Bestimmte Lebensmittel nur zu besonderen Anlässen verzehren?

vom 11.04.2016, 11:32 Uhr

Ich mag eigentlich keinen Kaffee und trinke diesen eigentlich auch nicht. Als wir aber unser Haus gekauft und renoviert haben, hatte wir auf einem kleinen Tisch immer ein paar Kleinigkeiten wie Kekse, etwas Süßes und Kaffee stehen. Bei den Renovierungsarbeiten habe ich dann auch wirklich zwischendurch etwas Kaffee getrunken. Meistens habe ich mir nur eine halbe Tasse eingeschenkt und dann getrunken. Ich hatte irgendwie das Gefühl, dass er mir gut tut. Das ist nun einige Jahre her und seitdem habe ich auch keinen Kaffee mehr getrunken.

Ebenso ist es bei uns eigentlich fast schon Standard, dass es beim Holz machen immer Brötchen und Fleischwurst gibt. Es gibt dann Brötchen im Ganzen zu dem man sich ein Stück Fleischwurst nimmt. Fleischwurst mag ich eigentlich gar nicht so und esse sie im Normalfall nicht. Wenn wir allerdings das Holz verarbeiten, esse ich durchaus auch ein kleines Stück Fleischwurst. Ich arbeite dann ja körperlich recht hart und irgendwie habe ich dann so großen Hunger, dass ich das auch esse.

Habt ihr auch bestimmte Lebensmittel, die ihr nur zu bestimmten Anlässen esst und vielleicht sonst gar nicht so gerne mögt?

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 32238 » Talkpoints: -0,25 » Auszeichnung für 32000 Beiträge



Ich mag einfach keine trockenen Kuchen. Ich liebe "nasse" Kuchen, wie Käsekuchen oder Donauwelle und auch Tiramisu, wobei ich auch richtig fette Torten über alles liebe. Aber mit so trockenen Kuchen wie Marmorkuchen kann ich in der Regel nichts anfangen. Auch Muffins finde ich nicht besonders toll. Egal, wie luftig und toll der Teig angeblich geworden ist - ich finde solche trockenen Kuchen einfach langweilig. Teilweise kommen sie mir auch so staubig vor, dass sie mir gefühlt im Hals steckenbleiben.

Ich selbst backe solche Kuchen auch nicht, da ich sie eben wirklich nicht so unglaublich gerne mag. Zu irgendwelchen Festen und Feiern gibt es ja aber meistens Kuchen und eben auch sehr oft diese trockenen Kuchen. Ich esse dann schon immer ein Stück mit. Es ist ja nicht so, dass sie mir gar nicht schmecken und dass ich sie gar eklig fände, aber wenn ich beim Bäcker oder zu Hause die Wahl habe, dann entscheide ich mich eben für etwas anderes. Wenn ich irgendwo zu Besuch bin, ist so ein trockener Kuchen aber schon okay, mit Kaffee lässt sich das ja auch gut herunterspülen.

Ähnlich ist es mit Kaffeespezialitäten. Bei mir zu Hause trinke ich nur ganz normalen Kaffee. Ich hole mir auch immer nur stinknormalen Kaffee in der Uni oder sonst irgendwo. Wenn ich irgendwo bin und es da Cappuccino, Latte Macchiato oder so etwas gibt, trinke ich das schon, aber für zu Hause muss ich das nicht unbedingt haben. Ich finde es nun nicht eklig oder so, aber ich mag normalen Kaffee am liebsten, zumal ich da auch am wenigsten Probleme wegen meiner Laktoseintoleranz habe. Ansonsten muss ich mir eben einige Laktasetabletten einschmeißen.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 34336 » Talkpoints: 0,15 » Auszeichnung für 34000 Beiträge


Kuchen und Torten sind bei mir ein solcher Fall. Diese mag ich zwar gerne, esse diese aber auch nur zu besonderen Anlässen wie Geburtstag, Hochzeiten oder auch auf Beerdigungen. Ansonsten kaufe ich mir das ganze nicht und backe inzwischen auch sehr selten, nur wenn mein Sohn sich das ganze wünscht, aber dann esse ich meistens auch kein Stück mit sondern gefriere den Rest ein oder bringe es zu Schwiegermutter.

Abgewöhnt habe ich mir das ganze während meiner Ernährungsumstellung und ich bewusst auf Dinge mit Zucker und Zuckerzusätzen verzichte. Da gehört Kuchen, Torte und Gebäck halt einfach mit dazu. Inzwischen kann ich es an der Hand abzählen, was ich im Jahr an diesen Dingen esse.

Ich mag eigentlich Nudeln mit Butter und Trüffel sehr gerne. Doch mache ich mir so etwas Zuhause auch nie und esse es eigentlich nur in meiner Stammtrattoria. Da diese recht teuer ist, geht es dort auch nur zu wenigen Anlässen hin und somit ist das ganze für mich etwas besonderes.

Bestimmte Lebensmittel die ich eigentlich gar nicht mag oder nicht so gerne mag, diese esse ich auch nicht zu besonderen Anlässen. Wenn es entsprechend meinem Geschmack nichts gibt, dann esse ich meistens gar nichts oder wenn doch eine kleine Auswahl vorhanden ist, dann finde ich meistens bei den Beilagen oder am Salat etwas das ich doch essen würde. Aber mir etwas "aufzwingen" würde ich dafür nicht, schon gar nicht wenn ich es eigentlich gar nicht mag.

Benutzeravatar

» Sorae » Beiträge: 19435 » Talkpoints: 1,29 » Auszeichnung für 19000 Beiträge



Ich esse Schokoerdbeeren beispielsweise nur auf einem Frühjahrsfest in meiner alten Heimat und auf Weihnachtsmärkten. Das mag total bescheuert klingen, weil das so gar nicht der Zeit entspricht, wann man dieses Obst normalerweise isst, aber ich habe damit so schöne Erinnerungen verbunden, dass das für mich einfach dazu gehört. Ansonsten kaufe ich mir auch für zu Hause höchst selten mal Torte oder solche Dinge, die esse ich dann eher zu Feierlichkeiten.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 45458 » Talkpoints: 69,88 » Auszeichnung für 45000 Beiträge



Es gibt gewisse Lebensmittel, die ich mir eigentlich immer nur auf Jahr- oder Weihnachtsmärkten beziehungsweise anderen ähnlichen Veranstaltungen kaufe. Dazu gehören die von Ramones bereits erwähnten Früchtespieße mit Schokoladenüberzug sowie Bratwurst im Brötchen, Langos oder im weiteren Sinne auch Crêpes, wobei ich mir normale Pfannkuchen schon auch hin und wieder noch zuhause zubereite. Obwohl man diese Leckereien teilweise auch in normalen Restaurants oder Imbissbuden bekommt, würde ich sie mir dort einfach nicht holen, weil ich den Verzehr mittlerweile fest mit besagten Anlässen verbinde.

Ähnlich verhält es sich mit Raclette an Silvester. Das ist für mich eben das typische Essen für den 31. Dezember, und obwohl wir im frühen Januar meistens noch ein "Nach-Raclette" zum Verbrauchen der übrigen Zutaten veranstalten, fühlt es sich dann einfach nicht genauso spektakulär an. Letztes Jahr haben wir zwar mit den Eltern meines Freundes auch am 26. Dezember Raclette gemacht, aber auch das war ja kein Tag wie jeder andere. Ich esse Raclette wahnsinnig gerne und könnte es sicher auch noch öfter zu mir nehmen als ein- oder zweimal im Jahr, aber irgendwie tue ich es meistens doch nicht, obwohl die Zubereitung ja denkbar einfach ist.

» MaximumEntropy » Beiträge: 8124 » Talkpoints: 898,67 » Auszeichnung für 8000 Beiträge


Bei mir ist es auch bei Kuchen und Torten der Fall. Ich würde nicht sagen, dass ich sie sonst nicht mögen würde, aber ich brauche sie einfach nicht und so esse ich nur zu Feiern mal ein Stück Kuchen oder Torte. Ich finde es nicht so schön, wenn ich einen Kuchen nur für mich mache und dann wochenlang brauche, bis ich ihn aufgegessen habe.

» Barbara Ann » Beiträge: 28516 » Talkpoints: 0,60 » Auszeichnung für 28000 Beiträge


Torten und Kuchen esse ich auch nur, wenn es sein muss und ich als Gast auf einer Party damit konfrontiert werde. Ich möchte ja nicht unhöflich sein und esse dann auch brav mein Stück auf, damit niemand beleidigt ist.

Für den Alltag bevorzuge ich eher andere Sachen als Nachtisch, zum Beispiel Schokolade, Pudding, Joghurt oder Milchreis. Da brauche ich keinen Kuchen und keine Torten. Die schmecken mir auch nicht so gut wie das, was ich sonst zum Nachtisch esse.

» Capri » Beiträge: 658 » Talkpoints: 8,00 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Ich ernähre mich seit nunmehr zweieinhalb Jahren vegan und glutenfrei. Ich sehe allerdings nicht ein, warum ich meine Prinzipien zu besonderen Anlässen ändern oder verwerfen sollte.

Mein Mann und meine Kinder unterstützen mich dabei und essen selbst nichts tierisches mehr. Wenn wir allerdings zu besonderen Anlässen in einem Restaurant essen, erlaube ich meinen Kindern ein Glas Orangensaft, wenn sie es denn möchten.

» BubbleGum » Beiträge: 139 » Talkpoints: 1,36 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Wenn ich Lust auf etwas habe, dann warte ich keine besonderen Anlässe ab um dieses etwas auch verzehren zu können. Das Leben ist zu kurz um ständig Dinge aufzuschieben. Wer weiß, ob es ein Morgen überhaupt geben wird? Dafür gibt es keine Garantie.

Sachen, die ich so gar nicht mag, esse oder trinke ich gar nicht oder nur unter Zwang. Mal aus Höflichkeit ein Stück Kuchen ja, aber es ist ja nicht so, dass ich Kuchen grundsätzlich verabscheue. Ich verabscheue Kaffee und das Zeug trinke ich nicht mal aus Höflichkeit.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33305 » Talkpoints: -0,78 » Auszeichnung für 33000 Beiträge


Vor allem in der Advents-und Weihnachtszeit esse ich Sachen, die ich im restlichen Jahr nicht esse. Aber das liegt auch daran, dass diese Lebensmittel auch ausschließlich um diese Zeit angeboten werden z.B. Marzipankartoffeln, Plätzchen, Rumkugeln. Auch Rouladen ist eine Speise, die es bei uns nur an Weihnachten gibt und sonst nicht. Raclette gibt es bei uns nur an Silvester.

Ansonsten gibt es Speisen, die ich tendenziell lieber im Sommer oder im Winter esse. Also so typische Winter- und Sommergerichte. Salate esse ich im Sommer sehr gerne und im Winter lieber Sauerkraut oder Bratkartoffeln. Allerdings würde ich jetzt nicht sagen, dass das besondere Anlässe sind.

» Rissy2810 » Beiträge: 47 » Talkpoints: 12,76 »


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^