Gibt es Qualitätsunterschiede bei Räucherkerzen?

vom 14.12.2019, 10:05 Uhr

Mein Partner hat sich letztes Jahr in der Adventszeit ein Räuchermännchen besorgt und liebt den Geruch von Räucherkerzen. Grundsätzlich fände ich den Rauch bzw. den Geruch auch nicht schlimm - ich liebe zum Beispiel den Geruch von Weihrauch in der Kirche. Und trotzdem vertrage ich den Geruch dieser Räucherkerzen überhaupt nicht. Bei einigen Sorten bekomme ich sogar richtige Kopfschmerzen bzw. Übelkeitsgefühle.

Ich frage mich nun, ob es vielleicht an der Qualität der Räucherkerzen liegt und wir einfach einmal eine andere Marke wie zum Beispiel die Crottendorfer Räucherkerzen ausprobieren sollten? Konntet ihr schon Unterschiede in der Verträglichkeit von Räucherkerzen feststellen? Gibt es welche die ihr besonders mögt und auch vertragt?

» EngelmitHerz » Beiträge: 2299 » Talkpoints: 58,22 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ich vertrage diese Räucherkegel überhaupt nicht. Ich bekomme von allen Kopfschmerzen, auch wenn sie von erzgebirgischen Herstellern stammen. Manchmal sind ja selbst bei den traditionellen Räucherkerzen merkwürdige künstliche Duftstoffe beigemischt, wie etwa Melone, Erdbeer, Pfirsisch. Davon hängt wahrscheinlich auch ab, wie gut man den Rauch verträgt. Alles ist krebserregend.

Auch der Preis spielt eine Rolle. Wenn ich mir bei Alibaba 900 Räucherkerzchen für unter zehn Dollar kaufe, weiß ich besser nicht, was darin enthalten ist. Wenn ich unbedingt Räucherkerzen kaufen wollte, dann würde ich bei den traditionellen Herstellern aus dem Erzgebirge bleiben.

» blümchen » Beiträge: 1333 » Talkpoints: 50,74 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^