Deutsche Serien auf RTL oft gleiche Themen

vom 17.09.2018, 21:45 Uhr

Ich bin bekennender Soap-Seher und damit meine ich beispielsweise "Unter Uns", "Alles was zählt" und "Gute Zeiten - schlechte Zeiten". Mir ist schon oft aufgefallen, dass oft gleiche Themen zur gleichen Zeit abgehandelt werden. Zur Zeit ganz aktuell ist, dass bei "Unter Uns" jemand auf eine Herztransplantation wartet und auch bei "Alles was zählt".

In vergangener Zeit war das Thema Stalking in den Serien parallel und dann wieder dass jemand sich outet Homosexuell zu sein. Sicher alles alltägliche Themen. Aber warum fällt den Schreibern der Serien das alles zur gleichen Zeit ein. Die Serien laufen ja in Echtzeit. Sind die Drehbuchautoren die gleichen und sprechen sich ab? Warum macht man das dann nicht anders und dreht so ein Thema zu einem anderen Zeitpunkt? Irgendwie kommt man oft auch durcheinander. Es gibt bestimmt noch mehr Soapfans, die alle drei Serien sehen.

Auch bei Facebook habe ich darüber schon etliche Diskussionen auf den Fanseiten gelesen und daran merkt man ja, dass auch anderen das unangenehm auffällt. Es gibt so viele alltägliche Themen, die man in Soaps aufgreifen kann. Warum also immer zur gleichen Zeit ein und das gleiche Thema?

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 41860 » Talkpoints: 10,10 » Auszeichnung für 41000 Beiträge


Wenn die Serien bei einem Sender ausgestrahlt werden, dann wäre es ja auch denkbar, dass sich die gleichen Köpfe dafür die Handlungen und das Drehbuch überlegen. Vielleicht wird dann oftmals absichtlich ein Thema aufgegriffen, dass in allen drei Serien oder zumindest zwei davon abgehandelt wird. Mir ist das auch schon mal aufgefallen.

Früher habe ich auch regelmäßig Soaps geschaut, aber das hat doch sehr nachgelassen und ich sehe höchstens mal sporadisch ein Stück. Mich interessieren diese Serien auch nicht mehr sonderlich, eben weil sich die Handlungen so oft ähneln und man das Gefühl hat, dass den Schreibern nichts Neues mehr einfällt.

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 32246 » Talkpoints: -0,17 » Auszeichnung für 32000 Beiträge


Das ist doch nichts Neues. Ich habe mich zuletzt als Teenager vor über 15 Jahren für Soaps interessiert, aber weil das schon damals so war, dass die Handlungen sich so stark geähnelt haben und es immer dieselben Themen waren, habe ich sehr schnell das Interesse an Soaps verloren. Es ist einfach langweilig, daher finde ich es bemerkenswert, dass manche Menschen nicht wie ich schon vor 15 Jahren das Handtuch geworfen haben, sondern die Soaps immer noch verfolgen. So eine Ausdauer hatte ich nicht.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33313 » Talkpoints: -0,06 » Auszeichnung für 33000 Beiträge


Davon höre ich nun zum ersten Mal, wobei ich allerdings auch keine Soaps schaue. Ich hatte früher mal Soaps geschaut, da allerdings immer nur eine und nicht mehrere gleichzeitig. Von daher ist mir das neu. Ich finde es allerdings interessant, dass es da solche Parallelen gibt. Da ich jedoch aber keine Soaps schaue, finde ich diese Dopplungen weniger schlimm.

Im Endeffekt handelt es sich ja außerdem doch um unterschiedliche Serien mit unterschiedlichen Charakteren, die wahrscheinlich auch ganz unterschiedlich mit verschiedenen Situationen umgehen, so dass es da auch nicht langweilig werden sollte, auch wenn sich die Themen ähneln. Man kann die Themen ja ganz beliebig behandeln und ausbauen, so dass immer etwas anderes dabei herauskommt.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 32140 » Talkpoints: 60,59 » Auszeichnung für 32000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^