Facebook-Status auf "Single", um Partner zu verletzen?

vom 01.12.2017, 11:27 Uhr

Eine junge Bekannte ist aktuell noch recht aktiv auf Facebook. Nun hat sie kürzlich ihren Beziehungsstatus auf Single geändert. Einige Freunde haben sehr überrascht darauf reagiert. Ein paar Tage später erklärte sie dann einigen in einer privaten Nachricht, dass sie sich nicht wirklich von ihrem Freund getrennt hätte, sie hätte das nur aus Wut getan, um ihn zu kränken, weil er zuvor in einem Streit sie verletzt hatte. Er wusste, dass zwischen ihnen nicht Schluss war, aber es hat ihn natürlich trotzdem sehr geärgert, dass sie das auf Facebook behauptet hat.

Damit stieß sie auf ziemlich viel Unverständnis. Ich habe noch nie zuvor gehört, dass jemand so etwas macht und finde die Sache sowohl albern als auch wirklich verletzend. Egal, wie wenig Bedeutung man Facebook beimisst, wenn der Partner dort aus Rache behauptet, man hätte sich getrennt, ist das doch absolut daneben. Habt ihr so etwas schon mal erlebt? Findet ihr, vor lauter Wut kann es schon mal zu solchen Handlungen kommen oder ist das ein absolutes No-Go in einer Beziehung?

» Schneeblume » Beiträge: 3096 » Talkpoints: 0,21 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Ich finde, dass das gar nicht geht. So ein Verhalten ist vollkommen kindisch und respektlos. Solange sie nichts an ihrer Einstellung ändert, hat sie es auch nicht verdient in festen Händen zu sein.

In einer Beziehung scheint nicht nur immer die Sonne. Es gibt auch mal ziemliche finstere Zeiten die man gemeinsam schaffen sollte. Das da dann auch mal der eine oder andere Streit dazugehört ist logisch. Beim Streiten sollte dennoch immer noch so viel Respekt voreinander da sein, dass man sich nach dem Streit auch noch in die Augen sehen kann. Sich da dann irgendwelche Beleidigungen an den Kopf zu werfen macht das Problem auch nicht besser.

Anstelle bockend vor dem PC zu sitzen, sollte sie lieber mit ihrem Freund ein klärendes Gespräch suchen, wie sie nun weitermachen und ob die Beziehung nun wirklich vorbei ist oder nicht.

» Birdy93 » Beiträge: 765 » Talkpoints: 9,91 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Das klingt ja wie im Kindergarten. Meiner Ansicht nach sollte die Dame erst einmal erwachsen werden und erkennen, worum es wirklich geht im Leben und dann eben eine Beziehung eingehen. Mit so einem kindischen Getue hat sie doch gar keine Beziehung verdient und muss erst einmal die entsprechende Reife dafür entwickeln.

Mich würde so ein Mensch total abschrecken, wenn es um näheren Kontakt geht. Für eine Beziehung käme so ein Mensch eh nicht in Frage, aber ich bezweifle, ob eine Freundschaft realistisch umsetzbar wäre. Denn wenn die Person sich in so einem Punkt schon total unreif, respektlos und kindisch verhält, ist anzunehmen, dass sich dieses Verhalten auch auf andere (Lebens-)Bereiche bezieht und dafür hätte ich weder Zeit noch Nerven, um mich damit herumzuschlagen.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 32689 » Talkpoints: 0,74 » Auszeichnung für 32000 Beiträge



In welchem Kindergarten leben einige eigentlich? Ich finde das wirklich verletzend, wenn der Gegenüber auf einmal sein Facebook öffnet und sieht, dass seine eigentlich aktuelle Freundin den Status in „Single“ verändert hat. Ich bin aber auch nicht die Frau, die dann fragt, wieso? Keine Chance? Ist dann für mich das Thema auch durch und ich werde bestimmt weder „betteln“ noch „angekrochen“ kommen. Ich bin dann eher der Typ Frau der sagt, du willst mich verletzten? Dann schau mal, wie du aus diesem Mist wieder rauskommst.

Das ist vielleicht auch nicht sonderlich erwachsen, aber ich kann auch spielen, wenn man gerne online so tut, als sei man Single, dann werde ich mich weder melden noch sonst etwas. Wenn der Partner dann kommt mit „wieso meldest du dich nicht?“ würde ich wohl sagen, wieso sollte ich, wir sind ja getrennt. Solchen Kindergarten kann ich auch, wenn man ihn mit mir startet und ich bin der Typ Frau, der dann einfach das abharkt und fertig. Ich spiele diese Spiele dann vielleicht auch indirekt mit, aber derjenige wird sich umgucken, weil mich sowas nicht trifft, sondern eher wütend macht.

Ich finde das sicherlich auch kindisch und wieso tut man so etwas? Man kann doch nicht solch ein Scheiß machen? Ich hätte keine Lust als aktuelle Partnerin, mich ständig erklären zu müssen, wieso ich wieder Single bin, weil da mein Partner auf Facebook Spielereien tätigt. Das kann ich dann auf die Dauer echt auch nicht abhaben. Mal würde ich den Fehler ja akzeptieren, aber immer? Muss ja wohl nicht sein und trotzdem bleibt es natürlich Kindergarten.

Selbst meine Reaktion wäre wahrscheinlich viel zu kindisch, aber wenn jemand das Niveau anschlägt und meint auf „dämlich“ zu machen und den Facebook Status zu ändern, dann kann ich ja gerne mal so tun, als würde ich das ernst nehmen, wie kommt das wohl rüber? Wäre sicherlich auch verletzend und man merkt mal, wie weh es vielleicht doch tut?

Benutzeravatar

» Kätzchen14 » Beiträge: 4414 » Talkpoints: 21,83 » Auszeichnung für 4000 Beiträge



Ich finde das Verhalten absolut kindisch. Auch wenn es nur ein soziales Netzwerk ist und man dem nicht zu viel Bedeutung beimessen sollte, ist es dennoch eine Form der eigenen Darstellung und diese sollte doch möglichst nicht schlecht sein. Wenn man Probleme mit seinem Partner hat, dann sollte man dies so klären und nicht über ein soziales Netzwerk oder auch indirekt. Man sollte das direkt klären und miteinander reden, wenn man etwas hat.

Solche Taten finde ich dann kindisch. Vor allem aber auch Freunde tagelang im Ungewissen zu lassen finde ich mies. Richtige Freunde sorgen sich doch um einen und das würde ich keinen Freunden antun wollen.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 39782 » Talkpoints: 21,11 » Auszeichnung für 39000 Beiträge


Wir wissen doch aber gar nicht, was der Typ vorher getan hat? Vielleicht hat er es verdient? Vielleicht hat er ja die Frau auch sehr verletzt und viel schlimmer, ist das was sie danach gemacht hat? Vielleicht geschah es ihm ganz recht, dass er da mit der möglichen Konsequenz einer Trennung konfrontiert wurde?

Außerdem muss man das auch nicht immer so wahnsinnig ernst nehmen, die beiden sind nicht verheiratet und es geht auch nicht um Leben und Tod und wenn Leute nur mal so streiten dass sie sich gegenseitig eins auswischen dann ist es eben so und hat auch kein Außenstehender das reicht sich jetzt darüber aufzuregen und ständig Moral zu predigen.

» Zitronengras » Beiträge: 8703 » Talkpoints: 94,18 » Auszeichnung für 8000 Beiträge


Besonders reif und erwachsen ist dieses Verhalten ja nicht. Ich würde mich auch fragen, ob die Dame sich ihres Alters und der Handlung bewusst ist. Für mich wäre das auch Kindergarten und ich könnte das nicht ernst nehmen. Ich frage mich auch, was der Partner da gedacht haben muss und welche kindischen Aktionen sich die Frau noch so einfallen lässt. Mir wäre das wohl zu blöd und unreif.

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 32080 » Talkpoints: 1,97 » Auszeichnung für 32000 Beiträge



Es ist schwierig, auf unreifes Kindergartengehabe einer pubertierenden eine ernsthafte Antwort zu geben. Das ist vergleichbar mit einem Grundschulmädchen, das an einem Tag trotzig sagt:" Du bist jetzt nicht mehr meine Freundin!" und nächsten alles wieder zurücknimmt. Vielleicht lieben ja beide Partner solche Spielchen, um Aufmerksamkeit zu erregen und im Mittelpunkt der Gespräche zu stehen.

Viele Mädchen spielen auch gerne Dramaqueen. Das wächst sich aber mit der Reifung der Persönlichkeit aus. Als Freund sollte man sich überlegen, ob man einem solchen Verhalten einen Reiz abgewinnen kann und wenn's Spaß macht, darauf genauso kindisch reagieren oder die Beziehung beenden. Solche Spielchen gehören vielleicht zum Erwachsenwerden dazu und sollten auch unter diesem Aspekt betrachtet und nicht so ganz ernst genommen werden. Früher hat man sich im Tagebuch oder bei nur einer besten Freundin ausgeheult, heutzutage passiert das bei Facebook in einer mehr oder minder großen Öffentlichkeit.

» anlupa » Beiträge: » Talkpoints: Gesperrt »


Ich finde das auch mehr als kindisch. Wenn das irgendwelche 13-jährigen Kinder machen würden, die gerade ihre erste Beziehung überhaupt haben, könnte ich das in irgendeiner Weise noch nachvollziehen. Bei erwachsenen Menschen ist das aber definitiv nicht so und da kann ich das absolut nicht ernst nehmen. Ich finde das weder nachvollziehbar, noch in irgendeiner Weise witzig oder verständlich. Für mich ist das auch einfach nur Kindergarten.

Natürlich muss man nicht immer völlig ernst durchs Leben gehen und kann sich auch den einen oder anderen Spaß erlauben - allerdings zählt so etwas für mich einfach gar nicht dazu. Ich finde so etwas albern und bescheuert und finde auch, dass man dann gar nicht die nötige Reife hat, um eine Beziehung einzugehen, wenn man so etwas macht. Ich würde mir das jedenfalls nicht von meinem Partner gefallen lassen. Mir wäre das extrem peinlich und generell hätte ich auch keine Lust auf so eine Kindergarten-Beziehung.

Ich frage mich, was das überhaupt für eine Beziehung ist, wenn man das Bedürfnis hat, den Partner absichtlich und bewusst zu verletzen - und das dann auch noch öffentlich zu machen. Ich würde mich auf solche Spielchen jedenfalls gar nicht erst einlassen. Auch wenn etwas vorgefallen ist, dass es rechtfertigt, sauer auf den Partner zu sein, kann man das doch einfach unter vier Augen klären und muss so etwas nicht online austragen.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 31514 » Talkpoints: 62,31 » Auszeichnung für 31000 Beiträge


Da bin ich mal wieder froh in der heutigen Welt kein Teenie zu sein. Wenn ich so eine meine Beziehungen damals zurückblicke, haben wir uns zwar auch hin und wieder kindisch oder unreif verhalten, aber so ein Blödsinn wäre dann doch nicht passiert.

Ich selbst nehme Facebook nicht sonderlich ernst, aber wenn eine Bekannte ihren Status da auf Single ändern würde, würde ich tatsächlich schon annehmen, dass sie sich von ihrem Partner getrennt hat. Wenn man die Plattform schon nutzt und solche Angaben macht, dann wohl, weil man der Welt die Info tatsächlich mitteilen möchte.

Im Grunde will sie ihn also verletzen, in dem sie fälschlicherweise vor anderen behauptet, sie hätte die Beziehung beendet. Einen Schreck jagt ihm das sicher auch ein. Eigentlich kann man dem armen Kerl nur wünschen, dass die Beziehung tatsächlich beendet wird.

» RyderC » Beiträge: 179 » Talkpoints: 66,05 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Zurück zu Liebe, Flirt & Partnerschaft

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^