Brautkleid später rahmen lassen - gruselig oder schöne Idee?

vom 14.01.2018, 12:38 Uhr

Wer sein Brautkleid nach der Hochzeit nicht verkauft oder umarbeiten lässt, fragt sich manchmal scheinbar, wo und wie man es unterbringen könnte, da es höchstwahrscheinlich nicht mehr zum Einsatz kommt. Eine Bekannte auf Facebook hat das Kleid nun rahmen lassen. Es ist auf schwarzem Hintergrund in einem riesigen Rahmen hinter Glas untergebracht. Das wird dann irgendwo aufgehängt. Ein Bekannter äußerte sich ganz offen entsetzt über diese Idee. Er meinte, das sehe total gruselig aus und es sei doch seltsam, wenn es irgendwo im Haus so viel Platz an der Wand einnimmt.

Ich fand das jetzt auch nicht so gelungen, mir würde auch kein Raum einfallen, wo ich so etwas aufhängen würde, auch muss ich mein Kleid nicht jeden Tag sehen. Aber wenn einem die Lösung gefällt, warum nicht. Was haltet ihr von dieser Idee, habt ihr das so schon mal bei anderen gesehen oder gar selbst in Erwägung gezogen? Findet ihr die Vorstellung seltsam oder nett?

» Schneeblume » Beiträge: 3095 » Talkpoints: 0,21 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Gesehen habe ich so etwas auch noch nicht, aber letztendlich muss es einem ja auch nur selber gefallen und nicht irgendwelchen Gästen. Im Schrank hängen haben ist ja sicherlich auch nicht wirklich besser als Variante. Es ist eben schwer, die oft wuchtigen Kleider irgendwo schön unterzubekommen. Auf die Idee das Ganze rahmen zu lassen bin ich aber auch noch nicht gekommen und stelle mir das jetzt, je nach Art des Kleides, auch nicht so leicht vor.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 40600 » Talkpoints: 59,17 » Auszeichnung für 40000 Beiträge


Was soll daran gruselig sein? Es ist doch einfach nur ein Stück Stoff in einem Rahmen. Mit dem Kollegen würde ich keinen Horrorfilm schauen wollen. :lol: Mal abgesehen, dass ich nicht wüsste, wo ich so etwas aufhängen würde und auch generell nicht wollte, dass ein "Kunstwerk" allein schon durch seine Größe den ganzen Raum dominiert, finde ich diese Art der Präsentation unsinnig.

Ein Kleid ist ja als dreidimensionales Objekt gedacht und kommt nur an der Trägerin richtig zur Geltung. Schon am Bügel wirkt ein Kleid ganz anders und man muss es auf jeden Fall anprobieren um eine Entscheidung zu treffen. Und wenn man das Kleid in einen Rahmen quetscht wird dieser Effekt ja noch verstärkt, weil man alles platt macht und auf zwei Dimensionen reduziert.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 23908 » Talkpoints: 85,59 » Auszeichnung für 23000 Beiträge



Ich muss sagen, dass ich die Vorstellung auch etwas merkwürdig finde, weil ich so etwas auch noch gar nicht gesehen habe. Aber wenn das deiner Bekannten doch so gefällt und sie das Kleid eben immer wieder sehen und es nicht nur in den Schrank hängen möchte, dann ist das doch in Ordnung, wenn ihr diese Art der Dekoration gefällt.

Idealerweise sollte auch ihr Ehemann das nicht gruselig oder komisch finden, weil man das Brautkleid im Rahmen wohl nur schwerlich wird übersehen können, wenn es im Raum hängt. Auch wenn ich den Gedanken nun nicht gruselig finde, stelle ich es mir auch schwierig vor, einen geeigneten Raum für dieses Kunstwerk, was es dann ja ist, zu finden.

» Barbara Ann » Beiträge: 28205 » Talkpoints: 18,29 » Auszeichnung für 28000 Beiträge



Ich stelle mir das ziemlich unpraktisch vor. Ich meine, je nachdem ob das Kleid kurz oder lang ist oder eine Schleppe hat, wird der Rahmen entsprechend groß sein müssen oder nicht? Abgesehen davon finde ich, dass das Kleid in so einem flachen Rahmen gar nicht wirklich zur Geltung kommt und die Optik dadurch "zerstört" wird. Dann muss natürlich entsprechend Platz an der Wand sein oder soll das Kleid nur gerahmt werden ohne es aufzuhängen? Also mein Fall wäre das jedenfalls nicht.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33313 » Talkpoints: 0,01 » Auszeichnung für 33000 Beiträge


Oh, das wäre echt nichts für mich. Meine Frau hat auch lange überlebt, was sie mit ihrem Brautkleid machen soll. Da sie es individuell hat schneidern lassen, wollte sie es nicht verkaufen, der Sinn eines solchen persönlichen Kleides ist ja, dass es ein Unikat und etwas Persönliches bleibt. In ein alltägliches Kleid umschneidern wollte sie es auch nicht. Jetzt hängt es halt gut verpackt weiterhin im Schrank und wird wohl einfach ein Erinnerungsstück bleiben, zumindest hat sie seit Monaten nicht mehr davon gesprochen.

Aber das in einen Rahmen stecken und im Haus aufhängen würde mir echt nicht gefallen, ich fände das gruselig und würde mich dagegen aussprechen.

» RyderC » Beiträge: 231 » Talkpoints: 0,24 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Zurück zu Kleidung

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^