Eintrittskarten als Erinnerung aufbewahren oder wegwerfen?

vom 25.12.2021, 22:27 Uhr

Meine Schwester hat mehrere Ordner voller Eintrittskarten von Veranstaltungen, Museen oder Ausstellungen. Selbst manche Fahrkarten oder Armbändchen hebt sie als Erinnerung auf. Ich bin da völlig anders veranlagt. Ich werfe immer gleich alles weg, was keinen praktischen Nutzen mehr hat.

Verwahrt ihr Eintrittskarten als Erinnerung auf? Vielleicht nur die besonders schönen oder die, mit denen ihr besondere Erinnerungen assoziiert? In welcher Form sammelt ihr sie? Legt ihr Ordner dafür an, kommen sie in eine Kiste oder pinnt ihr sie an die Wand? Welche besonderen Eintrittskarten oder Fahrkarten besitzt ihr? Mit welchen Erinnerungen sind sie verbunden?

» blümchen » Beiträge: 4100 » Talkpoints: 13,95 » Auszeichnung für 4000 Beiträge



Ich habe nur eine einzige Karte von einem Konzert. Dieses Konzert war das erste Konzert was ich mit meinem Mann besucht habe. Das war irgendwie sofort wichtig für mich als Erinnerung und so habe ich es aufgehoben, obwohl das eigentlich nichts war, was besonders war, aber mit ihm war es eben eine schöne Sache. Ich schmeiße sonst alle Karten weg, da es zwar eine schöne Erinnerung ist, mehr aber auch nicht. Diese eine Karte erschien mir aber irgendwie wichtig zu sein.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 46509 » Talkpoints: 2,20 » Auszeichnung für 46000 Beiträge


Mehrere Ordner, wow. Ich weiß gerade gar nicht, ob ich das noch spannend finde oder schon viel zu viel. Guckt man überhaupt je in so einen Stapel Ordner hinein? Ich glaube, auf so vielen Veranstaltungen war ich noch gar nicht, dass die Eintrittskarten etliche Ordner füllen könnten. Wobei, wer weiß, wenn man jede Karte von jedem Clubbesuch seit der Teenagerzeit, jeden Besuch im Zoo oder einer Attraktion konsequent aufgehoben hätte, dann wohl schon.

Und apropos Teenager, in dem Alter hatte ich auch einmal damit angefangen, solche Dinge aufzuheben. Die frühen Eintrittskarten aus den Discoanfängen, die ersten Dates mit dem Freund im Kino. Bis in die Zwanziger kam dann auch einiges zusammen, aber im Laufe der Jahre habe ich sukzessive immer mal einen Teil davon weggeworfen und generell aufgehört, solche Dinge zu sammeln. Wenn mir so etwas mal in die Hände fällt, dann ist es drollig anzusehen, manche Kinokarten sind heute richtige Klassiker, aber gezielt danach geguckt habe ich nie. Also musste ein großer Teil nach und nach verschwinden.

Erst letztens habe ich einige uralte Zugfahrkarten und VIP-Eintrittskarten für Partys weggeworfen. Manche Dinge habe ich aber immer noch behalten und werde das wohl auch tun. Zumindest um einen groben Abriss über manche Zeiten zu behalten.

» Verbena » Beiträge: 4485 » Talkpoints: 0,82 » Auszeichnung für 4000 Beiträge



Das habe ich früher als Teenager auch gerne gemacht! Irgendwie hat sich aber in den letzten Jahren einiges geändert, vor allem, seitdem man viele Tickets sowieso erstmal oder überhaupt vorab online kauft und dann nur eine E-Mail Bestätigung mit einem QR-Code oder einer PDF-Datei bekommt. In so einer Situation fände ich es albern, das Ticket auszudrucken, um es als Erinnerung aufzuheben.

Insgesamt ist es ja schon etwas Schönes, wenn man somit eine Erinnerung an ein sehr spezielles Erlebnis aufheben kann. Ich denke da z.B. an Situationen, wie ein erstes Date, oder ein Konzert auf dass man sich schon ewig gefreut hatte. Allerdings denke ich auch einfach, dass wir in einer sehr schnelllebigen Zeit leben, in der solche kleinen Erinnerungsstücke ihren Stellenwert verloren haben und wahrscheinlich von den wenigsten Menschen mehr geschätzt würden und werden.

Ich würde mich jetzt auch nicht ausschließen, sondern sogar zu diesen Menschen zählen. Ich kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte Mal wirklich ein Erinnerungsstück eines Erlebnisses aufgehoben habe. Mittlerweile ist eben wie gesagt alles digital. Wenn man länger darüber nachdenkt ist das eigentlich eine sehr traurige Entwicklung. Wie ist das denn in sagen wir 10, oder gar 20 Jahren? Wenn man alles vergessen hat und immer weggeschmissen hat?

» Lily » Beiträge: 172 » Talkpoints: 42,83 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Früher war ich auch so, dass ich meine Eintrittskarten für Konzerte und solche Dinge aufbewahrt habe. Diese habe ich mir gerne immer wieder angesehen und in Erinnerungen geschwelgt. Aber mittlerweile bin ich da anders. Ich kann mich auch so an Veranstaltungen erinnern und brauche dazu die Karten nicht. Deswegen hebe ich die gar nicht mehr auf.

» Barbara Ann » Beiträge: 28715 » Talkpoints: 32,49 » Auszeichnung für 28000 Beiträge


Ich habe früher viele Eintrittskarten aufgehoben, aber mittlerweile werfe ich sie eigentlich immer weg, es sei denn es handelt sich um wirklich ausgesprochen schön bedruckte Exemplare oder es hängen tatsächlich sehr wichtige Erinnerungen daran. Ansonsten ist und bleibt es Papiermüll. Von Bedeutung sind ja die Erfahrungen, die man bei einem solchen Event macht und die man in Erinnerung und im Herzen behält, und nicht ein Stück Papier mit ein paar Worten und Daten darauf.

Ab und an zerschnippele ich Eintrittskarten aber und klebe Teile davon in mein Journal, das ich täglich und nun schon seit mehreren Jahren führe. Auf diese Art und Weise kann ich die Erinnerung bewahren und sogar künstlerisch wiederverwerten.

» MaximumEntropy » Beiträge: 8374 » Talkpoints: 964,30 » Auszeichnung für 8000 Beiträge


Mein Freund und ich sind jetzt seit über 9 Jahren zusammen und wir lieben es unterwegs zu sein. Von unseren Wanderausflügen mit dem Hund machen wir Fotos und erstellen daraus Fotobücher. So ist es auch mit den Eintrittskarten von Konzerten, vom Kino und Veranstaltungen oder Messen. Ich hefte sie alle in einem Ordner ab und wenn wir ein paar Fotos haben, dann kommen diese mit dazu. Der Ordner ist schon ziemlich voll und wir schauen ihn uns gern an. Auf jeden Fall ist der Ordner eine schöne Erinnerung.

» Ela123 » Beiträge: 852 » Talkpoints: 0,48 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^