Geschenke so einpacken, dass man nicht vermutet was drin ist

vom 16.12.2018, 16:52 Uhr

Wenn ich Geschenke einpacke, achte ich eigentlich immer drauf, dass man nicht unbedingt sieht oder vermutet was drin ist. Eine CD würde ich so nicht einfach einpacken, sondern diese in einen kleinen Karton packen, damit man nicht gleich vermutet, dass es eine CD ist. Das gilt auch für Flaschen oder DVDs.

Packt ihr Geschenke so ein, dass man nicht gleich merkt und vermutet was drin ist in dem Paket oder ist es euch egal? Was macht ihr, damit man nicht gleich vermutet was jemand geschenkt bekommt? Habt ihr dafür extra Kartons auf Lager oder polstert ihr das Geschenk nur aus und packt es dann ein?

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 41435 » Talkpoints: 119,69 » Auszeichnung für 41000 Beiträge



Das ist in meinem Fall ziemlich sinnfrei. Denn ich verschenke nur die Sachen, die explizit als Wunsch angegeben worden sind: Wenn Schwiegermutter sich also beispielsweise einen Topf oder eine Teekanne wünscht, warum sollte ich das dann extra so einpacken, dass man nicht sieht, was drin ist? Sie weiß doch eh, was im Paket enthalten ist, da ist die Verpackung an sich doch völlig egal. Das kann man auf jede Person beziehen, nicht nur auf die Schwiegermutter, sie dient nur als Beispiel.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 30012 » Talkpoints: 4,28 » Auszeichnung für 30000 Beiträge


Warum ist es wichtig, dass der andere nicht vermuten kann, was sich in dem Geschenk befindet? Ich meine, in der Regel überreiche ich das Geschenk und es wird dann auch direkt ausgepackt. Bei uns ist es eigentlich nicht üblich, dass man seine Geschenke stundenlang anschmachtet und über den Inhalt spekuliert ohne es zu öffnen.

Das mache ich auch nicht bei Geschenken, die bei mir schon vor Weihnachten ankommen. Die lege ich unter den Baum und denke dann nicht mehr darüber nach bis ich sie öffne. Mag sein, dass ich denke "könnte ein Buch sein", aber deshalb freue ich mich darüber doch nicht weniger als wenn ich das jetzt in einem Waschmaschinenkarton verpackt bekommen hätte.

Kartons für Geschenke gibt es bei mir trotzdem. Ich bin nämlich beim Verpacken von Geschenken, die keine rechteckige Form haben, nicht besonders begabt. Mit Karton um das Geschenk bekomme ich aber ein halbwegs vorzeigbares Päckchen hin.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 22033 » Talkpoints: 76,20 » Auszeichnung für 22000 Beiträge



Ich mache so etwas nicht und denke auch, dass man das Geschenk doch kurz vor dem Auspacken überreicht und dass diese "Täuschung" dann sowieso nicht für lange ist. Ich packe nur mal Geschenke in eine Kiste, die ich anders nicht gut verpackt bekomme, weil sie zu unförmig sind. Aber sonst ist es mir recht egal, ob der Beschenkte es bei der Übergabe des Geschenks schon sehen kann, dass er wohl eine CD oder ein Buch bekommt.

» Barbara Ann » Beiträge: 26496 » Talkpoints: 52,66 » Auszeichnung für 26000 Beiträge



Zurück zu Festtage

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^