Apple bedroht durch Fehlen von Chefdesigner?

vom 30.06.2019, 11:08 Uhr

Laut Medienberichten plant Apples Chefdesigner Jony Ivy das Unternehmen zu verlassen. Er ist maßgeblich dafür verantwortlich, dass die Touchscreens von Apple so aussehen wie sie aussehen. Es wird nun darüber spekuliert inwiefern sein Weggang für den Konzern bedrohlich wirken könnte oder eben nicht. Wie denkt ihr persönlich darüber? Meint ihr, dass Apple sich dadurch auf einem absteigenden Ast befindet oder wird der Weggang von Jony Ivy dem Konzern nichts anhaben können?

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33313 » Talkpoints: -0,26 » Auszeichnung für 33000 Beiträge



Das Produktdesign war bei Apple schon immer sehr wichtig. Ich erinnere mich noch an die quietsche-bunten iMacs in Eierform, zu einer Zeit, als es bei der Konkurrenz fast nur graue Kisten zu kaufen gab. Genau deshalb ist es aber gar nicht schlecht wenn neue Leute in die Designabteilung kommen. Nicht weil die alten Leute einen schlechten Job gemacht haben sondern weil neue Leute neue Idee mitbringen.

Wenn die Elektronik, die du verkaufst, nicht nur Elektronik ist sondern immer auch Designobjekt, reicht es nicht die Elektronik weiterzuentwickeln, du musst auch das Design kontinuierlich weiterentwickeln um relevant zu bleiben.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 24570 » Talkpoints: 79,42 » Auszeichnung für 24000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^