Gekühlte Kaffeespezialitäten selbst herstellen

vom 10.04.2019, 11:18 Uhr

In Supermärkten findet man ja schon länger gekühlte Kaffeespezialitäten. Wie zum Beispiel kalten Cappuccino oder auch Latte Macchiato. Auch Chai Latte und Espresso habe ich schon gekühlt gesehen. Ich muss sagen, dass mir die Getränke gar nicht schmecken, da sie mir meistens einfach zu süß sind. Allerdings kann man sich diese Getränke für den Sommer doch auch sicherlich selbst herstellen.

Habt ihr schon gekühlte Kaffeespezialitäten selbst hergestellt? Welche Getränke waren das und wie habt ihr diese zubereitet? Findet ihr es geschmacklich besser, wenn die Getränke selbst hergestellt wurden? Variiert ihr da die Sorten? Oder bevorzugt ihr die gekühlten Fertiggetränke aus dem Supermarkt?

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 32251 » Talkpoints: 0,05 » Auszeichnung für 32000 Beiträge



Dass, was man in der Kühltheke findet ist doch nichts anderes als kalter Kaffee. Warum sollte man da ein besonderes Rezept haben müssen um das herzustellen? Willst du kalten Cappuccino haben, dann mache ihn nach deinem Geschmack und lasse ihn kalt werden. Auch bei Chai Latte ist das nichts anderes als die zubereiteten Getränke kalt stellen und dann trinken. Bei Eiskaffee gibst du zu einer starken Tasse Kaffee einfach ein paar Vanilleeisbällchen und hast einen Eiskaffee.

Wer kalten Kaffee mag, für den ist das vielleicht was. Aber ich hasse kalten Kaffee und für mich muss auch im Hochsommer der Kaffee heiß sein.

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 41819 » Talkpoints: 38,53 » Auszeichnung für 41000 Beiträge


Natürlich kann man diese Getränke selber herstellen. Das, was man im Supermarkt findet, ist eher Milch als Kaffee. Dafür braucht man löslichen Kaffee oder Espresso - etwas mehr als man für einen normalen Kaffee verwenden würde - Milch und Zucker und Eis nach Bedarf. Das Ganze kommt dann einfach in den Mixer bis der Kaffee sich völlig ausgelöst hat. Kalorienärmer wird es natürlich wenn man den Kaffee aufbrüht und kalt werden lässt oder direkt kalt herstellt - cold brew - und dann Milch hinzufügt.

Mir schmecken diese fertigen Becher aus dem Supermarkt überhaupt nicht. Die haben nicht nur viel zu viel Zucker sondern meistens auch irgendwelche zugesetzten Aromen. Außerdem sind da oft gerade mal 250 Milliliter drin und das ist verdammt wenig für die Menge Abfall.

Ich habe früher einfach Kaffee kalt werden lassen aber letzten Sommer habe ich mit der kalten Zubereitung angefangen, weil es mir selbst Morgens schon zu heiß war für einen normalen Kaffee. Ich finde den kalt aufgegossenen Kaffee tatsächlich leckerer als den klassischen Eiskaffee und werde das diesen Sommer auch wieder machen. Dafür braucht man übrigens keine extra Kanne kaufen.

Auch sehr lecker sind übrigens Espresso Eiswürfel in Milch, aber dafür brauchst du einen guten Mixer, der die Eiswürfel ordentlich zerlegt und nicht von den Eiswürfeln zerlegt wird.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 23223 » Talkpoints: 73,98 » Auszeichnung für 23000 Beiträge



Nach einem anstrengenden Wocheneinkauf nach Feierabend leisteten wir uns gerne mal solch ein Kaffeegetränk. Allerdings immer ein Markenprodukt. Sicherlich sind die süß, meinetwegen können die süß sein, ich mag das in Verbindung mit Kaffee schon gerne einmal. Wir tranken den dann immer gleich auf dem Parkplatz, Zigarettchen dazu, lecker. Heute kaufe ich allein ein und dann gibt es keinen kalten Kaffee mehr.

Ich denke dann gar nicht mehr daran, mir einen zu kaufen. Ich mag Kaffee in allen Varianten, auch als Bonbons oder flüssig mit Schokolade drum herum. Im Sommer gibt es öfter Eiskaffee. Einen Sommer habe ich starken Kaffee ungesüßt in Plastiktüten für Eiswürfel gefüllt und dann eingefroren. Nach Bedarf bereitete ich mir mit den speziellen Eiswürfeln dann verschiedene Getränke zu.

Lecker sind die in Milch, oder einfach so in ein Glas gestapelt und langsam schmelzen lassen. Dann bereite ich im Sommer ab und zu den üblichen Eiskaffee zu. Also abgekühlten Kaffee mit einer Kugel Vanilleeis, nach Belieben geschlagene, gesüßte Sahne dazu. In der Sendung Alfredissimo sah ich einmal, wie Alfred Biolek eine Kugel Vanilleeis in eine Tasse gab und einen Espresso drüberlaufen ließ.

Das fand ich so toll, dass ich das schnell ausprobieren musste. Das Ergebnis war toll. Das leiste ich mir immer mal, wenn ich eine Packung Vanilleeis im Vorrat habe. Das kann ich immer mal genießen, wenn mir danach ist, dann muss es nicht Sommer sein. Ein schnelles, gutes, gekühltes Dessert.

Benutzeravatar

» Quasselfee » Beiträge: 1491 » Talkpoints: 81,31 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Ich mag die abgepackten kalten Kaffeegetränke aus dem Supermarkt überhaupt nicht. Zum einen schmecken sie für mich nicht wirklich nach Kaffee, sondern fast nur nach Zucker und Sahne, und zum anderen finde ich sie auch viel zu teuer für die kleine Menge. Zwar bezahlt man im Café natürlich auch einen stolzen Preis für einen Iced Latte, aber da erhält man zumindest eine angemessene Qualität der Ausgangsmaterialien, sodass es mir die Investition da schon eher wert ist.

Bei der Eigenherstellung von kalten Kaffeegetränken habe ich immer das Problem, dass mir der Kaffee beim Auskühlen schnell zu bitter wird. Ich brauche dann extreme Mengen an Milch und Süße, damit das Endergebnis halbwegs genießbar wird, und ich habe das Problem leider unabhängig vom verwendeten Kaffee. Bisher habe ich es so gemacht, dass ich normalen aufgebrühten Kaffee auf Zimmertemperatur heruntergekühlt und dann nochmal in den Kühlschrank gestellt habe.

Zum Servieren kamen dann Eiswürfel und Milch dazu, und das ganze wurde noch gesüßt, bis es mir gut genug geschmeckt hat. So lecker wie beim Barista wurde es leider aber nie. Stattdessen haben wir dann irgendwann ein Eiskaffee-Getränkepulver gekauft, wobei dieses geschmacklich leider eher in Richtung der Fixprodukte aus dem Supermarktregal geht. Eine optimale Lösung habe ich noch nicht gefunden.

» MaximumEntropy » Beiträge: 6149 » Talkpoints: 943,10 » Auszeichnung für 6000 Beiträge


Ich mache mir meinen Eiskaffee immer selbst. Ich finde das Zeug, das man so im Supermarkt in der Kühltheke bekommt verhältnismäßig immer sehr teuer, zudem vertrage ich keine Laktose. Die meisten der Produkte die man so in der Kühltheke bekommt sind jedoch mit Laktose, so dass ich sie auch deshalb schon nicht trinken kann. Das sind für mich dann zwei Gründe, weshalb ich nie dazu greife, auch wenn ich sie schon probiert habe und nicht unbedingt schlecht finde.

Ich koche immer selbst Kaffee und gebe diesen in ein großes Glas. Hinzu gebe ich dann noch viel Pflanzenmilch und einen Schuss Karamellsirup. Das Ganze lasse ich dann gut abkühlen und gebe das Glas dann in den Kühlschrank, damit das Getränk dann richtig kalt wird. Mir schmeckt das richtig gut und es ist eben auch günstiger und für mich geschmacklich noch besser.

Im Sommer trinke ich so einen selbstgemachten Eiskaffee auf jeden Fall mehrmals die Woche. Da finde ich das einfach angenehmer, als bei den heißen Temperaturen auch noch heißen Kaffee zu trinken. Das geht ja auch wirklich einfach und schnell und man braucht nicht viele Zutaten dazu.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 31591 » Talkpoints: 103,43 » Auszeichnung für 31000 Beiträge


Zurück zu Essen & Trinken

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^