Bewertung von Online-Shops nur an Retouren orientieren?

vom 28.11.2020, 10:35 Uhr

Wenn ich mir die Bewertungen von Webshops durchlese, fällt mir auf, dass viele Bewertungen sich nur um den Umgang mit Rücksendungen drehen. Da wird dann beispielsweise gemeckert, dass die Versandkosten bei einer Retoure nicht vom Shop übernommen wurden oder dass man nicht auf Kulanz auch noch nach Ablauf von 14 Tagen Dinge zurückschicken konnte. Insbesondere bei Shops, die Kleidung verkaufen, scheint das so zu sein.

Mal ganz ehrlich, wenn ich Betreiber eines Webshops wäre, dann würde mich das ganz schön nerven, dass offenbar so viel zurückgeschickt wird. Vor allem zurückgeschickte Kleidung verursacht ja noch extra Kosten, denn die muss kontrolliert und wieder neu verpackt werden. Und dann soll der Shop denen, die was zurückschicken, noch die Versandkosten übernehmen und dadurch noch mehr Minus machen? Ganz schön frech, was da einige fordern.

Sind die Online-Besteller heutzutage etwas zu verwöhnt, dass sie so dreiste Forderungen stellen? Offenbar wird da gerne in mehreren Größen bestellt und dann wieder zurückgeschickt – ist das nicht unfair dem Betreiber gegenüber, der dadurch nur mehr Aufwand hat?

» Zitronengras » Beiträge: 9201 » Talkpoints: 43,43 » Auszeichnung für 9000 Beiträge



Die ganzen Retouren sind für viele Online-Shops ein großes Problem. Vor allem Betreiber von Shops auf Webseiten wie Amazon leiden stark darunter. Also die Verkäufer, die auf Amazon was anbieten aber nicht von Amazon sind.

Die Retouren kosten diese Verkäufer einen Haufen Geld. Grade bei Hygieneartikeln wie Kleidern müssen die Verkäufer ordentlich was bezahlen. Sie müssen die Ware wieder Verkaufsbereit machen, auf Schäden prüfen und einen recht aufwendigen Prozess bei Amazon durchführen, um die Retoure zu bestätigen. Daher verlieren viele kleine Shops bei Retouren einiges an Geld.

» SusiTalk » Beiträge: 10 » Talkpoints: 0,99 »


Ich glaube auch, dass man da viel zu sehr verwöhnt ist und man so manchen Käufern von 20 Kleidern in 5 verschiedenen Größen und unterschiedlichen Farben einfach mal vorrechnen sollte, was man damit als Verkäufer so Minus macht. Das würde vielleicht ein paar Augen öffnen und dennoch finde ich es auch interessant als Käufer, wie es dann im Fall der Fälle aussieht. So ist es mir wichtig zu wissen, ob man dann überhaupt noch Kontakt bekommt und ob schnell zurückbezahlt wird oder man seinem Geld hinterher rennt. Insofern kann eine solche Bewertung schon auch Sinn machen.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 43613 » Talkpoints: 0,32 » Auszeichnung für 43000 Beiträge



Wenn ich Bewertungen lese, dann interessieren mich negative Bewertungen wegen Retouren gar nicht. Ich finde es eh unmöglich, wie viel manche Leute zurückschicken. Ich schicke sehr, sehr selten etwas zurück. Ich beachte nur Bewertungen, die sich auf die Qualität der Artikel beziehen und nicht so Dinge wie Freundlichkeit des Verkäufers oder Behandlung der Retouren.

Ich würde sogar Leute, die zu oft Ware zurückschicken, von meinem Online-Shop aussperren. Natürlich nach vorheriger Anmahnung. Sie verursachen mehr Kosten als man Gewinne damit macht.

» blümchen » Beiträge: 1878 » Talkpoints: 51,86 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^