Aus welchen Gründen bestehlen Mitarbeiter ihre Unternehmen?

vom 19.06.2018, 07:19 Uhr

Laut einer neuen Studie haben Ladendiebe im vergangenen Jahr für Milliardenschäden im Einzelhandel gesorgt. Mehr als 20 Prozent der Verluste sollen auf stehlende Mitarbeiter zurückzuführen sein. Ich frage mich aber, warum machen Mitarbeiter das? Ist das ein Indikator dafür, dass man im Einzelhandel unterbezahlt ist? Oder spielt da eher "Rache" eine Rolle wegen Überlastung oder dergleichen?

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33313 » Talkpoints: 0,01 » Auszeichnung für 33000 Beiträge



Wenn es bewusst stattfindet ist es sicherlich mit dem geringen Gehalt zu begründen. Wobei es ja auch Diebstähle gibt, bei denen man gar nicht so darüber nachdenkt. Beispielsweise, wenn man mal Papier mitnimmt oder einen Stift. Das ist schnell in der Tasche und darüber denkt man auch nicht nach, aber das ist auch ein Diebstahl.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 40198 » Talkpoints: 48,57 » Auszeichnung für 40000 Beiträge


Mal ganz davon abgesehen, dass 20 Prozent in meinen Augen gar nicht so viel ist, nehme ich an, dass die Gründe bei Mitarbeitern die gleichen sind wie bei den anderen Ladendieben. Nervenkitzel, mangelnde Impulskontrolle, mangelndes Unrechtsbewusstsein ("Die haben so viel, da merkt das keiner!") und in manchen Fällen wohl auch akute Not.

Dazu kommen noch die zusätzlichen Gelegenheiten, die sich auftun, wenn man sich im Laden sehr gut auskennt, und ich kann mir auch vorstellen, dass manche Mitarbeiter, wenn sie mal wieder ohne Dank und Ausgleich eine hohe Arbeitsbelastung haben und sich ausgenutzt vorkommen, quasi als "inoffizielle Belohnung" etwas vom Warenbestand abzweigen.

Ich kenne jetzt zwar keine Statistiken, aber rein gefühlsmäßig würde ich sagen, dass es wohl kaum einen Unterschied macht, ob man die Mitarbeiter im Einzelhandel besser bezahlt, damit sie weniger stehlen. Gewöhnliche Ladendiebe sind schließlich auch nicht alle bitterarm und greifen sich aus reiner Not das Wichtigste zum Überleben. Eine große Rolle spielt wohl eher die berühmte Aussage: "Gelegenheit macht Diebe".

» Gerbera » Beiträge: 8129 » Talkpoints: 4,60 » Auszeichnung für 8000 Beiträge



Ich würde mal sagen, dass man solch eine Frage nicht rational beantworten kann. Viele denken sich auch gar nichts dabei und vielleicht greift ja da auch der Spruch "Gelegenheit macht Diebe". Und wenn ich ehrlich bin, dann habe ich mir auch schon ein Gläschen Farbe in meiner Firma abgefüllt und für kleine Ausbesserungsarbeiten mit nach Hause genommen. Aber das habe ich jetzt nicht getan, weil ich unterbezahlt oder überlastet bin, sondern weil es vielleicht praktisch war und ich nicht erst in den Baumarkt fahren muss.

Benutzeravatar

» fränki » Beiträge: 129 » Talkpoints: 39,75 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Wieso bestehlen Mitarbeiter ihre Unternehmen? Wahrscheinlich aus denselben Gründen, wie manche Diebe. Die Vermutung liegt bei den meisten nahe, dass sie einfach keine Lust haben, für entsprechende Ware etwas zu bezahlen. Andere wiederum haben ganz einfach nicht das Geld dazu. Hinzu kommend, dass viele, auch eigene Mitarbeiter der Meinung sind, der Chef hat es ja und ein wenig klauen würde dem Unternehmen nicht weh tun. Das führt letzten Endes nicht selten dazu, dass einige ihre Unternehmen beklauen, weil sie teils einfach kein Unrechtbewusstsein haben.

Das dabei oft auch andere Mitarbeiter zulangen plus womöglich die, die sowieso schon klauen, führt dann wiederum dazu, dass am Ende viel mehr Theater herrscht. Denn ist doch klar. Mitarbeiter 1 klaut für 100,- Euro im Monat, der Mitarbeiter 2 für 50,- Euro im Monat und vermeidliche Kunden für 1000,- Euro pro Monat. Sowas läppert sich alles und summiert sich. Das ist das Problem, wieso entsprechend viele Mitarbeiter auch gar nicht merken, dass selbst ihr „vermeidlich kleiner“ Diebstahl zu Problemen führen kann, die finanzieller Natur sehr belastend sind.

Nicht zu vergessen, dass andere wohl auch einen Kick davon haben, wenn sie entsprechend ihre Chefs und Unternehmen beklauen. Nachvollziehen kann ich das derweil nicht, aber auch das kommt durchaus vor. Manche glauben auch einfach, dass sie niemals erwischt werden, sodass sie deswegen womöglich auch weiter einem Kick nachgehen.

Ich kann ja nicht in deren Köpfen schauen, aber das ist eine große Vermutung dessen, wieso die meisten klauen. Ich vermute mal, dass dies auch bei sehr vielen zwischen „ich will dafür nicht zahlen“ und „dem Unternehmen tut es nicht weh“ agieren.

Benutzeravatar

» Kätzchen14 » Beiträge: 4798 » Talkpoints: 4,43 » Auszeichnung für 4000 Beiträge


Ich denke das hat einen viel banaleren Grund - sie stehlen weil sie es können. Gelegenheit macht Diebe, wie man so schön sagt. Ich weiß zwar nicht was da besonders gerne geklaut wird, aber ich bin mir fast sicher, dass die lebenswichtigen Produkte, die sich die Angestellten nicht leisten können, nur einen sehr sehr geringen Prozentsatz ausmachen. Deshalb glaube ich auch nicht, dass die Bezahlung irgendeinen Unterschied macht.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 23362 » Talkpoints: 105,67 » Auszeichnung für 23000 Beiträge


Zurück zu Beruf & Bildung

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^
cron