird, der Fokus aber eher auf dem Koch, dem Restaurant oder der traditionellen Küche einer bestimmten Region liegt.

Diese Hintergrundinformationen inspirieren mich eher dazu, mir passende Rezepte herauszusuchen und nachzumachen, als eine demonstrierte Step-by-Step-Kochanleitung im TV, der ich sowieso nicht parallel am eigenen Herd folgen kann. Rezepte bevorzuge ich doch eher in Schriftform.

Allerdings habe ich durchaus auch typische „Kinderrezepte“ und Kochanleitungen in kindgerechter Sprache aus Magazinen für Kids zuhause in meiner Sammlung und mache da keinen Unterschied zu Rezepten für Große. Worauf ich gerade Lust habe, das wird gekocht - und dann ist es mal das anspruchsvolle Soufflé und mal die kunterbunte Gemüseraupe.

» MaximumEntropy » Beiträge: 7629 » Talkpoints: 978,12 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Ich schaue gar keine Kindersendungen mehr und Samstag vormittag bin ich meistens selber am Kochen, um meinem greisen Vater eine Freude zu machen, indem ich ihm eine frisch zubereitete Mahlzeit anliefere. Da können andere Leute im TV gerne machen, was sie wollen, ich bin hier draußen gut beschäftigt.

Generell interessieren mich Kochsendungen nicht besonders. An die Profis reiche ich als mäßig begabte Hausfrau sowieso nicht hin, und so faszinierend finde ich es einfach nicht, wenn Essen zubereitet wird. Egal ob Okra oder Kartoffelpüree, Lachs oder sonst was. Ich lerne zudem nicht besonders gut durch Zuschauen, weswegen ich mir neue Rezepte aus den Untiefen des Internets ausgrabe (da herrscht wahrhaftig kein Mangel) und lieber nach den Beschreibungen selbst ausprobiere, wie die Sache läuft. Mich inspiriert mein Magen eher als die Frage, was die Kinder bei Schmatzofack (so hieß das bei uns damals in aller Unschuld) oder Jammilecker so zusammenrühren.

» Gerbera » Beiträge: 9141 » Talkpoints: 2,39 » Auszeichnung für 9000 Beiträge



Ich schaue auch gerne mal mit meiner Tochter zusammen so Kochsendungen wie Schmatzo. Hin und wieder wird da schon etwas gekocht was uns beiden gefällt und dann drucke ich auch mal ein Rezept aus und wir kochen das dann zusammen. Es handelt sich bei den Rezepten oft um Gerichte die meine Tochter auch alleine hinbekommt deswegen bietet sich das an, dass wir uns diese Rezepte dann auch aus dem Internet downloaden und nachkochen. Wenn ich jetzt keine kochbegeisterte Tochter hätte würde ich mir vermutlich solche Sendungen aber nicht anschauen.

» Huibuu » Beiträge: 381 » Talkpoints: 21,54 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Ich schaue hin und wieder sehr gerne so eine amerikanische Kinderkochsendung. Ich weiß leider nicht, wie sie heißt, wobei die Folgen immer mal wieder auf Sixx kommen. Dabei kochen und backen kleine Kinder eigenständig auf extrem hohem Niveau. Die Gerichte werden dann einer erwachsenen Jury vorgeführt und von ihr bewertet. Dabei gibt es da noch so spezielle Aufgaben, bei denen die Kinder beispielsweise aus bunt zusammengewürfelten Zutaten ein leckeres Gericht machen müssen.

Ich finde die Sendung einfach grandios, da die kleinen Kinder Gerichte kreieren, von denen ich noch nie etwas gehört habe oder die ich so selbst nie hinbekommen würde. Ich finde es einfach verrückt, so etwas anzusehen und eben einfach spannend. Dabei habe ich mir schon ganz viele Inspirationen geholt.

Es ist eher weniger so, dass ich mir ganze Gerichte abschaue und diese dann als Gesamtpaket nachkoche. Ich schaue mir aber schon bestimmte Techniken und Zubereitungsarten ab und lasse mich davon inspirieren. Vieles vergesse ich dann aber nach einiger Zeit leider auch wieder, wobei das ja auch nicht so schlimm ist.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 34170 » Talkpoints: 2,41 » Auszeichnung für 34000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^