Beerdigung mit dem Haustier des Verstorbenen

vom 10.06.2018, 21:23 Uhr

Die Bunte berichtet von einer Hündin, die ihr Herrchen nach dem Tod so sehr vermisst, dass die Witwe beschließt den Hund mit zur Beerdigung ihres Gattens zu nehmen. So konnte die Hündin, die schon lange zur Familie gehört, Abschied nehmen.

Ich habe beim Lesen des Berichtet darüber nachgedacht, ob ich schon mal Haustiere auf einem Friedhof gesehen habe. Bewusst aufgefallen sind mir Haustiere, wie Hunde oder Katzen, aber noch nicht. Ist es denn in Deutschland möglich, das Haustier eines Verstorbenen mit zu der Beerdigung zu nehmen oder sind Haustiere bei Beerdigungen generell verboten?

» XL » Beiträge: 681 » Talkpoints: 0,00 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Ich habe auch schon davon gehört, dass manche Haustiere mit auf die Beerdigung des Herrchens oder Frauchens genommen worden sind. Ich denke daher, dass es nicht direkt überall verboten ist. Manche Tierbesitzer wünschen sich das zu Lebzeiten vielleicht auch schon und man möchte ihnen dann so den Wunsch erfüllen.

Ich denke, dass man das vorher mit der Friedhofsverwaltung abklären muss und vielleicht auch mit dem Pfarrer oder Pastor, wenn es sich eben um eine religiöse Beerdigung handelt. Erlebt habe ich selbst noch nicht, dass ein Haustier mit zur Beerdigung genommen wurde. Aber das wird sicherlich machbar sein.

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 27700 » Talkpoints: 3,34 » Auszeichnung für 27000 Beiträge


Es reicht doch ein einfacher Blick in die örtliche Friedhofssatzung. Zu den Gräbern der Großeltern des Gatten nehme ich die Hunde immer mit. Kurz angeleint dürfen sie dort mit. Das gilt natürlich auch für Bestattungen. An meinem Wohnort ist es nicht erlaubt, man plant einen Modellversuch auf zwei Friedhöfen. In der Nachbarstadt darf man sich mit Tier zusammen bestatten lassen, da dürfen natürlich Hunde mit.

» cooper75 » Beiträge: 9958 » Talkpoints: 116,02 » Auszeichnung für 9000 Beiträge



Leider kenne ich hier in der Gegend keinen Friedhof, der Hunde erlaubt und somit muss man, wenn man mit dem Hund spazieren geht, den Friedhof meiden und demnach darf man auch diesen nicht mit auf den Friedhof nehmen, wenn eine Beerdigung stattfindet. Hier wird sich leider sofort aufgeregt, wenn jemand mit Hund auf dem Friedhof gesehen wird. Neulich war eine ältere Frau auf dem Friedhof, mit einem kleinen Hund, die gerade ihren Mann verloren hat und wurde da richtig blöd von der Seite angemacht, dass es nicht erlaubt ist. Ich finde sowas einfach schäbig. Denn gerade alte Menschen halten sich an einem Haustier fest, wenn der Partner stirbt.

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 40006 » Talkpoints: 106,01 » Auszeichnung für 40000 Beiträge



Zurück zu Haustiere

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^