Habt ihr Klassenkameraden, die Bekanntheit erlangt haben?

vom 23.12.2018, 10:40 Uhr

Meine damalige Klasse hat so einige Leute hervorgebracht, die Karriere gemacht haben. Drei von ihnen treten sogar mehr oder weniger regelmäßig im Fernsehen auf, einer als Künstler, einer als Politiker und einer als Sachverständiger. Hattet ihr auch Mitschüler, die einen gewissen Bekanntheitsgrad haben und die ihr vielleicht regelmäßig in den Medien wiederseht?

» anlupa » Beiträge: » Talkpoints: Gesperrt »



Ich hatte in der gymnasialen Oberstufe einen Klassenkameraden, der bereits damals sehr engagiert in der Jugendorganisation der CSU war und er ist mittlerweile recht angesehen in der Partei und hat sogar ein Mandat im Landtag. Ab und zu sieht man ihn im Fernsehen oder hört Interviews mit ihm im Radio.

Benutzeravatar

» DoubleK » Beiträge: 1201 » Talkpoints: 11,88 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Also von meinen Klassenkameraden hat noch niemand Bekanntheit erlangt und damit meine ich branchenübergreifende oder überregionale Bekanntheit. Ich bin auf dem Land groß geworden, wo quasi jeder jeden kennt. Also in der Hinsicht weiß man ganz genau, wer der Automechaniker ist, wer der Friseur, wer der Polizist und wer der Bankkaufmann. Aber das sind eben stark örtlich beschränkte Bekanntheitsgrade und das zähle ich nicht wirklich zu "Bekanntheit" in dem von dir gemeinten Kontext, denn außerhalb dieses Dorfes kennt die niemand oder fast niemand.

Es kann sein, dass es eben daran liegt, dass ich eben noch so jung bin. Anlupa, du hattest mal geschrieben, dass du seit kurzem Rentnerin bist. Das ist natürlich eine sehr lange Zeit. Wenn ich in 40 Jahren soweit bin, dann sind meine Klassenkameraden möglicherweise auch viel bekannter als das jetzt der Fall ist. Ich habe einen jüngeren Cousin, der in ganz Deutschland bekannt ist, weil er Lead-Sänger einer Band ist. Aber du hattest ja nach Klassenkameraden gefragt.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33305 » Talkpoints: -0,78 » Auszeichnung für 33000 Beiträge



Eine ehemalige Klassenkameradin ist auf jeden Fall sehr bekannt, wobei sie aber auch schon während der Schulzeit recht bekannt war. Sie ist extrem gut in einer bestimmten Sportart und war in der Schulzeit schon so gut, dass sie irgendwelche Weltmeisterschaften gewonnen hatte, soweit ich das in Erinnerung habe. Auch als Model ist sie bekannt geworden und hatte damals auch bei einer entsprechenden Fernsehshow mitgemacht - später hatte sie dann einige regionale Aufträge.

Seid einigen Jahren ist sie sehr politisch engagiert und ich sehe sie auch regelmäßig auf irgendwelchen Wahlplakaten. Soweit ich es mitbekomme, möchte sie nun auch noch Bürgermeisterin werden. Ich finde das schon sehr beeindruckend, da sie eben in drei verschiedenen Bereichen sehr bekannt geworden ist und sich einen Namen gemacht hat.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 34336 » Talkpoints: 0,15 » Auszeichnung für 34000 Beiträge



Meine ehemaligen Klassenkameraden haben alle keine besondere Bekanntheit erreicht. Das finde ich aber auch gar nicht schlimm, weil keiner von ihnen in einem Bereich arbeitet, wo man das eben haben kann. Sie sind deswegen ja nicht weniger strebsam, es hatte einfach nur keiner die Bestrebungen berühmt zu werden.

Wohingegen ein Mädchen aus meiner Ausbildung dann später mal Schauspielerin geworden ist und nun kleinere Rollen hat und auch schon in einem Musikvideo war. Das finde ich eigentlich ganz toll, aber nur weil es ihr großer Traum war und sie früher schon Theater gemacht hat. Sie hat immer voller Stolz davon erzählt wie gut sie das selber findet und wie viel Spaß ihr das macht und dann finde ich das auch wirklich klasse, wenn man das macht, was man mag.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 46093 » Talkpoints: 8,36 » Auszeichnung für 46000 Beiträge


Da ich seit 15 Jahren nur von wenigen meiner damaligen JahrgangskollegInnen jemals wieder gehört habe, würde ich sagen: Nein. Eine Musicaldarstellerin hat unser Provinzgymnasium hervorgebracht, die Ballerina hat vorher hingeschmissen. Aber die Trulla hat mich persönlich enttäuscht: Ich mag Musicals gerne und hatte so die kleine Hoffnung, sie irgendwann auf der Bühne oder gar im TV zu sehen. Wir waren zwar keine Freundinnen, aber lustig hätte ich es doch gefunden.

Und was macht das Mädel? Drei Jahre "School of Entertainment" oder so, dann ein einziges popliges Engagement, und dann zieht die wieder in ihr 500-Seelen-Heimatdorf und heiratet einen ehemaligen Klassenkameraden. Vorbei waren Glanz und Glamour. Mittlerweile hat sie drei Kinder und gibt Malkurse im örtlichen Gemeindezentrum.

Ich bin mir zwar sicher, dass es durchaus etliche AbiturientInnen von anno dazumal "zu etwas gebracht" haben, aber das hat ja nicht zwangsläufig etwas mit Bekanntheit zu tun. Ich hege gewisse Hoffnungen für die wenigen Mutigen, die alle Zelte abgebrochen haben, gleich aus der hintersten bayrischen Provinz nach Berlin gezogen sind und von denen ich nie wieder etwas gehört habe. Die haben als einzige alles richtig gemacht.

» Gerbera » Beiträge: 10066 » Talkpoints: 2,59 » Auszeichnung für 10000 Beiträge


Wenn meine damaligen Klassenkameraden Bekanntheit erlangt haben, dann weiß ich davon nichts. Ich habe meine alten Klassenkameraden komplett aus den Augen verloren und ich weiß auch nicht, was sie machen. Eine Klassenkameradin von mir habe ich zwei Jahre später im Stadtbüro getroffen, weil sie dort gearbeitet hat und ich meinen neuen Personalausweis abgeholt habe. Ansonsten habe ich keine Klassenkameraden wieder getroffen.

Benutzeravatar

» soulofsorrow » Beiträge: 9124 » Talkpoints: 8,24 » Auszeichnung für 9000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^