Eingezahlte Rentenbeiträge wiedererstatten lassen?

vom 29.09.2020, 13:59 Uhr

Hat man nur wenige Jahre in die gesetzliche Rentenversicherung einbezahlt, so kann man sich diese Beiträge wohl auch wieder auszahlen lassen. Das finde ich gar nicht mal schlecht, weil wenn man beispielsweise nur 5 Jahre an Versicherungszeit hat, dann wird rententechnisch wohl eh nix dabei rumkommen. Findet ihr das auch gut und würdet ihr das auch machen oder dann doch lieber eine Minirente wählen?

Benutzeravatar

» Lupenleser » Beiträge: 338 » Talkpoints: 36,34 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Das kann man ja nur in ganz bestimmten Fällen machen, etwa wenn zu Beginn des Renteneintrittsalters festgestellt wird, dass man die fünf Jahre nicht vollbekommen hat. Das weiß man in jüngeren Lebensjahren noch nicht. Dann bekommt man nicht eine Minirente, sondern gar keine Rente. Dann sollte man sich das vielleicht auszahlen lassen.

Überlegenswert ist aber in diesem Fall auch, ob man nicht nachzahlen sollte, um eine Minirente zu bekommen. Aber das alles kann man ja erst beim Renteneintrittsalter überlegen.

Es gibt noch ein paar Sonderfälle, die aber nur für die wenigsten zutreffen, etwa wenn man dauerhaft ins Ausland zieht. Oder in bestimmten Fällen, wenn man Beamter wird und die Rente anderweitig gesichert ist. Das kann man auf der Internetseite der Rentenversicherungsanstalt nachlesen.

» blümchen » Beiträge: 1657 » Talkpoints: 10,52 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^