Haben nette Menschen weniger Vorurteile?

vom 06.03.2023, 20:03 Uhr

Ich habe neulich einen Artikel gelesen, in dem es darum ging, dass nette Menschen weniger Vorurteile haben. Dieses Thema fand ich sehr interessant und es hat mich sehr beschäftigt.

In dem Artikel wurde auf eine Studie verwiesen, die zeigte, dass Menschen, die als freundlich und warm wahrgenommen wurden, tatsächlich weniger Vorurteile gegenüber anderen Gruppen hatten als Menschen, die als kaltherzig und unfreundlich wahrgenommen wurden. Es scheint also einen Zusammenhang zwischen der Persönlichkeit einer Person und ihrer Fähigkeit zu geben, andere Gruppen und Menschen ohne Vorurteile zu betrachten.

Ich persönlich denke, dass es durchaus möglich ist, dass nette Menschen weniger Vorurteile haben. Wenn man offen, freundlich und respektvoll gegenüber anderen Menschen ist, kann man eher bereit sein, ihre Perspektive und Lebensweise zu verstehen, anstatt sie automatisch abzulehnen. Aber ich bin auch der Meinung, dass Vorurteile nicht ausschließlich durch die Persönlichkeit einer Person entstehen, sondern auch durch gesellschaftliche und kulturelle Faktoren beeinflusst werden.

Was denkt ihr darüber? Habt ihr selbst Erfahrungen gemacht, die diese Theorie unterstützen oder widerlegen? Haben nette Menschen tatsächlich weniger Vorurteile?

» Aguti » Beiträge: 3109 » Talkpoints: 27,91 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Ich glaube nicht, dass man das so pauschal beantworten kann. Es kommt darauf an, ob der Mensch wirklich nett ist, oder ob es eine aufgesetzte Nettigkeit hat, oder es sich um einen echt netten Menschen handelt. Ich habe eine Kollegin, die eine gespielte Nettigkeit hat und ihre Mimik von einem Moment auf den andern grundlegend ändern kann. Zuerst redet sie ganz mies hinter dem Rücken von anderen und im nächsten Moment lächelt sie einem freundlich ins Gesicht. Also ich selbst kann auch nicht immer unterscheiden, ob jemand nett ist oder einfach nur auf nett tut und grundfalsch ist.

» celles » Beiträge: 8677 » Talkpoints: 4,08 » Auszeichnung für 8000 Beiträge


Das klingt für mich alles reichlich schwammig. Wie definiert man schon "netter Mensch"? Wenn jemand als "freundlich und warm" wahrgenommen wird, ist die Person vielleicht ja nur eine gute Schauspielerin und vertrimmt hinter verschlossenen Türen Weib und Kinder. Oder die Person verhält sich gegenüber hellhäutigen, konventionell attraktiven, gut gekleideten Mitmenschen mit makellosem Deutsch "offen und respektvoll", zieht aber ganz andere Saiten auf, wenn da so ein dahergelaufener Asylant was von ihnen will.

Zudem basieren Studien oft auf Selbsteinschätzungen der Befragten, und es stellt sich kaum jemand hin und lässt sämtliche Vorurteile vom Stapel. Es ist schließlich kein Geheimnis, welche Meinungen und Ansichten gesellschaftskonform sind und beim Gegenüber gut ankommen, sodass die Frage wohl eher wäre: Haben manche Menschen mehr Talent als andere, sich selbst als warmherzig und vorurteilsfrei zu inszenieren?

» Gerbera » Beiträge: 11291 » Talkpoints: 42,02 » Auszeichnung für 11000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^