Geld für Securitysoftware und Virenscanner ausgeben?

vom 03.06.2018, 21:18 Uhr

Mein E-Mailanbieter versucht mir seit Jahren sein Sicherheitspaket schmackhaft zu machen. Für nur wenige Euro im Monat ist mein Postfach noch besser geschützt als jetzt, so die Werbung. Ich selbst bin aber der Meinung, dass dies nicht notwendig ist.

Thunderbird sperrt bei verdächtigen Mails das Nachladen weiterer Inhalte, Antivir, Spybot und CCleaner machen ebenfalls kostenlos eine gute Arbeit, und ich habe seit vielen Jahren keinen Virus mehr. Einmal im Jahr wird der Rechner neu installiert. Von daher frage ich mich: Muss man wirklich Geld für Sicherheit am PC ausgeben, wenn man sich ein wenig auskennt? Wie seht ihr das? Fachmagazine sind ja da eher geteilter Meinung.

» ANDi27 » Beiträge: 266 » Talkpoints: 61,53 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Ich hatte früher Kaspersky und war recht zufrieden. Dann kam es aber zu Unregelmäßigkeiten und ich bin zu McAfee umgestiegen. Ob dieser Virenscanner mich schon vor Viren bewahrt hat, kann ich nicht sagen. Man sollte halt einen Virenscanner laufen haben und daher mache ich dies auch. CCleaner habe ich nur in der Gratisversion. Der ist sehr nützlich. Geschockt hat mich aber auch, dass McAfee bei einem neulichen Updateversuch gesagt hat, dass es sich um einen Virus handelt und somit habe ich CCleaner seit Wochen nicht mehr auf den neuesten Stand gebracht. :think:

» celles » Beiträge: 7401 » Talkpoints: 50,79 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Zurück zu Computer & Internet

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^