Für kleinen Haushalt eine Küchenmaschine überflüssig?

vom 16.05.2018, 13:04 Uhr

Ich habe in einer Verkaufsanzeige gelesen, dass jemand seine Küchenmaschine weggeben möchte, weil es sich um einen Zwei-Personen-Haushalt handelt und die Maschine da einfach zu selten zum Einsatz käme. Ich muss sagen, dass ich das durchaus nachvollziehbar finde.

Allerdings kommt es sicher darauf an, wie viel mal selbst backt und kocht. Ich habe eine kleine Küchenmaschine und wir sind auch nur zu Zweit. Allerdings hat sich das Maschinchen schon rentiert und ich möchte es nicht mehr missen. Ich backe sehr gerne und alleine deswegen, ist es schon eine gute Anschaffung gewesen. Auch anderes Zubehör für die Maschine wird öfter genutzt.

Meint ihr, dass sich für einen kleinen Haushalt eine Küchenmaschine eher nicht rentiert? Kommt es nicht darauf an, wie häufig man kocht oder backt und die Maschine dann benutzen würde, als auf die Personenanzahl, die im Haushalt leben? Kommt es für euch auch auf die Menge an, die man mit der Küchenmaschine bearbeitet oder herstellt?

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 27700 » Talkpoints: 3,34 » Auszeichnung für 27000 Beiträge



Das hängt doch eher davon ab, wie viel man arbeitet und ob beide Parteien in einem Haushalt arbeiten. Wenn beide arbeiten und nach der Arbeit keine Lust haben, noch aufwendig zu kochen oder zu backen, ist es doch klar, dass sich so eine Küchenmaschine nicht wirklich rentiert. Aber bei einer kinderlosen Hausfrau, die aus Langeweile den ganzen Tag backt, sieht das schon anders aus und da ist die Küchenmaschine direkt lohnenswert. Du solltest das eher von der Situation und den Umständen abhängig machen und nicht von der Größe des Haushaltes.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 22910 » Talkpoints: 0,17 » Auszeichnung für 22000 Beiträge


Ich glaube deine These stimmt nicht so ganz. Wenn man sich den Thermomix ansieht, dann zieht die Werbung vor allem auf berufstätige junge Frauen mit Kindern ab, die durch diese Küchenmaschine dann möglichst Zeit sparen sollen. Da möchte man wohl eher die erreichen, die eben viel Stress haben so schon Essen vorbereiten können, in dem sie diese Küchenmaschine nutzen. Allerdings kann man ja nicht mit jeder Maschine auch gleich kochen.

Ich habe eine einfache Küchenmaschine mit der man schon viel machen kann. Aber zum kochen brauche ich sie nicht und sie hat daher die Funktion auch nicht. Es kommt sicherlich auch darauf an, welche Ansprüche man an diese Maschine hat.

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 27700 » Talkpoints: 3,34 » Auszeichnung für 27000 Beiträge



Bei uns im Haushalt arbeiten beide Personen und wir haben eine Küchenmaschine, die auch oft und gerne genutzt wird. Es geht nicht nur ums Backen, die Messereinsätze eignen sich wunderbar zum Zerkleinern von Kräutern, Kernen, Gemüse oder unterstützen bei der Zubereitung von Pesto. Die Küchenmaschine beschleunigt einfach gewisse Vorgänge, so dass ich teilweise schon etwas Zeit spare, wenn ich koche.

Am Anfang dachte ich auch, dass ich das Teil nicht benötige. Aber mittlerweile lobe ich mir meine Küchenmaschine mit den verschiedenen Einsätzen. Einen Thermomix will ist nicht, aber die einfache Küchenmaschine ist schon ganz nett. Alleine um mir das Raspeln von Karotten zu erleichtern, ist sie wirklich super und deshalb finde ich sie nicht überflüssig.

» Wibbeldribbel » Beiträge: 10226 » Talkpoints: 58,14 » Auszeichnung für 10000 Beiträge



Komisch, ich bin keine gelangweilte Hausfrau und auch als wir noch nur zu zweit gewesen sind, hatten wir eine auch Küchenmaschine. Und die hatten wir gerade deshalb, weil wir nach der Arbeit keine Lust zum Kochen hatten. :D Denn ich knete keinen Hefeteig für Pizza in zwei Minuten oder reibe Kartoffeln in drei und mein Mann schafft das auch nicht.

» cooper75 » Beiträge: 9958 » Talkpoints: 116,02 » Auszeichnung für 9000 Beiträge


Zurück zu Haus & Wohnen

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^