Die Alm 2021 - Ioannis Amanatidis

vom 24.06.2021, 00:41 Uhr

Der Ex-Kandidat bei der „Bachelorette“ Ioannis Amanatidis wird in der heute Abend startenden dritten Staffel von „Die Alm - Promischweiß und Edelweiß“ teilnehmen und muss sich dann zusammen mit den anderen Kandidaten unter anderem um die Pflege der Tiere und die Leerung des Plumpsklos kümmern.

Der 31jährige Servicetechniker baut sich gerade eine eigene Fanbase auf in den sozialen Medien. Ich kannte ihn bisher nicht, habe bisher nur etwas von ihm in dem kleinen Vorstellungsfilm von Pro7gesehen. Danach macht er auf mich einen sehr selbstsicheren und ein bisschen selbstverliebten Eindruck auf mich. Damit könnte er bei den anderen Kandidaten eventuell in das ein oder andere Fettnäpfchen treten oder auch mal von ihnen Kontra bekommen. Es bleibt abzuwarten, wie er damit umgehen kann.

Ich hatte auch den Eindruck, dass die Show für ihn ein großer Spaß werden soll und er eventuell noch gar nicht realisiert hat, dass es auch um echte, körperlich schwere Arbeit geht und den Verzicht auf Luxus. So ein kurzer Film ist zwar nicht geeignet, einen Menschen wirklich einschätzen zu können, aber ich glaube, da könnten seine Schwachpunkte liegen.

Teilt Ihr meine Einschätzung über Ioannis? Oder hab ich da zu sehr meine Vorurteile? Kennt Ihr ihn vielleicht schon aus anderen Formaten und traut ihm mehr zu?

» SonjaB » Beiträge: 2223 » Talkpoints: 41,33 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ich kenne ihn bisher auch nur von der Alm und habe schon einige Instagram Clips über ihn gesehen, wirklich sympathisch war er mir bisher allerdings nicht und daran hat sich auch mit der neuesten Folge nichts geändert. Allerdings muss ich sagen, dass ich die Auswahl diesmal generell nicht so gut finde und deswegen nur schwer einen Favoriten festmachen kann.

» Wunschkonzert » Beiträge: 6613 » Talkpoints: 19,48 » Auszeichnung für 6000 Beiträge


Ioannis hat meiner Meinung nach den Eindruck aus dem Vorstellungsfilmchen bestätigt. Er ist nach meiner Einschätzung der Inbegriff von Selbstverliebtheit. Das hat er auch bei diesem völlig sinnlosen Streit mit Katharina gezeigt. Statt mal auf sie einzugehen, was zugegebenermaßen schwer war, oder auch einfach nur Ruhe zu geben, war er von sich und seiner Meinung überzeugt und rückte keinen Millimeter davon ab.

Er sagt von sich selbst, dass er auf jeden Fall ein Anführer sei. Einen Anführer seh ich in ihm allerdings nicht, sondern eher jemanden, der sich einfach nichts sagen lässt und seinen Willen durchsetzen will. Das hat er auch bei der ersten Entscheidung gezeigt, wo er unbedingt Katharina loswerden wollte, obwohl Savvas anklingen ließ, dass er mit Katharina gut auskommt. Ich mag ihn zumindest nicht und hab nichts dagegen, wenn er schnell verschwindet.

» SonjaB » Beiträge: 2223 » Talkpoints: 41,33 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^