Google mit Strafgeldern überziehen gerechtfertigt?

vom 18.07.2018, 13:29 Uhr

Immer wieder wird ja Google seitens der EU vorgeworfen, dass sie gerade ihre Vormachtstellung der eigenen Suchmaschine missbrauchen würden. Nun ist ja die EU schon dabei, eine Rekordstrafe von über 4 Milliarden Euro anzudrohen und vorzubereiten. Was haltet ihr denn von diesem Vorgehen gegen Google? Findet ihr derartige Bußgelder gerechtfertigt oder doch eher etwas übertrieben? Meint ihr, dass die EU sich in diesem Streit durchsetzen wird und wie würdet ihr denn reagieren, wenn ihr an Stelle von Google wärt?

Benutzeravatar

» mikado* » Beiträge: 2494 » Talkpoints: 600,80 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Google wurde ja "verknackt" wegen illegaler Praktiken beim Vertrieb des Betriebssystems Android von Google. Da ging es wohl darum, dass immer mehr Handys mit Android System von Google beherrscht wird und man nicht mal was von Google deinstallieren kann. Es wird automatisch geupdatet. So habe ich das jedenfalls verstanden, was sie heute in den Nachrichten gesagt haben. Ob ich das gerechtfertigt finde, kann ich nicht mal sagen. Für mich kommt der Betrag sehr hoch vor. Aber für Google ist es wahrscheinlich nicht der Untergang.

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 40694 » Talkpoints: 21,88 » Auszeichnung für 40000 Beiträge


Ich denke schon, dass so eine Strafe gerechtfertigt ist. Von Android selber habe ich keine Ahnung, aber es nervt mich schon, dass man fast nur Handys kaufen kann wo vorinstallierte Produkte von Google drauf sind die man dann auch nicht löschen kann.

» Sternenbande » Beiträge: 1579 » Talkpoints: 46,71 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Zurück zu Wirtschaft

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^