Haar-Pflegespülungen auch länger einwirken lassen?

vom 30.09.2020, 14:20 Uhr

Ich glaube, dass jede frau es kennt und die meisten Frauen sie auch benutzen - die guten, alten Pflegespülungen. Sie sollen das Haar geschmeidiger machen, leichter kämmbar oder reparieren. Für jeden Wunsch gibt es eine andere Spülung, die das Wundermittel schlechthin sein soll. Meist soll man sie während der Haarwäsche für wenige Minuten einwirken lassen und danach normal ausspülen.

Ab und zu nehme ich mir jedoch mal die zeit und lasse die Haarspülung um einiges länger einwirken, als auf der Packung steht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Haare innerhalb von zwei bis drei Minuten alle Stoffe aus dem Produkt aufgenommen haben sollen, weshalb ich mir ein bis zwei Mal im Monat die Zeit nehme, mir die Haare einzeln wasche und die Pflegespülung dann gerne auch mal 20 Minuten einwirken lasse. Dabei habe ich das Gefühl, dass meine Haare am Ende viel mehr davon haben, als wenn sie nur für einen kurzen Zeitraum eingewirkt hat.

Wie ist es bei euch? Lasst ihr die Pflegespülungen manchmal auch länger einwirken als auf der Packung steht? Oder empfindet ihr das als Quatsch?

» Hufeisen » Beiträge: 6033 » Talkpoints: 4,50 » Auszeichnung für 6000 Beiträge



Vielleicht kommt es auf die Haare an oder auf das Produkt, aber ich habe noch nie einen Unterschied bemerkt. Ich habe sowohl normale Spülungen schon als Kur benutzt wie auch spezielle Haarkuren und Haarmasken ausprobiert und meine Haare fühlen sich danach genauso an wie wenn ich sie ganz normal gewaschen und anschließend für ein paar Minuten die Spülung verwendet habe. Geschadet hat es aber auch nicht.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 26891 » Talkpoints: 167,17 » Auszeichnung für 26000 Beiträge


Haare sind bekanntlich totes Material, und danach sehen sie - mit Verlaub gesagt - bei vielen Leuten auch aus, weil sie völlig überpflegt, strohig und unglücklich herumbaumeln. Mein Friseur ist wiederum recht angetan von meiner Haarpracht, was ich darauf zurückführe, dass ich gar nichts mit meiner Frisur mache und auch noch nie gemacht habe. Außer Waschen, Pflegespülung für die Kämmbarkeit und Föhnen, wenn es schnell gehen soll. Lufttrocknen ist natürlich schonender.

Da das Haar also objektiv gesehen gar nichts mit den ganzen Kuren, Masken und Anwendungen anfangen kann, müsste es eigentlich egal sein, ob man das Zeug drei Minuten oder drei Stunden "einwirken" lässt. Mehr als die äußere Schicht vorübergehend zu glätten wird wohl kaum passieren. Mich selber nervt es schon, wenn ich zu viel Spülung erwische und die Haare sich hinterher so "beschichtet" anfühlen.

» Gerbera » Beiträge: 10571 » Talkpoints: 4,12 » Auszeichnung für 10000 Beiträge



Haare sind nicht in der Lage etwas von außen aufzunehmen, was sie wieder "gesund" machen würde. Also zumindest nicht mit gängigen Kuren und Spülungen aus der Drogerie. Das Einzige, das wirklich von außen auf die Haarstruktur einwirken kann, ist ein Wirkstoff wie Olaplex. Gängige Spülungen und Kuren legen sich lediglich um das Haar und machen es dadurch glatter und geschmeidiger. Es ist demnach egal, ob man die Spülung drei Minuten oder drei Stunden einwirken lässt.

Benutzeravatar

» PinkPirate » Beiträge: 646 » Talkpoints: 2,35 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^