EC-Karte nicht sperren lassen, da Sperrung zu teuer ist?

vom 17.05.2016, 21:58 Uhr

Eine Kommilitonin von mir hat vor kurzem ihre EC-Karte verloren. Sie hat bei der Bank eine neue EC-Karte beantragt, allerdings ohne die alte Karte sperren zu lassen. Stattdessen hat sie einfach gesagt, dass die Karte kaputt gegangen wäre. Für eine Sperrung hätte sie Geld bezahlen müssen und das war ihr einfach zu teuer.

Angst vor einem Missbrauch hat sie nicht, denn bei ihrer Karte musste sie meistens einen Pin eingeben. Es gibt aber auch Filialen in denen man keinen Pin eingeben muss, da das Geld mit einem Lastschriftverfahren abgebucht wird und man dann nur unterschreiben muss.

Habt ihr sowas schon mal erlebt? Findet ihr, dass die Sperrung einer EC-Karte ein Kostenpunkt ist, an dem man sparen sollte? Hättet ihr selbst auf eine Sperrung verzichtet, weil ihr selbst immer den Pin eingeben musstet?

» Crispin » Beiträge: 14933 » Talkpoints: 5,72 » Auszeichnung für 14000 Beiträge



Crispin, ich würde meine Karte auf jeden Fall sperren lassen wenn ich Sie verloren hätte. Man weiß ja nie so genau, was andere Leute damit anstellen können. Eventuell haben die ja irgendwie das Passwort raus bekommen und können diese ja dann ganz normal nutzen. Da wäre mir das Risiko auf jeden Fall zu groß.

Ich hatte mal das Problem, das ich meine Karte nicht mehr gefunden habe. Ich war mir ziemlich sicher, dass ich die Karte irgendwo bei mir zu Hause verlegt habe. Trotzdem habe ich Sie sperren lassen und eine neue beantragt. Man weiß es ja nicht genau und wenn die Karte nicht da ist, dann kann Sie ja theoretisch überall sein.

Die Kosten für die Sperrung sind sicherlich bei verschiedenen Banken unterschiedlich. Bei der Postbank jedoch hat es mich überhaupt nichts gekostet die Karte sperren zu lassen und auch die neue Karte hat nichts gekostet. Aber selbst wenn es sagen wir mal 10 € Gebühr gekostet hätte oder auch mehr, hätte ich die Karte auf jeden Fall sperren gelassen, denn dann ist man auf jeden Fall auf der sicheren Seite. Das sind Kosten, die man meiner Meinung nach besser nicht einsparen sollte.

» tipsi3 » Beiträge: 158 » Talkpoints: 24,51 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Das kann ja jeder machen wie er möchte, aber mir wäre das zu riskant. Denn lieber investiere ich von mir aus 10 € oder wie viel auch immer um die Karte sperren zu lassen als dass ich hinterher das Problem habe, dass mehrere Hundert oder sogar Tausend Euro einfach weg sind und der Dieb damit davon kommt ohne Konsequenzen.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33313 » Talkpoints: -0,47 » Auszeichnung für 33000 Beiträge



Es ist schon richtig, dass man in vielen Geschäften mittlerweile die Geheimzahl eingeben muss, aber es ist doch trotzdem noch nicht überall so. Und auch wenn man überall die Geheimzahl eingeben müsste, würde ich die Karte trotzdem sperren lassen, wenn ich sie verloren habe.

Es ist für mich einfach ein Aspekt der Sicherheit und ich muss sagen, dass ich das nicht verstehen kann, wie es einem diese Gebühr nicht wert sein kann, damit man weiß, dass jemand, der die Karte findet, damit nichts anfangen kann.

» Barbara Ann » Beiträge: 28382 » Talkpoints: 54,62 » Auszeichnung für 28000 Beiträge



Das erste was ich machen würde, wenn ich meine EC-Karte verloren hätte, wäre es, diese sperren zu lassen. Ich würde da überhaupt nicht zögern, sondern direkt die Sperrung beantragen, egal wie viel mich das kosten würde. Mir wäre es viel zu riskant, das nicht zu machen. Ich könnte dann wohl nachts auch kein Auge zubekommen, weil ich solche Paranoia hätte.

Bei so etwas gehe ich lieber auf Nummer sicher. Die zehn Euro oder wie viel das kosten mag, ist doch nichts gegen die Summe, die man oft so auf dem Konto hat. Von daher wäre es für mich selbstverständlich, die Karte sperren zu lassen. Immerhin muss man ja auch nicht immer die Pin-Nummer eingeben. Oft reicht auch eine Unterschrift aus.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 34170 » Talkpoints: 2,41 » Auszeichnung für 34000 Beiträge


Ich habe ja bei mehreren Banken Konten und als mir mein Portemonnaie gestohlen wurde, habe ich die Karten sperren lassen. Da ich die Diebstahlanzeige vorlegen konnte, bekam ich keine Gebühren berechnet. Vielleicht wäre es in dem genannten Fall auch so gewesen, aber die 10 Euro Gebühren, die oftmals berechnet werden, hätte ich auch in eine Sperrung meiner Karten investiert.

» Wibbeldribbel » Beiträge: 11381 » Talkpoints: 24,41 » Auszeichnung für 11000 Beiträge


Da kann man nur hoffen, dass solchen Menschen auch bewusst ist, dass bei einem Missbrauch niemand für den Schaden aufkommt. Ein solches Verhalten grenzt ja schon an Dummheit, wenn man die Gebühren lieber spart und damit die Sicherheit aufgibt.

Ich habe zwar bisher keine EC-Karte verloren, aber würde diese auf jeden Fall sofort sperren lassen. Mein Mann hat dafür schon mehrmals sein Handy verloren und die Sim-Karte sperren lassen, ist auch nicht gerade ein Schnäppchen. Trotzdem haben wir das jedes Mal gleich gemacht, da wir nicht das Risiko eingehen wollten, dass der Finder teure Hotlines anruft.

» Punktedieb » Beiträge: 16642 » Talkpoints: 100,66 » Auszeichnung für 16000 Beiträge



Teurer wird es, wenn sie die Karte nicht sperrt und jemand Missbrauch damit treibt. Dann bekommt sie den Schaden von der Bank nämlich nicht ersetzt. Der Dieb oder Finder der Karte kann auch aus dem Ausland stammen, wo vielleicht mit der Eingabe der Pin beziehungsweise Nichteingabe sorgloser umgegangen wird und da kann durchaus ein großer Schaden entstehen. Ich würde die Karte also, sobald ich den Verlust bemerke, sperren lassen. Alles andere ist zu sorglos.

» blümchen » Beiträge: 1556 » Talkpoints: 40,52 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Also eine Sperrung der Kontokarte ist meines Wissens immer kostenfrei. Dafür gibt's auch die bundesweite Sperrnummer "116 116", die du dafür rund um die Uhr nutzen kannst. Also auch wenn deine Bank selbst gerade nicht erreichbar sein sollte. Schon aus Sicherheitsgründen sollte so eine Sperrung kostenfrei sein.

Warum sollte dann der Kartenverlust bzw. Kartenersatz kostenfrei sein? Gerade andersherum ist es doch meines Wissens. Eine Ersatzkarte kostet bei meiner Bank Geld, wenn der Verlust im Verschulden des Kunden liegt. Kann mir die Aussagen der Betroffenen nicht erklären...

» Wesie » Beiträge: 306 » Talkpoints: 3,16 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Ich kann gar nicht nachvollziehen wie jemand auf die Idee kommen könnte seine Karte nicht Dauerhaft zu sperren wenn sie verloren wurde. Bis 25,- Euro kann man oft ohne PIN-Eingabe einkaufen gehen und selbst wenn nicht wäre mir das einfach zu unsicher. Vielleicht hat der oder die Finder/in ja Glück und knackt /hakt meinen PIN. Ne, da würde ich es wirklich nicht darauf ankommen lassen wollen.

Abgesehen davon ist es mir ehrlich gesagt neu, dass man für die Beantragung einer Ersatz-EC-Karte keine Gebühren bezahlen müsste. Das kostet zumindest bei meinem Bankunternehmen auch eine Gebühr, ich meine 10,- Euro. Aber selbst wenn das kostenfrei oder günstiger wäre, dann würde ich dennoch die Sicherheitsvariante wählen und meine Karte sperren lassen, obwohl ich keine 5-stelligen Beträge auf meiner EC-Karte habe.

» Huibuu » Beiträge: 381 » Talkpoints: 21,54 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^