Beziehung mit fiktiver Person bei Facebook angeben?

vom 16.05.2017, 14:44 Uhr

Manche Leute schwärmen ja für bestimmte Charaktere aus Filmen, Serien, Spielen etc. und gerade in jungen Jahren kannte ich vor allem weibliche Bekannte, die gerne so taten, als befänden sie sich in einer Beziehung mit diesen Figuren, natürlich aus Spaß.

Ich habe schon davon gehört, dass manche Facebook-Benutzer gar einen Beziehungsstatus angeben. Meistens wird dann ein Profil für die fiktive Figur erstellt. In der Regel sieht man auch gleich, dass es keine echten Menschen sind. Das hat jemand in meiner Freundesliste nun auch getan und ist jetzt laut Status mit einer Anime-Figur zusammen, für die sie schwärmt.

Ist laut eigener Aussage einfach lustig gemeint, sie hat nicht wirklich die Wahnvorstellung, sich mit dieser "Person" in einer Beziehung zu befinden. Habt ihr das auch schon mal erlebt? Wundert ihr euch bei solchen Beziehungsangaben oder empfindet ihr das einfach als Spielerei?

» Schneeblume » Beiträge: 3095 » Talkpoints: -0,03 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Mich wundert da gar nichts mehr was in den sozialen Medien alles für Mist gepostet und gemacht wird. Sind wir mal ehrlich, es gibt schon Länder in denen das normal ist, dass man mit einer Puppe verheiratet ist, mit sich selbst und solche Dinge. Dagegen ist das ebenfalls noch harmlos, wenn es sich weiterhin nur in der Vorstellung und virtuellen Welt bewegt und die Realität davon nicht durchgehend bestimmt ist.

Da kann von mir aus auch jeder angeben, dass er mit Lucky Luke verheiratet es, ich weiß, dass Lucky Luke eine Comicfigur ist die nicht Real ist und was stört es mich dann? Zudem ich auch nicht am Leben anderer so brennend interessiert bin, dass ich mir deren Profile von morgens bis abends anschaue und alles durchforste nach Fakebeziehungen und solchen Dingen.

Benutzeravatar

» Sorae » Beiträge: 19473 » Talkpoints: 10,53 » Auszeichnung für 19000 Beiträge


Ich finde das ehrlich gesagt etwas albern. Ich bin zwar in einer glücklichen Beziehung, aber ich habe das nicht auf Facebook angegeben. Zum Glück sind mein Freund und ich da einer Meinung. Wir denken beide, dass die Leute, die das wirklich interessiert, von unserer Beziehung wissen, selbst wenn wir das nicht auf Facebook angegeben haben.

Mich würde das auch eher abschrecken, wenn mein Schwarm auf Facebook eine Beziehung mit einem fiktiven Charakter angegeben hätte. Denn dies zeigt von einer nicht gerade hohen Reife und Albernheit. Und als potentieller "Nachfolger" dieser Stelle hätte ich meine Bedenken, wie ernst sie das dann bei mir meinen würde.

» Twilight-Girlie » Beiträge: 337 » Talkpoints: 16,92 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Als Teenager kann man das vielleicht machen, aber für eine erwachsene Person finde ich das schon ein bisschen komisch, da kann man sich den Beziehungsstatus auch gleich sparen. Ich habe bisher immer auch die Wahrheit dort angegeben. Ich bin in festen Händen mit einen tollen Mann und deswegen steht das da auch so. Mit einer fiktiven Person würde ich das nicht machen und finde das albern.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 42299 » Talkpoints: 58,26 » Auszeichnung für 42000 Beiträge



Gibt Schlimmeres, wie ich finde. Manche Leute geben ihre Adresse, Telefonnummer oder Diagnose vom Arzt bekannt. Da ist es mir lieber wenn Lischen Müller mit Captain Jack Sparrow oder Naruto zusammen ist anstatt über den Scheidenpilz von Oma Elfriede zu lesen.

Eine Beziehung zu einer fiktiven Person ist auch besser als eine Facebook-Party, die ausartet und einen Schaden in Millionenhöhe verursacht. Ich kenne eine Person, die angibt mit ihrem Bett in einer Beziehung zu sein. Warum auch nicht? :whistle:

Benutzeravatar

» soulofsorrow » Beiträge: 9068 » Talkpoints: 0,68 » Auszeichnung für 9000 Beiträge


Jeder soll machen was er meint, aber ich würde keine fiktive Person erfinden, um bei Facebook und Co angeben zu können, dass ich mit dieser in einer Beziehung bin. Das erscheint mir doch irgendwie albern und kindisch zu sein. Bei einer Anime-Figur oder ähnlichem, weiß man dann ja schon auf Anhieb, dass das so nicht stimmen kann. Daher frage ich mich, was man davon hat. Ich würde das jedenfalls nicht machen und käme mir irgendwie blöde dabei vor.

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 32246 » Talkpoints: -0,17 » Auszeichnung für 32000 Beiträge


Für mich kommt so etwas schon deshalb nicht in Frage, weil ich einen Partner habe und seit meiner Jugend auch meistens in einer Beziehung bin. Doch auch abgesehen davon wäre das für mich nichts. Vielleicht bin ich dafür auch schon zu alt, aber für mich ist das nicht witzig oder süß, sondern ich empfinde das einfach als unnötig und albern.

Ich muss aber auch dazu sagen, dass ich selbst gar nicht bei Facebook aktiv bin. Ich habe zwar ein Profil und scrolle regelmäßig über die Startseite, aber ich beobachte nur und mache nichts selbst. Daran habe ich schon seit Jahren das Interesse verloren. Doch auch in meiner Schulzeit, als ich sehr aktiv bei Facebook war, habe ich nie eine Beziehung mit einer fiktiven Person angegeben und kenne auch niemanden, der das gemacht hat.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 34043 » Talkpoints: 260,26 » Auszeichnung für 34000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^