Erhöhung der Trinkwasserpreise gerechtfertigt?

vom 12.05.2018, 11:44 Uhr

Die Trinkwasserpreise sind ja in den letzten Jahren schon stetig gestiegen und nun steht uns laut Medienberichten nochmal ein saftiger Preisaufschlag bevor. Je nach Region sind da von bis zu 65% Preiserhöhung die Rede und das finde ich schon ziemlich heftig.

Auch die Begründungen für die Preisanhebung wegen des immer mehr verseuchten Grundwassers oder der gestiegenen Personalkosten, halte ich für wenig überzeugend. Was meint ihr denn zu der anstehenden Erhöhung der Trinkwasserpreise? Findet ihr diese gerechtfertigt oder grenzt das schon fast an Abzocke?

» FinanzScout » Beiträge: 994 » Talkpoints: 30,08 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Ich bin froh, dass wir unser Trinkwasser nicht in die Hände von Privaten gelegt haben. 65% Preiserhöhung finde ich schon drastisch und die kann man sicher beliebig begründen. Ich meine, dass dies zu viel ist. Ich selber zahle aber mehr für die Bereitstellung von Wasser als für meinen individuellen Verbrauch.

» celles » Beiträge: 7702 » Talkpoints: 62,01 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Zurück zu Haus & Wohnen

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^