Flirt wegen schlechter Allgemeinbildung in den Wind schießen

vom 08.02.2016, 19:24 Uhr

Eine gute Freundin von mir ist kaum zu trösten: Sie hat den Umriss von Südamerika mit dem Kontinent Afrika verwechselt, das ist ihr während einem Treffen mit ihrem Schwarm passiert. Er hat sie da auch verbessert und ihr sofort gesagt, dass es sich bei diesem Kontinent nicht um Afrika, sondern um Südamerika handelt.

Nun ist sie untröstlich und sie schämt sich sehr. Sie erzählt mir die ganze Zeit, dass sie sich bei dem jungen Mann nie wieder blicken lassen kann. Ich musste schon ein wenig schmunzeln, aber ich kann mir kaum vorstellen, dass er sie wegen so einem Missverständnis direkt in den Wind schießt.

Manchmal sagt man auch was Doofes und man vergisst auch Dinge, die eigentlich selbstverständlich sind. Es ist doch schön, wenn man voneinander lernen kann und man nicht das Gefühl haben muss, dass man ausgelacht und nicht ernst genommen wird. Aber davon möchte sie gar nichts wissen.

Mein Partner hat auch schon einmal ziemlich komische Sachen gesagt, über die ich mich sehr gewundert habe. Und manchmal gebe ich auch die eine oder andere ungebildete Antwort von mir. Wichtig ist doch einfach nur, dass man voneinander lernt. Oder seht ihr das anders?

Benutzeravatar

» soulofsorrow » Beiträge: 9068 » Talkpoints: 0,68 » Auszeichnung für 9000 Beiträge



Ein Missgeschick ist doch nicht gleich eine echte, schlechte Allgemeinbildung. Das passiert doch jedem einmal und ist sicher kein Grund, Asche aufs Haupt zu streuen und sich zu schämen. Nicht immer weiß man alles und Fehler sind menschlich.

Erst wenn man feststellt, dass jemand so ungebildet oder dumm ist, dass man sich nur sehr eingeschränkt unterhalten kann, besteht Handlungsbedarf. Denn dann wäre es doch gruselig, wenn aus einem Flirt mehr wird und man langweilt sich zu Tode.

» cooper75 » Beiträge: 11925 » Talkpoints: 581,11 » Auszeichnung für 11000 Beiträge


Ich finde das jetzt auch nicht schlimm und finde, dass deine Freundin zu pessimistisch ist. Ich meine, beim ersten Date will man natürlich seine allerbeste Seite zeigen und steht ein wenig unter Druck und ist nervös. Da ist es normal, dass man sich mal verhaspelt oder vertut oder jetzt eben Afrika optisch mit Südamerika verwechselt. Für mich hat das nichts mit schlechter Allgemeinbildung zu tun. Schlechte Allgemeinbildung, die tatsächlich vorhanden ist, wird sich doch langfristig bei jeder Gelegenheit zeigen.

Benutzeravatar

» Olly173 » Beiträge: 14700 » Talkpoints: -2,56 » Auszeichnung für 14000 Beiträge



Gerade bei einem Date kann man ja auch einfach mal nervös gewesen sein und ich denke, dass auch das Gegenüber das nicht so extrem wahrnimmt, als würde man das selbe nach einer jahrelangen Beziehung machen. Allgemein finde ich schon, dass man eine gemeinsame Gesprächsebene haben sollte und auch annähernd einen gemeinsamen Bildungsstand haben sollte.

Ich würde nun aber nicht sofort aufgeben nur weil man mal etwas Blödes gesagt hat. Das kommt nun mal vor und kann einem durchaus passieren ohne das man gleich eine schlechte Allgemeinbildung hat. Das dürfte dem Mann aber auch klar sein. Deswegen würde ich mich da einfach noch mal melden und den Vorfall mit einem Lächeln aus der Welt schaffen.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 42403 » Talkpoints: 76,27 » Auszeichnung für 42000 Beiträge



Das Beispiel klingt ja wirklich eher nach einem Missgeschick als nach einem Mangel an allgemeinem Wissen. Ich denke, so etwas passiert, gerade in Situationen, die neu sind oder in denen man etwas nervös ist. Ich würde wegen so einer Sache weder vor Scham im Boden versinken wollen noch einen potentiellen Flirt sofort in den Wind schießen.

Zugegeben, wenn jemand so gar keine Allgemeinbildung hat und ich die Person erst seit Kurzem kenne, wäre das wohl schon ein Grund den Flirt nicht weiter zu verfolgen, Aber selbst da würde ich Unterschiede machen. Hat die Person so wenig Wissen, weil sie sich für nichts interessiert und oberflächlich ist? Oder gab es zum Beispiel keine Eltern, die dafür gesorgt haben, dass man neben der Schule sich weiteres Wissen aneignet oder gab es in der Jugend die Möglichkeiten dafür einfach nicht? Vielleicht will derjenige ja noch dazulernen.

» Schneeblume » Beiträge: 3095 » Talkpoints: -0,03 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Ich würde das hier eher der Aufmerksamkeit und der Aufregung schulden, dass hier das falsche genannt worden ist und nicht die fehlende Allgemeinbildung. So etwas ist menschlich und passiert, da mache ich kein Drama daraus und es wurde immerhin korrigiert direkt danach und somit eher ein Versprecher. Der kann jedem passieren und warum sollte ich mich dafür dann im Sand verstecken und nicht mehr vor die Türe wagen? Meint die Dame wirklich, dass der Schwarm eine Maschine sucht die perfekt ist oder die auch mal kleine Fehler macht? Ich mag da lieber etwas menschliches mit kleinen Fehlern und hier ist man nicht dumm, da eben korrigiert wurde.

Wenn mir aber jemand dauerhaft Sachen an den Kopf wirft und erzählt, die so gar nicht stimmen und das einfach zur Allgemeinbildung mit dazu gehört, dann hätte ich daran auch kein Interesse. Ich suche nun nicht die hellste Leuchte, aber ich brauche auch nicht das dümmste Brötchen mir aussuchen, was nicht mal eins und eins addieren kann und mir dann felsenfest versichern will, dass das 9 ist und mich davon noch Überzeugen möchte. Solche gibt es dann leider auch und das finde ich wenig anziehend, da man sich doch auf einer intellektuellen gleichen Ebene bewegen möchte um selbst geistig nicht zu verkümmern.

Benutzeravatar

» Sorae » Beiträge: 19473 » Talkpoints: 10,53 » Auszeichnung für 19000 Beiträge


Es war ja nur ein Date und natürlich lernt man jemanden bei einem Date nicht komplett kennen. Dafür muss man sich schon etwas mehr Zeit nehmen und jemanden öfter treffen und verschiedene Situationen mit ihm erleben. Natürlich merkt man manchmal schon auf Anhieb, dass es einfach nicht passt, dass man sich unsympathisch ist oder einfach unterschiedliche Vorstellungen von einer Beziehung hat. Aber so ein Missverständnis sollte eigentlich nicht dazu führen, dass man jemanden nie wieder sehen will und jegliches Interesse an jemandem verliert.

Wenn es wirklich nur eine Verwechslung war, ist das ja auch nicht weiter schlimm. Möglicherweise war das ja einfach der Aufregung geschuldet. Und manchmal können solche Missgeschicke ja auch sehr süß sein, vor allem dann, wenn man diese selbst direkt offen zugibt und auch darüber lachen kann. So etwas kann das Eis brechen.

Bei einem Flirt würde ich also einfach immer weiter abwarten, wie sich das Ganze entwickelt und das würde ich auch nicht unbedingt von so etwas abhängig machen. Tatsächlich käme ein Partner mit schlechter Allgemeinbildung für mich aber nicht in Frage. Mir ist eine gute Allgemeinbildung sehr wichtig und ich brauche einen Partner, mit dem ich mich gut unterhalten und tiefgründige Gespräche über Gott und die Welt führen kann.

Wenn ich merke, dass jemand so doof ist, dass er nichts kapiert und ich ihm alles erklären muss, dann ist das für mich nicht nur schrecklich anstrengend, sondern macht jemanden für mich auch sehr unattraktiv. Das hatte ich schon einmal gehabt und das muss ich nicht mehr haben. Von daher achte ich da sehr drauf.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 34103 » Talkpoints: 280,27 » Auszeichnung für 34000 Beiträge



Also, eine einzelne Verwechslung bzw. ein singulärer Fall wie dieser wäre für mich noch keine Veranlassung, an der Allgemeinbildung meines Gegenübers zu zweifeln. Ich finde, dass sich eine wirklich schlechte Allgemeinbildung anders ausdrückt, beispielsweise an der Wahl der Gesprächsthemen und am Wortschatz. Nur weil jemand mal die Umrisse von Kontinenten oder Ländern verwechselt, muss das nicht unbedingt einen schlechten Eindruck hinterlassen.

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 2474 » Talkpoints: 483,04 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^