Habt ihr die Angewohnheit, vor Problemen davonzulaufen?

vom 03.11.2015, 15:51 Uhr

Ich kenne viele Leute, die vor Problemen regelmäßig davonlaufen, anstatt sie zu klären. Genau so ein Mensch war mein Exfreund auch. Immer dann, wenn es ein Problem zwischen uns gab oder wir uns stritten, haute er zu sich nach Hause ab oder bat mich, zu gehen, als ich bei ihm war, wobei er dann auch einige Tage gar keinen Kontakt mehr wollte. Sprach ich ihn nach der Versöhnung wieder auf das Problem an, fing das Theater von vorne an.

Ich bin nun gar nicht so, weil ich immer denke, dass es nichts bringt, vor Problemen davonzulaufen. Dadurch lösen sie sich doch nicht in Luft auf, sondern es wird doch nur schlimmer und belastet einen ja unnötig, wenn man sich den Problemen nicht stellen will. Von daher möchte ich so etwas möglichst gleich beseitigen. Habt ihr die Angewohnheit, vor Problemen davonzulaufen oder stellt ihr euch diesen lieber?

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 34093 » Talkpoints: 276,55 » Auszeichnung für 34000 Beiträge



Davonzurennen bringt ja nichts. Probleme werden dadurch nicht weniger und letztendlich schiebt man den großen Krach einfach nur nach hinten. Ich stelle mich meinen Problemen, wobei dies auch nicht immer so angenehm ist, aber es muss ja sein. Früher habe ich das auch lieber nach hinten geschoben, aber heutzutage sehe ich das anders.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 42401 » Talkpoints: 75,92 » Auszeichnung für 42000 Beiträge


Viele gefallen sich in der Vorstellung, immer den Stier bei den Hörnern zu packen und sich allen Problemen sofort zu stellen. Rein logisch betrachtet ist es schließlich auch die bessere Idee und darüber hinaus hat keiner gerne ein Selbstbild, das auch Eigenschaften wie "kann manchmal konfliktscheu und etwas feige sein" beinhaltet.

Ich rede mir ebenfalls gerne ein, vor Problemen nicht davonzulaufen. Ganz im Gegenteil. Ich sitze sie statt dessen aus. :wink: Sprich, wenn ich ehrlich bin, drücke ich mich im Alltag schon hin und wieder vor unangenehmen Terminen oder Gesprächen und schiebe sie vor mir her, bis sie sich entweder "von alleine" erledigen oder es noch schlimmere Konsequenzen hätte, sich noch länger zu drücken. Falls es tatsächlich so bewundernswert konsequente und disziplinierte Menschen gibt, die sich nie denken "Vielleicht geht die Warnlampe im Auto von selber wieder aus!", so sind mir noch nicht viele davon begegnet.

» Gerbera » Beiträge: 9096 » Talkpoints: 4,74 » Auszeichnung für 9000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^