Fremde Handynummer weitergeben, um Person loszuwerden?

vom 31.03.2018, 20:05 Uhr

Ich habe es schon erlebt, dass ich von einer unbekannten Nummer Nachrichten auf dem Handy geschickt bekommen habe. Es stellte sich dann raus, dass es sich um einen Mann handelte, der erst angenommen hat, dass ich ihn veräppelt habe, weil ich nicht wusste wer er war. Allerdings stelle sich dann heraus, dass er wohl eine Freundin von mir kennengelernt hatte und im Glauben war, ihre Nummer zu haben und ihr nun zu schreiben.

Ich habe meiner Freundin darauf die Hölle heiß gemacht und sie meinte, dass der Typ so aufdringlich war und sie ihm deswegen meine Nummer gegeben hätte, um ihn loszuwerden. Ich fand das unter aller Kanone und sie war dann auch die längste Zeit meine Freundin.

Würdet ihr eine fremde Handynummer rausgeben, nur um eine Person zu loszuwerden? Ist das nicht ziemlich dreist und keine wirkliche Freundin? Sollte man da nicht einfach sagen, dass man keinen Kontakt wünscht und eben keine Nummer rausgeben? Habt ihr so etwas schon erlebt? Wie würdet ihr reagieren, wenn aus solchen Gründen eure Nummer rausgegeben würde?

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 31331 » Talkpoints: 3,33 » Auszeichnung für 31000 Beiträge



In so einem Fall würde ich wahrscheinlich mir irgendeine Nummer ausdenken oder eine alte Handynummer von mir verwenden. Ein absolutes No-Go für mich aber eine Nummer aus meinem Bekanntenkreis an einen fremden Menschen weiterzugeben. Ich kann dich gut verstehen, dass du sehr verärgert über deine Freundin warst. Das geht doch wirklich gar nicht.

Bei einem Radiosender bei uns gibt es eine Anmachnummer. Die kann man eine aufdringliche Person weitergeben und dann landen seine Nachrichten eben auf der Mobilbox der besagten Nummer. Die Highlights der Mobilbox werden dann immer live auf Sendung abgespielt. Das finde ich schon recht lustig. :D

» Birdy93 » Beiträge: 765 » Talkpoints: 9,91 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Warum sagt man da nicht einfach Nein? Ich lehne es immer ab, wenn ich eine Handynummer nicht rausrücken möchte und mache da kein Geheimnis draus. Nur einmal hatte ich bisher den Fall, dass jemand total hartnäckig war und ein Nein nicht akzeptieren wollte. Da habe ich dann eine frühere Handynummer gegeben, deren Simkarte ich noch habe und die aber nicht benutzt wird. Da wusste ich aber auch, dass da niemand anderes belästigt wird, weil die Karte aktiv war. Irgendwann werden die Nummern ja neu vergeben, wobei es da ja auch sein kann, dass dann jemand anderes belästigt wird.

Eine bekannte Nummer von Angehörigen oder Freunden weiterzugeben finde ich einfach nur dreist und unverschämt. Ich kann aber andererseits auch nicht verstehen, wie man auf fremde Nachrichten reagieren kann. Ich ignoriere so etwas komplett und mir wäre das auch total egal, wer da schreibt und aus welchen Gründen. Da nachzuforschen wäre mir meine Zeit zu schade.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 31020 » Talkpoints: 0,14 » Auszeichnung für 31000 Beiträge



Ich kann es gut verstehen, dass diese Freundin nun nicht mehr deine Freundin ist. Ich kann so ein Verhalten auch überhaupt nicht nachempfinden. Ich sehe es auch so, dass man es doch einfach ablehnen kann, die Handynummer weiter zu geben, wenn man danach gefragt wird, aber kein Interesse an einem weiteren Kontakt zu jemandem hat.

Wenn man sich das nicht traut oder warum auch immer man das nicht machen möchte, dann würde ich mir auch eine Handynummer ausdenken und diese dann weiter geben. Wenn man reale Telefonnummern weitergibt, bei denen man die Personen auch kennt, dann finde ich das schon sehr fies, weil es einem dann doch auch klar sein müsste, dass das raus kommt und die Person dann auch entsprechend sauer ist.

Außerdem kann es dann doch auch sein, dass derjenige, dem man die Handynummer gegeben hat, dann über die andere Person doch noch an die eigene Nummer herankommt und dann schreibt oder anruft. Darum finde ich den Weg, den deine ehemalige Freundin gewählt hat, nicht nur datenschutztechnisch unter aller Sau, sondern noch nicht einmal besonders clever.

» Barbara Ann » Beiträge: 26688 » Talkpoints: 14,50 » Auszeichnung für 26000 Beiträge



Eine wirkliche Freundin würde das wohl nicht machen und danach hätte man von mir auch eine ganz schöne Ansage bekommen, so etwas geht wirklich gar nicht. Selber würde ich das nicht machen. Bisher habe ich noch jedem Typen klarmachen können, dass da meinerseits kein Interesse vorhanden ist und dann war es auch gut. Ich wüsste nun nicht, warum man da eine Nummer herausgeben muss. Man kann das doch einfach klar kommunizieren.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 38874 » Talkpoints: 24,25 » Auszeichnung für 38000 Beiträge


Ich würde dieser zukünftig ehemaligen Freundin was husten! Was erdreistet die sich, meine Handy-Nummer weiter zu geben! Meine Handy-Nummer ist mir heilig und die bekommen nur wenige ausgesuchte Personen! Wenn sie den Typen loswerden will, soll sie den Arsch in der Hose haben und einfach mal Nein sagen! Alternativ könnte sie ihm verschiedene Nummern geben, die ihm vielleicht mal klar machen, was Sache ist: amtliche Nummer der Polizei (also nicht den Notruf!), Opfer-Notruf für Stalking-Opfer oder auch einfach eine Fantasie-Rufnummer.

Schön finde ich auch den Spruch, dass meine Nummer im Telefonbuch stehen würde. Fragt er nach dem Namen, dann soll er neben der Nummer nachsehen. Aber einfach eine andere Nummer weitergeben von einer anderen Frau, geht überhaupt nicht! Wer weiß, was das für ein Kerl ist und was er dann vielleicht mit ihr macht? Man kann ja nicht mehr davon ausgehen, dass jeder harmlos ist!

» SonjaB » Beiträge: 1584 » Talkpoints: 60,66 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Zurück zu Handy & Telefon

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^