Fremde Frau rastet wegen Kleinigkeit total aus - was tun?

vom 16.10.2017, 15:45 Uhr

Wir waren gestern, wie jeden Sonntag an einem kleinen Gewässer und haben Enten angesehen mit unserem kleinen Sohn. Auf dem Weg dorthin ist auf der einen Seite eine Straße und auf der anderen Seite ein Weg an einem Fluss. Beide Seiten werden gerne von Radfahrern befahren. Nun kamen 3 Radfahrer, die sich vorher durch klingeln angekündigt haben und der erste nannte dann auch die Anzahl derer, die noch nachkommen. Zudem ist er weit drüben gefahren und die Gruppe hat gut Rücksicht genommen.

Nun sind sie auch bei der Frau auf diese Art und Weise vorbeigefahren und diese hat fürchterlich angefangen zu schreien, sich aufzuregen und dies ging ein paar Minuten so. Sie hat richtig laut geschrien, also kein kleines Meckern und ich bin ehrlich so etwas habe ich auch noch nie wegen so einer Kleinigkeit erlebt. Sie war dabei richtig aggressiv. Wir sind dann weitergelaufen, haben uns dann aber doch einige Gedanken dazu gemacht.

Es kann ja auch sein, dass sie irgendein Medikament nicht vertragen hat oder solche Sachen. Einen komischen Eindruck hat das schon hinterlassen, aber so aggressiv wie sie war wollte ich sie auch nicht ansprechen, da ich ja auch ein Kleinkind dabei hatte. Hättet ihr etwas gesagt? Wie reagiert man am besten?

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 46693 » Talkpoints: 11,45 » Auszeichnung für 46000 Beiträge



Gehen wir einfach mal davon aus, dass die Frau keine Krankheit hat oder Medikamente nehmen muss. Das kommt nämlich bei uns in der City schon häufiger vor, dass es empfindliche Menschen gibt, die mit sich selber unzufrieden sind oder das Leben einfach ankotzt und so auf andere los gehen. Kam schon das eine oder andere Mal in solche Situationen als Zuschauer und da frage ich mich immer, was einige Menschen dann überhaupt rausgehen müssen.

Witzig sind auch die Leute, die in einem Hundepark gehen und dort ausrasten, dass die Hunde da herumrennen und bellen. Die sind mir auch gerne mal die liebsten Leute. Oder die Menschen, die nahe eines Spielplatzes wohnen, sich über den Lärm beschweren und total ausflippen.

Bei uns hat mal jemand die Kinder mit Schläge bedroht, sodass ich die Polizei rufen musste, weil die Nachbarskinder bei mir und meinem Freund angeschellt haben. Die wissen, das mein Freund da durchaus auch mal Klätsche verteilt. Ist vielleicht nicht geil, aber der Typ hat sich beispielsweise von der Polizei wenig beeindrucken lassen.

Ich bin da auch ganz anders. Wenn ich mich in Situationen begebe, wo viele Menschen wie in Park sein können, dann bin ich schon darauf eingestellt, dass es rücksichtslose Leute gibt. Ich würde aber keine Leute anfahren, die es eben nicht sind. Schade, dass es solche Leute wirklich gibt und das kann ich nicht verstehen.

Benutzeravatar

» Kätzchen14 » Beiträge: 5946 » Talkpoints: 19,44 » Auszeichnung für 5000 Beiträge


Solange ich nicht direkt involviert bin und sie mich schlägt oder beschimpft, wäre mir das so ziemlich egal und ich würde die Frau einfach ignorieren. Denn es kann ja wirklich sein, dass Medikamente nicht wirken oder sie gerade wegen einer privaten Sache Dampf ablassen muss. Ich finde, die Gefühlsregungen meiner (fremden) Mitmenschen gehen mich einfach nichts an, sodass ich gar nichts sagen und tun würde, wenn ich nicht direkt involviert bin. Ich habe nicht den Drang, mich überall einzumischen in Sachen, die mich absolut nichts angehen. Ich habe genug eigene Sachen zu tun und keine Langeweile.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33305 » Talkpoints: -0,78 » Auszeichnung für 33000 Beiträge



In einem solchen Fall würde ich einfach gar nichts machen, wenn ich ehrlich bin. Sicher ist es möglich, dass die Frau irgendwelche Medikamente nicht genommen oder vertragen hat, aber genauso gut ist es möglich, dass sie einfach irgendwelche Aggressionen rausgelassen hat, weil sie einfach aus irgendeinem Grund sehr aggressiv war.

Auf jeden Fall hat die Frau ja außer ihrem Geschrei niemandem etwas getan und darum würde ich da auch keinen Grund zum Eingreifen sehen. Wobei ich sowieso sagen muss, dass ich eine solche Person sicher nicht ansprechen würde, weil ich dann befürchten würde, dass sie mich angreift. Das einzige, was ich dann machen würde, wenn es zu Handgreiflichkeiten käme, wäre die Polizei zu rufen.

» Barbara Ann » Beiträge: 28751 » Talkpoints: 63,05 » Auszeichnung für 28000 Beiträge



Ich kenne solche Frauen zur Genüge und weiß auch, dass diese meist gesund sind und es ihnen an gar nichts fehlt. Es ist zwar nicht angenehm, wenn grundlos herum geschrien wird, aber es ist ja niemand zu Schaden gekommen. Deshalb denke ich, dass es nicht weiter nötig sein wird, etwas zu unternehmen.

Viel kann man ja in solch einer Situation auch nicht tun. Ich glaube auch nicht, dass es förderlich wäre, die Frau ebenfalls so anzuschreien oder ihr gar den Sachverhalt zu erklären. Menschen, die so drauf sind, lassen sich von nichts und niemandem beirren und fühlen sich dabei immer im Recht.

Es ist wirklich sehr schwer, es allen recht zu machen, das ist wohl wahr. Aber solche Leute ignoriert man am besten, dann geht es einem gut. Ansonsten ärgert man sich nur selber über solche Menschen und macht sich das Leben kaputt. Ich habe beispielsweise so eine unangenehme Zeitgenossin in meiner Nachbarschaft.

» nordseekrabbe » Beiträge: » Talkpoints: Gesperrt »


Es müssen ja nicht einmal die Medikamente sein, die nicht angeschlagen haben. Man muss auch nicht verrückt sein, wenn jemand urplötzlich scheinbar grundlos an die Decke geht. Es kann ja durchaus auch psychische Ursachen haben, warum sie dermaßen an die Decke gegangen ist.

Vielleicht wurde sie ja mal von einem Radfahrer umgefahren und ist verletzt aus der Sache herausgegangen und der Schuldige kam einfach so davon. Dann würde sich so eine Angst zeigen und Angst zeigt sich durchaus unterschiedlich. Für solch ein Ausrasten gibt es viele Gründe und vielen ist nicht einmal klar, dass es nicht mal eine Aggression sein muss, sondern dass ein Erlebnis die Ausraster fördern können.

Ich würde gar nichts machen. Ich weiß, wie schnell man wegen Kleinigkeiten an die Decke gehen kann und ich habe es nur aufgrund der Psychotherapie halbwegs in den Griff bekommen. Ich würde die Frau einfach wütend stehenlassen und warten. Wenn sie das Gespräch wünscht, wird sie etwas sagen. Beruhigen bringt wahrscheinlich gar nichts. Nicht jeder, der herumschreit, ist ein Choleriker, der seine Mitmenschen hasst. Manchmal liegt die Problematik tiefer.

» Wibbeldribbel » Beiträge: 12095 » Talkpoints: 38,10 » Auszeichnung für 12000 Beiträge


Ich wäre schlicht abgehauen. Mir ist auch völlig egal, warum sich jemand in der Öffentlichkeit daneben benimmt, und ob ein "sozial akzeptabler" Grund vorliegt oder nicht. Vielleicht hat die Gute tatsächlich ihre "Medikamente nicht vertragen", vielleicht waren die "Medikamente" ja auch gar nicht aus der Apotheke oder sie hat schlicht einen Sprung in der Schüssel, den ich als unbekannte Passantin garantiert nicht im Vorübergehen kitten kann.

Bei mir muss schon akut Gefahr im Verzug sein, damit ich mich derart einmische, und selbst dann würde ich im Zweifelsfall schlicht die Polizei rufen. Die werden dafür bezahlt, sich mit verhaltensauffälligen Mitmenschen auseinanderzusetzen, ich nicht. So einen Weltenretterkomplex habe ich dann doch nicht, dass ich glaube, nur weil Frau Gerbera jetzt an getapert kommt und irgendwelche Plattitüden von sich gibt, schüttelt sich die Person kurz und sagt: Stimmt. Haben Sie recht. Wie konnte ich nur so rumschreien?

» Gerbera » Beiträge: 10560 » Talkpoints: 0,65 » Auszeichnung für 10000 Beiträge



Vielleicht hat sie sich einfach nur erschrocken? Man muss ihr doch nicht gleich irgendeine Störung andichten. Ich kann mir gut vorstellen, dass man sich erschreckt, wenn man in Gedanken spazieren geht und plötzlich kommt da einer laut klingelnd angerauscht. Ob das sein muss, dass der Fahrradfahrer klingelt? Er hätte ja auch langsam an den Leuten vorbei fahren können.

» vde » Beiträge: 454 » Talkpoints: 26,94 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Bin mal durch eine Stadt gefahren. Schöner Radweg. Allerdings wurde der Radweg immer wieder mal gekreuzt von ganz normalen Straßen. Brücken oder Tunnel: Fehlanzeige. Bin da schon 1000mal lang, vorher. Da tobten natürlich auch immer Autos von rechts und links lang und die bremsten wegen der Vorfahrtregelung natürlich nicht. Eines Tages war ich übelster Laune, da kommt ein Van amerikanischer Bauart an und zwingt mich in die Bremse, eigentlich alles wie immer. Looser mit Fahrrad muss eben bremsen.

Habe dem dann laut irgendwelche Fäkalausdrücke hinterhergerufen. Da bremst der stark und steht jäh. Schiebetür geht auf, springt der Comedian "Atze Schröder" heraus. Ich dachte, ich sehe nicht richtig: "Was war das da eben?" meint der nur trocken.

Der war aber in dem Moment gar nicht komisch und drohte also mit Gewalt. Da bin ich natürlich weg. Also, der wusste schon, was er machen konnte oder nahm es zumindest an.

Bin auch schon mal an zwei zusammenknallenden Autos vorbei: Vorfahrt nicht beachtet. Die guckten beide irgendwo hin und fuhren aufeinander zu. Ich sah das kommen und die knallten eben zusammen, irgendwie wie in Zeitlupe, überhaupt nicht schnell. Bin fast vom Rad gefallen, vor Lachen und da einfach drumherum, während die entgeistert auf ihre Lenkräder starrten. Habe die sinnlose Gewalt, die von Autos oder Autofahrern ausgeht, so oft gemeistert, das brach irgendwie aus mir heraus, weil das auch irgendwie zwei komische Figuren waren.

Pendelte auf dem Radweg eine Weile herum, kurz vor dem Umkippen, da rennt einer der Unfallbeteiligten plötzlich hinter mir her. "He Sie da, ich brauch Sie als Zeugen."

Tja, da war meine gute Laune wieder futsch. Habe noch was zurück gebrüllt und bin dann normal weiter. Also schnell genug. Mir ist so oft gedroht worden, mit dem Fahrzeug selbst, per Licht, per Hupe, verbal, ich kenne da keine Hemmungen mehr.

» Rehbock » Beiträge: 42 » Talkpoints: 20,02 »


Ich gehe solchen Leuten, die sich so verhalten, aus dem Weg, besonders wenn ich Kinder dabei habe. Ich würde höchstens eingreifen, wenn jemand in einer derartig aggressiven Stimmung jemanden angreift. Mich hat einmal eine Frau in einer anomalen Art und Weise angeschrien und fast drohend gestikuliert, weil meine Kinder im Park auf einen Baum geklettert sind. Ich habe dann meine Kinder gebeten herab zu kommen und wir haben das Weite gesucht. Eine andere Reaktion wäre bei dieser Frau, die einen geisteskranken Eindruck machte, gefährlich gewesen.

» blümchen » Beiträge: 4507 » Talkpoints: 68,16 » Auszeichnung für 4000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^