Für Gratisprodukte extra zum Supermarkt fahren?

vom 29.08.2021, 16:04 Uhr

Ich bin auf einer Seite aktiv, die sich mit Schnäppchen beschäftigt. Immer mal wieder bekommt man da dann auch mit, wenn es ein Produkt gratis gibt, das heißt mit einem Cashback oder mit Hilfe eines Gutscheins. Dann kann man oft lesen, dass die Personen dann deswegen noch mal in den Supermarkt gehen oder fahren.

Mir wäre das zu blöd wegen einem Produkt extra in den Supermarkt zu gehen oder zu fahren. Sicherlich spielt hier auch die Entfernung zum Supermarkt eine Rolle. Wir sind recht weit von einem Supermarkt entfernt. Würde ich nun direkt daneben wohnen, würde ich dagegen vielleicht schon noch mal losgehen und mir dann diese Sache besorgen. Aktuell mache ich es so, dass ich mir das notiere und die Sache dann mitnehme, wenn ich eh einkaufen gehe. Wie macht ihr das und warum macht ihr das so?

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 45756 » Talkpoints: 45,80 » Auszeichnung für 45000 Beiträge



Das ist natürlich so eine Sache. Ich würde nun nicht unbedingt extra zum Supermarkt fahren oder gehen, nur um ein Produkt gratis zu bekommen oder ein Cashback zu erhalten für das Produkt. Natürlich ist der nächste große Supermarkt auch nicht bei uns um der Ecke. Ich müsste Minimum eine halbe Stunde dorthin gehen oder wenn das Auto denn mal zu Hause steht, müsste ich um bei fünfzehn Minuten dorthin fahren. Der Weg lohnt sich dann sicherlich nicht für ein gratis Produkt.

Wenn ich mitbekomme, dass ich ein gratis Produkt in einem Supermarkt bekommen könnte oder eben ein Cashback, dann würde ich es mir auch aufschreiben. Und wenn ich dann einkaufen muss, weil es dann notwendig ist, dann würde ich das gratis Produkt beim Einkaufen einpacken. Sofern ich dann vorhabe, bei dem Supermarkt auch meinen Einkauf zu erledigen. Ich würde nun auch nicht losfahren oder losgehen und extra in dem bestimmten Supermarkt einkaufen gehen, weil sie das gratis Produkt anbieten, wenn ich aber dort meinen Einkauf generell nicht erledigen kann.

» kai0409 » Beiträge: 3345 » Talkpoints: 72,64 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Wahrscheinlich ist es eine Charakterfrage, aber ich hatte noch nie große Lust auf "Schnäppchenjagd" bei Alltagsprodukten wie Lebensmittel im Supermarkt. Bei größeren Anschaffungen (wozu für mich schon schwedische Möbel zählen) oder Elektronik vergleiche ich schon Preise und schaue mich in Ruhe um, damit ich das für mich ideale Preis-Leistungsverhältnis herausfinden kann. Aber bei dem ganzen Kleinkram, von Duschgel über "neue" Schokosorten oder irgendwelche Milchprodukte? Da steht in meinen Augen der Aufwand an Zeit und geistiger Energie in keinem Verhältnis zur finanziellen Ersparnis.

Schließlich ist es nicht ganz un-aufwendig, die supitollen Schnäppchen und "Gratis"-Angebote erst einmal ausfindig zu machen und zu sichten. Die Frage steht für mich auch immer im Raum: Brauche oder will ich Schokoriegel XY wirklich, oder bin ich gerade wieder ein Werbeopfer, das angesichts von 70 Cent Ersparnis den Grips an der Ladenkasse abgibt? Ein Selbstbild zu wahren habe ich nämlich auch noch, und das kostet alles Ressourcen, die ich mit einem Gratisprodukt nicht wieder drinnen habe.

Außerdem ist es ja in den seltensten Fällen so, dass man einfach irgendwo hineinzockeln und das Glas Marmelade einstecken kann. Da muss man scannen und einreichen und sich registrieren und Werbung tolerieren, und mit Apps rumfummeln und alles nur, damit irgendwelche Werbefuzzis sehen können: Aha, Mittelschicht um die 40, die kann man für einen Holunder-Proteindrink durch Reifen springen lassen. Das finde ich irgendwie würdelos.

» Gerbera » Beiträge: 9954 » Talkpoints: 3,90 » Auszeichnung für 9000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^