Freizeitpark alleine besuchen als langweilig empfinden?

vom 14.06.2017, 08:07 Uhr

Vor kurzem hatte mein Partner die Möglichkeit durch seinen Beruf in einen Freizeitpark zu kommen. Als er die beruflichen Dinge dort erledigt hatte, konnte er selbst dort noch etwas Zeit verbringen und sich bei den Attraktionen amüsieren.

Umso verwunderter war ich, als er dann doch früher als gedacht nach Hause kam. Er meinte dann, dass es doch nicht so viel Spaß machen würde, wenn man alleine in einem Freizeitpark wäre. Er hat sogar gemeint, dass er etwas langweilig gefunden hätte, wenn man die Aktivitäten dort mit niemandem teilen könnte.

In gewisser Weise konnte ich das schon nachvollziehen, denn ich hätte auch keine Lust alleine einen Tag in einem Freizeitpark zu verbringen. Man hat sicher mehr Spaß, wenn man noch eine Begleitung dabei hat.

Würdet ihr auch sagen, dass ein Besuch im Freizeitpark alleine doch eher langweilig ist? Würdet ihr deswegen auch nicht alleine in einen Freizeitpark gehen wollen? Oder meint ihr, dass es eine Einstellungssache ist und man durchaus auch alleine dort Spaß haben kann?

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 32246 » Talkpoints: -0,17 » Auszeichnung für 32000 Beiträge



Ich kann verstehen, dass ein Freizeitpark ganz alleine nicht so viel Spaß macht wie in der Gruppe. Natürlich gibt es genügend Attraktionen, in die sowieso jeweils nur eine Person passt, aber den ganzen Tag würde ich auch nicht dort ohne Begleitung verbringen wollen. Tatsächlich habe ich schon überlegt, irgendwann ganz alleine einen Freizeitpark aufzusuchen, weil ich Achterbahnen und all das Zeug wirklich gerne mag. Leider gibt es in meinem Freundeskreis niemanden, der sich noch für solche Dinge begeistern kann und andere mitschleppen, die dann eigentlich dort nichts machen, ist schließlich auch sinnlos.

» Schneeblume » Beiträge: 3095 » Talkpoints: -0,03 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Ich muss auch sagen, dass ich es verstehen kann. Wenn ich sowieso in dem Park wäre, wie es bei deinem Partner ja der Fall war, dann würde ich sicher das eine oder andere Fahrgeschäft auch mal ausprobieren wollen, aber ich kann es mir dann auch gut vorstellen, dass ich da nicht so lange Spaß dran hätte. Sicher mag es auch Menschen geben, denen es alleine auch Freude bereitet, einen solchen Park zu besuchen, aber dazu gehöre ich nicht, sondern finde es mit Freunden deutlich schöner.

» Barbara Ann » Beiträge: 28341 » Talkpoints: 31,85 » Auszeichnung für 28000 Beiträge



Es heißt ja nicht umsonst "geteilte Freude ist doppelte Freude". Daher kann ich schon nachvollziehen, dass bestimmte Aktivitäten irgendwie nicht so schön und spannend sind, wenn man die Eindrücke nicht mit jemandem zusammen erlebt. Ich persönlich wäre auch nicht der Typ, der alleine in einen Freizeitpark fährt. Dafür ist der Eintritt viel zu teuer und alleine macht das vermutlich deutlich weniger Spaß.

Ich habe noch nie eine (normale) Person alleine sitzen und wie bescheuert vor Freude lachen sehen. Ich glaube, die meisten lachen viel mehr mit anderen Menschen zusammen, weil Lachen erstens ansteckend ist und man sich zweitens nicht so bescheuert und "irre" vorkommt.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33313 » Talkpoints: -0,26 » Auszeichnung für 33000 Beiträge



Ich glaube schon, dass es auch Spaß machen kann, alleine einen Freizeitpark zu besuchen, aber es ist nun mal lustiger, wenn man es in einer Gruppe tut.

Ein Bekannter von mir arbeitet in einem Freizeitpark und hat die Möglichkeit, nach Lust und Laune kostenfrei die Attraktionen zu befahren. Und es gibt tatsächlich Situationen, in denen er es macht. Und zwar ganz alleine. Weil andere keine Zeit haben oder es zu teuer finden.

Er von sich aus sagt auch, dass es ganz lustig zwischendurch ist, gerade weil man sich in so einem Fall auf seine Umwelt konzentrieren muss. In einer Gruppe ist man Teil der Gruppe und deswegen auch teilweise an den Wünschen der Mitglieder gebunden. Alleine achtet er mehr auf andere und lernt zwischendurch sogar neue Leute kennen, mit denen er Kontaktdaten austauscht.

Ich denke, dass es spannend sein kann, mal einen Freizeitpark alleine zu besuchen. Zwar halb so lustig, als wenn man in einer Gruppe Achterbahnen fährt, aber es hat bestimmt auch seinen Reiz.

» Aguti » Beiträge: 963 » Talkpoints: 1,93 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Es kommt sicherlich darauf an, was man für ein Typ ist. Manch einem mag das sogar Spaß so machen ungebunden an jemanden einen Tag im Freizeitpark verbringen zu können. Manch einer mag das aber auch lieber in der Gruppe machen und hat dann gar keinen Spaß alleine. So etwas kann ich auch absolut verstehen, da man ja auch Freude aus der Freude seiner Freunde gewinnen kann.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 41557 » Talkpoints: 12,86 » Auszeichnung für 41000 Beiträge


Ich kann auch ganz allein fröhlich sein und Freude empfinden. Das beweise ich an jedem einzelnen Wochenende. Wäre ich beruflich in einem Freizeitpark beschäftigt und bekäme dann die Möglichkeit, dort auch privat zu verweilen, hätte ich Freude daran. Ich würde mir in aller Ruhe alles anschauen und dann entscheiden, welche Attraktionen ich besuche möchte.

Beim Anstehen nervt mich niemand mit Fragen, ob wir denn nicht bald mal an der Reihe sind, oder ähnliches. Ich könnte tun lassen, was ich wollte, ohne dies irgend jemanden begründen zu müssen. Ich könnte auch mal in Ruhe etwas essen und trinken und entspannen. Ganz ohne Drängelei und Fragen, wann man denn weitergehen könnte. Das liegt vielleicht auch daran, dass ich mich unter Menschen sehr wohl fühle und mich niemals langweile.

Benutzeravatar

» Quasselfee » Beiträge: 2110 » Talkpoints: 20,07 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Zu zweit oder in einer Gruppe fände ich Freizeitparks auf jeden Fall besser. Ich liebe es, in Freizeitparks zu gehen, habe aber noch niemals mit dem Gedanken gespielt, das alleine zu machen und es hat sich auch nie so ergeben. Für mich würde das aber auch weniger in Frage kommen. Viele Sachen machen mir nur zu zweit oder mit mehreren Menschen Spaß und dazu gehören für mich auf jeden Fall Freizeitparks.

Mir würde es aber nicht einmal so viel ausmachen, alleine verschiedene Fahrgeschäfte zu fahren. Während der Fahrt kann man sich ja meist ohnehin nicht unterhalten und so lang ist eine Fahrt auch nicht. Allerdings handelt es sich oft um Sitze für zwei oder mehr Personen und da ist es natürlich blöd, wenn man da allein sitzt oder immer neben jemand Fremdes sitzen muss, gerade dann, wenn es sich um Gruppen handelt.

Auch das alleine anstehen fände ich furchtbar nervig. Im Europapark beträgt die Anstehzeit bei den größeren Fahrgeschäften eigentlich immer zwischen einer und drei oder vier Stunden und alleine so lange anzustehen, fände ich furchtbar schlimm. Das ist ja zu zweit schon nervig, wobei man sich da aber immerhin miteinander unterhalten oder gemeinsam irgendwelche kleinen Spiele spielen kann. Aber alleine zu warten, fände ich einfach nicht schön.

Generell ist es aber auch immer schöner, Freude mit anderen zu teilen und schöne Erlebnisse gemeinsam erleben zu können. Und das geht eben nicht, wenn man alleine in einem Freizeitpark ist. Von daher kann ich schon verstehen, dass man das als langweilig empfindet und sich gar nicht richtig darüber freuen kann, wenn man so eine Möglichkeit hat.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 33602 » Talkpoints: 71,73 » Auszeichnung für 33000 Beiträge


Ich kann die Aussage von deinem Partner voll verstehen und teile diese ebenfalls. So ganz alleine macht einem ein Freizeit nun wirklich keinen Spaß. Es gibt zwar sicherlich ein paar Aktionen, die man auch alleine machen kann, aber unterm Strich fallen mir jetzt so gut wie gar keine ein. Ein solcher Freizeitpark gehört für mich einfach wirklich zu den Dingen, die man mindestens zu zweit besuchen sollte. Alles andere macht da keinen wirklichen Sinn und Spaß.

Benutzeravatar

» Zohan » Beiträge: 4398 » Talkpoints: 16,33 » Auszeichnung für 4000 Beiträge


Ich war ehrlich gesagt noch nie alleine in einem Freizeitpark und kann deswegen nicht so richtig beurteilen ob ich Spaß daran hätte. Kommt vermutlich auch auf den Park und die verschiedenen Attraktionen an. Ich bin zum Beispiel kein so großer Fan von Achterbahnen bzw. generell Fahrgeschäften mit Adrenalinstoß. Ich schaue mir aber gerne Shows an. Ich könnte mir also schon vorstellen mich alleine in eine Wild-Western-Show oder ähnliches zu setzen.

Bei meinem Partner könnte ich mir dagegen gut vorstellen, dass er auch alleine ohne Ende Spaß am Achterbahnfahren hätte. Natürlich ist es für ihn lustiger wenn ich daneben sitze und mir die Seele aus dem Leib schreie aber er hat auch alleine Freude an den Fahrten. Wenn wir auf Volksfesten oder Freizeitparks sind dann darf er diese Fahrgeschäfte sowieso meist alleine fahren. Unsere Tochter ist nämlich auch kein Fan von solchen Attraktionen.

» EngelmitHerz » Beiträge: 1836 » Talkpoints: 83,32 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^