Durch Aspirin höheres Hautkrebsrisiko bekommen?

vom 14.05.2018, 06:31 Uhr

Angeblich sollen Männer ein erhöhtes Risiko für gefährlichen, schwarzen Hautkrebs haben, wenn sie täglich Aspirin konsumieren. Das behaupten zumindest zahlreiche Medien, die sich auf eine US-Studie berufen.

Ich bin da ehrlich gesagt skeptisch, denn ich habe gelesen, dass die Kontrollgruppe in dieser Studie (also die Gruppe, die kein Aspirin konsumiert haben) im Schnitt deutlich jünger war. Daher halte ich diese Aussage für ziemlich zweifelhaft. Was haltet ihr von dieser Aussage? Meint ihr, dass da was dran ist oder übertreiben die Medien bewusst wegen der Schlagzeilen?

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 25864 » Talkpoints: 1,32 » Auszeichnung für 25000 Beiträge



Klingt mal wieder nach einem typischen Fall von Korrelation, aus der die Medien eine Kausalität basteln, weil Korrelationen halt bestenfalls interessant sind, aber eigentlich keinerlei Aussagekraft haben.

Beim Hautkrebs hat die kostenlose Vorsorge die Statistik ziemlich verhagelt und auch die Bonusprogramme von manchen Krankenkassen, die für die erfolgte Untersuchung Bonuspunkte gutschreiben, hat zu einem Anstieg der Fallzahlen geführt. Diesen Faktor müssten man hier auch mit berücksichtigen, denn Menschen, die täglich Aspirin nehmen, gehen unter Umständen öfter zum Arzt, wo eine Krebserkrankung früh erkannt werden könnte.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 20463 » Talkpoints: 63,68 » Auszeichnung für 20000 Beiträge


Zurück zu Gesundheit & Beauty

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^