Die Großeltern bei der Polizei über Kindersicherheit beraten

vom 10.06.2018, 19:12 Uhr

Die Großeltern und Urgroßeltern des Sohnes meines Arbeitskollegen passen auf das Kind öfters mal auf. Die Beziehung zur Großmutter und vor allem Ur-Großmutter ist heiß und innig. Obwohl den Eltern durchaus bewusst ist, dass ihr Kind bei Besuchen der Oma und Ur-Oma sicherlich mit Süßigkeiten gefüttert wird und Sachen darf, die es daheim nicht darf, fördern sie den Kontakt.

Die Oma hat keinen Führerschein. Aber die Ur-Großmutter hat einen Führerschein und fährt immer noch begeistert Auto. Da aber die Ur-Oma sehr auf das Kind fixiert ist, wollen die Eltern nicht, dass ihr Kind bei ihr mitfährt. Die Frau würde ihre Aufmerksamkeit eher beim Kind haben, als beim Straßenverkehr. Deshalb hat sie auch keinen Kindersitz im Auto.

Nun war das Kind, wie immer einmal in der Woche, bei seiner Ur-Großmutter. Abends berichtete es begeistert, dass es mit seiner Ur-Oma im Auto bei einem Onkel war, der weiter weg wohnt. Dafür hätte sie es, wie einen Erwachsenen, auf der Rückbank angeschnallt, die da Ur-Oma ja keinen Kindersitz hat.

Mein Arbeitskollege fragte dann bei seiner Oma nach, da sein Kind durchaus sehr phantasievoll ist. Leider stimmte die Geschichte. Seine Oma meinte, früher habe man ja auch keine Kindersitze benutzt. Überhaupt wäre früher niemand angeschnallt gewesen. Mein Arbeitskollege war darüber einfach nur sprachlos und hat das Gespräch beendet.

Er und seine Frau sind sehr sauer. Sie wollen aber den Kontakt nicht ganz unterbinden, da sie damit ja vor allem ihr Kind bestrafen wollen. Ein anderer Kollege meinte nun, ob es nicht die Möglichkeit geben würde, mal bei der Polizei anzufragen, ob die die Großeltern über Gefahren im Straßenverkehr aufklären.

Meint ihr, es gibt die Möglichkeit, dass man sich mit den Großeltern mal zum Thema Kindersicherheit bei der Polizei beraten lässt? Es ist nämlich schon abzusehen, dass man weitere Diskussionen führen wird, wenn das Kind Fahrrad fährt und einen Fahrradhelm tragen soll.

» Fugasi » Beiträge: 1872 » Talkpoints: 0,10 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Es gibt doch sicherlich auch im Internet irgendwelche Videos zum Thema Kindersitze und deren Sicherheit. Ich würde ein solches Video mal ganz in Ruhe ohne das Kind zeigen und dann sagen, dass das Kind dort entweder mit Sitz mitfährt oder es nicht mehr zur Ur Oma kommen kann. So etwas würde ich auch nicht mitmachen, wenn ich ehrlich bin. Ich hätte meinen Sitz da gelassen und eingefordert, dass das Kind auf selbigen Platz nimmt.

Man muss sich vertrauen können und wenn ich Angst haben muss, dass meinem Kind etwas passiert bei der Person, bei der ich es abgebe, dann mache ich das nicht nochmal. Natürlich ist es blöd, wenn man das dann auch durchziehen muss, aber dann muss die Oma oder Ur Oma damit leben, dass es keine Besuche nur von dem Kind gibt, sondern immer im Verbund mit den Eltern. Meiner Meinung nach muss man da eine Ansage machen, ob es nun bequem angenehm oder was auch immer ist, so etwas kann man nicht durchgehen lassen.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 35740 » Talkpoints: 13,85 » Auszeichnung für 35000 Beiträge


Zurück zu Familie & Kinder

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^