Buch nicht zu Ende gelesen wieder von vorne anfangen?

vom 02.04.2017, 17:34 Uhr

Wenn man ein spannendes Buch liest aber es nicht zu Ende gelesen hat weil man keine Zeit hatte sollte man es noch mal von vorne anfangen. Der Grund ist, man hat ja einiges schon wieder vergessen, was in dem Buch vorkam. Aber ich glaube es keinen Spaß mehr wenn man das buch 2 oder 3 mal wieder neu anfangen muss.

Ich habe ein Buch angefangen zu lesen was 450 Seiten hat und ich habe 1 mal bis Seite 170 gelesen und leider keine Zeit mehr weiterzulesen. Und beim zweiten mal bin ich bis Seite 210 gekommen und hatte dann wieder keine Zeit und ein drittes mal habe ich nicht angefangen weil ich dann keine Lust mehr hatte.

Kennt ihr dieses Problem? Wie oft würdet ihr ein Buch wieder neu anfangen? Kommt es dabei darauf an wie spannend ein Buch ist?

» Redfly008 » Beiträge: 208 » Talkpoints: 26,59 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Ich habe schon einige Bücher im Lauf meines Lebens aus Zeitmangel oder anderen Gründen beiseite gelegt und erst sehr viel später weiter gelesen, aber noch nie habe ich dann wieder am Anfang angefangen. Allenfalls gucke ich noch mal in die letzten gelesenen Seiten herein und lebe mit dem Mut zur Lücke. Meist erinnert man sich ja doch noch im Groben an die Inhalte und mehr und mehr Erinnerung kommt zurück.

Aber das Buch gar ein drittes Mal von der ersten Seite an zu beginnen, käme mir wie Zeitverschwendung vor. Wenn es mir jetzt ganz wichtig wäre, würde ich es maximal quer lesen. Das heißt, ich würde in jedes Kapitel einmal kurz rein lesen und die Seiten überfliegen. Dann müsste ich es aber schon sehr toll gefunden haben und da steht die Chance noch geringer, dass ich es über viele Monate an die Seite gelegt habe.

» Verbena » Beiträge: 3694 » Talkpoints: 1,70 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Mir ist es auch schon öfter passiert, dass ich ein Buch angefangen, aber aus Zeitmangel nicht zu Ende lesen konnte. In solchen Fällen versuche ich zu unterscheiden, ob es sich noch einmal in die Handlung einzuführen und das Buch durch zu lesen.

So gab es schon Fälle, da fand ich das Buch im nachhinein einfach nicht so toll und mich hat es Null interessiert, wie es für die handelnden Personen ausgeht, sodass ich das Buch einfach weiter verschenkt habe.

Wenn ich das Buch aber mag, so kommt es darauf an, wie weit ich schon gelesen habe, um zu entscheiden, ob ich von vorne anfange oder nicht. Wenn ich z.B. gerade mal die ersten drei oder vier Kapitel gelesen habe, tendiere ich eher dazu, das Buch nochmal komplett von Anfang an zu lesen. Wenn ich jedoch nur noch drei bis vier Kapitel vor mir habe, möchte ich das Buch nicht noch einmal lesen und überfliege eher die anderen Kapitel, um mich wieder einigermaßen in der Handlung einzufinden.

Und natürlich kommt es auch darauf an, wie viel Zeit verstrichen ist, seitdem ich das Buch weglegen musste. Wenn mir die Handlung trotz wochenlangem Lesen noch klar im Gedächtnis ist, dann lese ich vielleicht nochmal die letzten Seiten des letzten gelesenen Kapitels und das reicht mir dann auch, um das Buch weiterzulesen und der Handlung folgen zu können.

» Aguti » Beiträge: 895 » Talkpoints: 1,58 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Ich muss sagen, dass ich natürlich auch schon Bücher abgebrochen habe, weil ich es in dem Moment nicht weiterlesen wollte oder vielleicht auch nicht die Zeit mehr hatte, das Buch regelmäßig zu lesen. Dann habe ich es schon unterschiedlich gemacht, weil es auch verschieden ist, wie viel ich noch von dem Inhalt eines Buches weiß.

Wenn ich noch viel weiß, dann lese ich mich vielleicht noch mal in die letzten Seiten ein, die ich gelesen habe oder lese einfach ein wenig quer von dem, was ich bis dahin gelesen habe. Wenn ich aber kaum noch etwas weiß, aber trotzdem Lust habe, das Buch noch einmal zu versuchen, dann muss ich sagen, dass ich es doch lieber noch einmal von vorne beginne.

Dabei würde ich aber sagen, dass ich ein Buch nur noch einmal versuche, wenn ich es abgebrochen habe. Wenn ich es dann noch einmal abbrechen sollte, dann war es das auch und noch einmal würde ich es dann nicht versuchen, weil es mir dann auch zu nervig wäre, das Buch immer wieder von vorne zu beginnen, wenn ich gleichzeitig auch noch Bücher im Schrank stehen habe, die ich gerne lesen möchte und an denen ich vielleicht mehr Spaß habe.

» Barbara Ann » Beiträge: 27699 » Talkpoints: 20,97 » Auszeichnung für 27000 Beiträge



Schwer zu sagen. Ich denke, dass ich das vom Einzelfall abhängig machen würde, wie ich da verfahren würde. Also beispielsweise wie lange es her ist, dass ich das Buch abgebrochen habe, aus welchem Grund ich es abgebrochen habe und wie viel ich noch vom Inhalt weiß. Wenn klar ist, dass ich das Buch nur abgebrochen habe, weil ich Inhalt und Schreibstil langweilig finde, brauche ich das Buch gar nicht erst weiterzulesen wie ich finde. Denn durch eine Lesepause wird mir das Buch nicht plötzlich deutlich besser gefallen als vorher.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33057 » Talkpoints: -0,08 » Auszeichnung für 33000 Beiträge


Zurück zu Literatur

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^