Beim Fleischkauf auf Bilder von glücklichen Tieren schauen

vom 09.02.2019, 12:52 Uhr

Ich habe eben in einer Zeitschrift vom Metzger gelesen, dass laut einer Umfrage von der Verbraucherzentrale viele Menschen beim Fleischkauf auf ein vermeintliches Gütesiegel schauen, was gar keins ist. Nämlich Bilder von anscheinend glücklichen Tieren. Schweine die Lachen, Rinder die lächeln usw. sind vielen Leuten, wenn sie Fleisch kaufen wichtig. Dabei ist dies kein Zeichen, dass die Tiere bis zu ihrem Tod ein schönes Leben hatten. Diese Bilder darf jeder Massentierhalter auf sein Produkt drucken.

Schaut ihr beim Fleischkauf auf solche Bilder? Dachtet ihr, dass die Tiere bis zum Tod glücklich gelebt haben? Denkt ihr, dass man solche Bilder bei nicht tierfreundlicher Tierhaltung verbieten sollte?

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 41543 » Talkpoints: 28,52 » Auszeichnung für 41000 Beiträge



Was soll daran neu sein? Milchkühe stehen auf der Packung immer auf der Wiese und als es noch an jeder Ecke Metzger gab, hielten grinsende Schweine die Angebotstafeln. Oder glückliche Schweine mit Kochmütze hielten Messer und Gabel und strahlten den Kunden an.

Das ist doch nun wirklich keine neue Masche und weckt halt unterbewusst positive Assoziationen. Genau wie der kleine Hühnerstall mit Stroh auf den Eierpackungen oder die Namen auf den Eigenmarken der Discounter. Gut Ponholz und wie die ganzen angeblichen Güter heißen, suggerieren auch den kleinen Bauernhof.

» cooper75 » Beiträge: 11209 » Talkpoints: 397,51 » Auszeichnung für 11000 Beiträge


@cooper75, habe ich irgendwo geschrieben, dass das neu ist? Habe ich mit einer Silbe erwähnt, dass dies eine "neue Masche" ist? Auch alte Sachen können die Verbraucher von heute auf morgen dazu anhalten mehr Obacht auf solche Sachen zu legen, weil ja immer wieder auch geschrieben wird, dass die Tiere bei "richtiger" Haltung auch "glücklich" sind.

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 41543 » Talkpoints: 28,52 » Auszeichnung für 41000 Beiträge



Ich kann mir nicht vorstellen, dass viele Leute wirklich so naiv sind, dass sie denken, dass das lachenden Schwein auf der Verpackung tatsächlich in ihrer Wurst gelandet ist. Die meisten sind doch sicher schlau genug um das als Marketing Trick bzw. reines Verpackungsdesign zu erkennen.

Auf das Unterbewusstsein wird das aber bestimmt einen Einfluss haben. Und da wirst du auch schwer was dagegen tun, selbst wenn du dich mit Marketing auskennen würdest und die entsprechenden Studien zu verkaufsförderndem Verpackungsdesign kennen würdest, würdest du den Produkten, die in Verpackungen stecken, die positive Gefühle wecken, unbewusst eher positive Eigenschaften zuschreiben.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 22373 » Talkpoints: 213,54 » Auszeichnung für 22000 Beiträge



Mich beeinflussen solche Bilder überhaupt nicht und auch keine Siegel oder vermeintlichen Zertifikate, die "beweisen" sollen, dass das Tier vor seiner Schlachtung grenzenlos glücklich gewesen ist. Das kann man doch eh nicht beweisen und eigentlich sollten die Menschen inzwischen klug genug sein, um nicht auf so eine Marketing-Strategie hereinzufallen. Wenn ich Fleisch kaufe, dann orientiere ich mich nach Optik/ Frische sowie an Gewicht und Preis und wäge dann für mich ab, ob das Preis-Leistungsverhältnis für mich stimmt. Wie die Verpackung aussieht und was da für Bildchen daraufgedruckt sind, ist mir völlig egal.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 30906 » Talkpoints: 2,12 » Auszeichnung für 30000 Beiträge


Ich achte überhaupt nicht auf die Aufdrucke auf Packungen und lasse mich von den Bildern darauf auch nicht beeinflussen. Wenn ich Eier kaufe, greife ich zur günstigsten Zehnerpackung aus Bodenhaltung, die meist in einem völlig schmucklosen grauen Karton daherkommt, und nicht zum doppelt so teuren Freilandeier-Sechserpack mit strahlend buntem Fotoprint einer Wiese mit freilaufendem Geflügel. Auch mein Fleisch hole ich entweder vom Metzger und bekomme es dort in Folie oder Papier ohne Bebilderung eingeschlagen, oder ich kaufe es in der Abteilung für abgepackte Fleischwaren im Supermarkt, wo die Verpackung meistens durchsichtig und simpel ist. Hin und wieder mag auch mal eine Ware in meinem Einkaufswagen landen, die ein Logo mit einem lächelnden Comic-Tierchen ziert, aber bewusst wahrnehmen tue ich das nicht.

Ich würde auch nie glauben, dass mein Fleisch oder meine tierischen Produkte hochwertiger sind, nur weil ein hübsches Bildchen oder eine niedliche Zeichnung auf der Vorderseite abgedruckt sind. So etwas beeinflusst vielleicht Kleinkinder, aber doch keine erwachsenen Menschen. Auch finde ich es schon irgendwo fast makaber, wenn man sein Fleisch bewusst danach aussucht, wie zufrieden die entsprechenden Tiere auf den Bildern wirken.

» MaximumEntropy » Beiträge: 5779 » Talkpoints: 1.057,46 » Auszeichnung für 5000 Beiträge


Ich kann mir durchaus vorstellen, dass es Menschen gibt, die sich von solchen Bildern beeinflussen lassen und das vielleicht auch als Merkmal dafür sehen, dass die Tiere es in ihrem Leben gut hatten. Ich muss aber sagen, dass ich solche Bilder gar nicht beachte und sie natürlich schon gar nicht als Qualitätsmerkmal sehe. Ich finde auch nicht unbedingt, dass die Bilder verboten werden sollten, da es schon klar sein müsste, dass sie nichts aussagen, wenn man mal darüber nachdenkt.

» Barbara Ann » Beiträge: 26644 » Talkpoints: 2,68 » Auszeichnung für 26000 Beiträge



Zurück zu Essen & Trinken

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

^